Anzeige

Abwrackprämie wird von Hartz-4 abgezogen

Da haben sich die Politiker ja was Tolles ausgedacht, um die Systemkrise zu bekämpfen: Wir verschrotten einfach alle unsere fahrtüchtigen und voll funktionsfähigen Autos und kaufen sinnlos Neuwagen – natürlich Importfahrzeuge, denn die deutschen Autos kann ja sowieso keiner bezahlen. Also: Es nützt der deutschen Wirtschaft nichts, der Umwelt schon gar nicht und die Ursachen der Krise werden nicht mal im Ansatz angegangen.

Es nützt aber, wie sich jetzt herausstellt, auch den Konsumenten nichts. Denn wie das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen beschlossen hat, wird die Abwrackprämie bei Hartz-4-Empfängern von den Leistungen abgezogen. Das Beste daran: Da die Abwrackprämie im Nachhinein ausgezahlt wird, stehen die betroffenen Personen nun dumm da – schön, wenn man es erst hinterher erfährt.

Bedenkt man, wo die wahren Ursachen der Krise liegen, nämlich im Geldsystem und an den Finanzmärkten, ist die Abwrackprämie ohnehin die dümmstmögliche Maßnahme und eine Zumutung für die Intelligenz der Bürger – wird uns hier doch tatsächlich erzählt, dass wir einfach nur mehr kaufen müssen und alles wäre wieder gut! Mit dem Hart-4-Urteil wird dem Ganzen nun noch die Krone aufgesetzt.

 

Bild: Public Domain / Wikimedia

 

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*