Anzeige

Sind Gewürze die zukünftigen Pestizide?

Ein pflanzliches Pestizid – kann es so etwas geben? Anscheinend ja, denn nach Professor Murray Isman von der Universität von British Columbia, sollen Öle von Thymian, Rosmarin, Minze und anderen Gewürzen zukünftig eine natürliche Alternative für chemische Pestizide darstellen. Das Öl, welches wie gewohnt auf die Pflanzen gesprüht wird, weist Insekten ab oder tötet sie sogar. Besonders effektiv scheint es gegen kleine Insekten zu sein, bei denen es direkt auf das Nervensystem wirkt und die Muskeln so stimuliert, dass sich die Insekten quasi zu Tode krampfen.

Isman sieht diese Art der Schädlingsbekämpfung als sehr effektiv und leicht umzusetzen an. Pflanzliche Öle werden ohnehin schon für Parfüm und Nahrung produziert und verwendet, sodass diese für die Anwender in der Landwirtschaft auch günstig zu erwerben sind. Die ersten Firmen arbeiten schon auf ein System hin diese damit zu versorgen.

Einziger Nachteil der Öle ist der schnelle Verbrauch. Im Sonnenlicht verdunsten sie schnell und müssen nach wenigen Tagen erneuert werden. Doch letztendlich zählen die Kosten und die Wirkung auf die Umwelt. Da haben die pflanzlichen Öle eine klaren Vorteil. Besonders durch chemische Pestizide und übermäßige Düngung behandelte Pflanzen, welche gesundheitsschädigende Rückstände besitzen, würden weniger auf die Teller der Verbraucher gelangen.

Bild: bulthaup.com

Quelle: American Chemical Society

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*