Anzeige

Link: Was ist Wohlstand?

Für Ökonomen ist Wohlstand gleichbedeutend mit dem Bruttosozialprodukt. Aber ist das wirklich so?

„Muss der Erfolg eines Landes, muss das gute Leben nicht anders bestimmt werden als durch die Zunahme des Bruttosozialprodukts? Etwa durch Faktoren wie soziale Stabilität, ökologische Nachhaltigkeit und Zufriedenheit im Zusammenleben? Also durch das „Bruttosozialglück“, wie es der buddhistische Himalaya-Staat Bhutan als Maßstab eingeführt hat?“

Welche Optionen gibt es? Was soll das ganze Wachstum? Kommt es zu einem Paradigmenwechsel in der Krise?

Zum Artikel bei süddeutsche.de

 

Bild: Ferdinand Reus / Wikimedia

 

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*