Anzeige

Vergangenes Leben? – Mädchen erwacht aus Koma und spricht fließend deutsch

Ein 13-jähriges Mädchen aus Kroatien verblüfft derzeit Ärzte und Experten: Seit seinem Erwachen aus einem knapp 24-stündigen Koma, spricht das Mädchen fließend Deutsch – sogar besser als ihre Lehrerin.

Mysteriöses Koma – und eine Art Wunder

Schon das Koma selbst stellt für die Experten offenbar ein Rätsel dar, bisher können sie als einzige Erklärung zu hohes Fieber anbieten. Noch viel seltsamer ist jedoch, dass das Mädchen in den rätselhaften 24 Stunden offenbar seine einstige kroatische Muttersprache gegen Deutsch eingetauscht hat.

Zwar hatte das Mädchen vor dem Vorfall Deutschunterricht, seit dem Erwachen spricht sie jedoch besser als ihre Lehrerin – und ihre kroatische Muttersprache verwendet sie seither gar nicht mehr, so dass sie selbst mit ihren Eltern nicht mehr kommunizieren kann.

Zahlreiche Experten versuchen derzeit, den Ursachen für den plötzlichen Sprachwechsel auf die Schliche zu kommen.

„Früher hätte man diesen Fall wohl als Wunder bezeichnet„, zitiert die britische Zeitung Daily Mail den Psychologen Mijo Milas. „Heute glauben wir, dass es für den Zustand eine logische Erklärung geben muss, auch wenn wir diesen bislang noch nicht gefunden haben.“

Sprachkurs im Jenseits

Schon mehrfach wurde von ähnlichen Phänomenen berichtet, in welchen Patienten nach schweren Krankheiten und Komazuständen plötzlich andere, teilweise exotische oder gar tote Sprachen beherrschten.

„Es gab schon in der Vergangenheit öfters Fälle, bei denen Menschen, die schwer erkrankt oder sogar ins Koma gefallen waren, plötzlich fremde Sprachen beherrschten – sogar komplizierte biblische Formen, die in Babylon oder dem alten Ägypten gesprochen wurden“, so der Psychiater.

Eine Erklärung für dafür gibt es bisher nicht.

 

8 Responses

  1. Karina

    Ich glaube mit deinem „Walk- In“ meinst du eher das nach einem Unfall bestimmte Verbindungen im Gehirn sich verändert haben, damit kann sich auch der Mensch volkommen verändern.

    Antworten
  2. Amritkalash

    Vielleicht kann ich ja etwas Interessantes zu der Thematik beitragen. Es war im Jahr 1981, dass ich an einem internationaaleen Ausbildungskursus zum Meditationslehrer teilnahm. Es waren ca. 30 Männer an dem Kursus beteiligt. Während vertiefter Gruppen-Meditationssitzungen kam es vor, dass ich ein paar Worte „brabbelte“, die immer wieder kamen.

    Nach ungefähr zwei Wochen nahmen mich zwei südtiroler Teilnehmer zur Seite und fragten mich, ob ich wüsste, was ich da sage. Da ich verneinte, sagten sie mir, das Guiseppe (ein italienischer Teilnehmer, der nicht Deutsch und auch nicht so gut Englisch spricht) ihnen gesagt hätte, das mein „Brabbeln“ ein mailändischer Gossenslang sei, der inhaltlich mit den weiblichen Geschlechtsteilen zu tun hat.

    Ich war damals 22 Jahre alt und hatte weder in der Schule noch sonstwo italienisch gelernt. Ich war bis dato nur einmal in Italien mit dem Auto auf der Autobahn von der Schweiz nach Jugoslawien gefahren (an einem Tag mit einer Übernachtung im Schlafsack unter einem Apfelbaum an einer Landstraße). Ich habe eine Melone gekauft und gegessen und das war es mit meinen Kontakten mit Italien.

    Während des „Brabbelns“, dass ich dann unterdrückte, da sich Guiseppe bestimmt permanent gernervt/pikiert gefühlt hatte, hatte ich keine Emotionen oder irgendeine Bedeutung im Bewusstsein.

    Für mich ist das ein Indikator für das Vorhandensein von quasi in Samenform vorliegenden Erinnerungen an vorherige Leben.

    Antworten
  3. +

    Betrifft den Fall:
    13-jährige Kroatin erwacht aus Koma und spricht fließend deutsch

    Ich erforsche so etwas gelegentlich in meiner Freizeit, vielleicht kann ich hier auch ein Stück helfen.

    Die Ärzte und die Angehörigen sollen mir
    in deutsch
    an matti-g@live.de
    antworten.

    Zunächst untersuche ich folgende Theorie:
    Eine andere (deutsch sprechende) Person ist im Körper dieser Patientin aufgewacht.

    Nun meine Fragen:
    * Hat die Patientin ihre Angehörigen oder was sie erkennen sollte
    – nicht
    – zögerlich ; langsam ; mit oder ohne nachhelfen
    – mehr oder weniger sofort
    erkannt?
    * ‚Welches Jahr ist heute?‘ meinte die Patientin als sie aufwachte?
    * Erlebt sich (auch manchmal) die Patientin gleichzeitig an 2 Orten?
    * Außerdem ist zu fragen, ob bei der im Körper der Patientin aufgewachten Person das
    Bewußtsein ausfiel, (zum Beispiel war sie bereits gestorben oder geriet ins Koma).
    * Die Patientin soll ihre Idendität angeben, diese Idendität soll gegebenenfalls nachgeprüft werden.

    * Zu überprüfen ist gegebenenfalls auch, ob die Kroatin (die wirkliche Idendität ; die wirkliche Person) irgendwann in einem anderen Körper aufwacht.
    (Zum Beispiel könnte irgendwann irgenwo eine Patientin aufgewacht sein, die kroatisch spricht.)

    Antworten
  4. Marion

    Wer es nicht glauben kann: Zu dier Thematik gibt es ein tolles Buch von Kramer, Ulrich, MindWalking, Verlag Jentschura.
    Nach dieser Lektüre hält man alles für möglich.
    gesundheitsprodukte-berlin.de

    Antworten
  5. Karl

    Sehr schön beschrieben U-Te,

    dem gibt es nichtsmehr hinzuzufügen!

    An die Wissenschaftler: Wie ihr seht sind wir weitaus besser Informiert wie, das sein als solches Funktioniert. Es wir langsam Zeit das ihr akzeptiert, wer ihr wirklich seid!

    Mein persönliches Zitat an euch und alle Weisen:

    Im tiefen der Essenz, liegt der wahre Kern, erkennt ihr ihn, seid ihr nimmer Fern. Wer nur die Hülle sieht,weiss nicht was in ihr liegt, erst durch ihre Taten oder Darsein wird sich zeigen, was sie bewirken können, wenn sie sich in bewegung setzen. Dies gilt für Geist und Materie!

    Antworten
  6. Avor

    Walk-in

    Ich habe mich ausführlich mit dem Leben von A. Hitler beschäftigt. Hitler war vor dem Krieg ein Penner, Versager, gescheiteter Künstler, also ein Taugenichts. In den letzten Kriegstagen ist er bei einer Gasattacke schwer verwundet und lag ca.3 Tage im Koma. Nach dem Erwachen war er völlig umgewandelt, und das hat auch sein behandelnden Arzt bestätigt.

    Er wurde ein ganz anderer Mensch, Vegetarier, erfolgreicher Politiker, Massenverführer und überlebte auch die zahlreichen Attentate nahezu unverletzt.

    Ich bin der Meinung das Hitler im Koma einen Walk-in erhalten hat, Der die Mission gehabt hat die wir alle nur zu gut kennen. An der Walk-in-Theorie ist was Wahres dran, ich bin davon fest überzeugt.

    Nichts geschieht zufällig.

    Antworten
  7. U-Te

    Walk-Ins

    Walk-Ins sind Leute aus anderen Dimensionen, die in den Körper einer Person hier auf der Erde eingetreten sind. In allen Fällen wird eine Vereinbarung geschlossen, bevor der Gastgeber, die ursprüngliche Seele, geboren wird, damit das geschehen kann.

    Walk-Ins benutzen diese Methode um auf die Erde zu kommen, wenn ihre Mission kurz nach ihrem Eintreffen beginnen soll. Ihre Mission erfordert, daß sie die Geburt und das Aufwachsen überspringen und in einen erwachsenen Körper hineinkommen. Das ist jedoch nicht immer der Fall. Einige Walk-Ins kommen in viel jüngere Körper, aber das ist eher die Ausnahme als die Regel. Wenn ein Kind-Walk-In stattfindet, liegt es daran, daß die Seele, die reinkommt, die Erfahrungen der Kindheit und des Aufwachsens als Basis für ihre Mission benötigt. Kindheits- und Aufwachsende-Walk-Ins erwachen normalerweise nicht, bevor sie erwachsen sind.

    Hinweise für ein Walk-In sind:

    1. Meistens geschehen sie während eines traumatischen Ereignisses im Leben des Gastgebers, wie eine schwere Krankheit oder ein Autounfall. Viele kommen während einer Nahtoderfahrung herein. Das ist der gebräuchlichste Weg für Walk-Ins, den Platz zu tauschen, aber es ist nicht der einzige Weg. Jedoch geschieht in fast allen Fällen der Walk-In, wenn der Gastgeber bewußtlos ist.

    2. Sie haben ganz plötzlich nur noch wenig oder gar keine Verbindung mehr mit einigen Familienmitgliedern.

    3. Eine Scheidung findet üblicherweise innerhalb von drei Jahren nach dem Walk-In statt.

    4. Fortdauernde Schmerzen in Nacken und Schultern, die vor dem Walk-In nicht da waren.

    5. Koordinationsverlust und Gedächtnisausfälle. Schwierigkeiten mit der Sprache.

    6. Plötzlicher Wandel im Geschmack bei Essen, Kleidung und Wohnraumgestaltung.

    7. Plötzlicher Verlust des Interesses an Karriere und Hobbies. Neue werden gefunden, zusammen mit einem plötzlichen Interesse an allem Spirituellen.

    8. Das sichere Wissen, daß sie eine Mission zu vollbringen haben, obwohl sie sich zur Zeit nicht daran erinnern, welche es ist.

    9. Einige Walk-Ins haben Erinnerungen an ihre Heimatwelt oder Schiff. Sie können sich sogar an ihre inkarnierten Formen erinnern, die durch eine Form von Kryogenese erhalten werden, die uns weit überlegen ist.

    10. Walk-Ins verfügen normalerweise über das kristalline Gen.

    Walk-Ins haben eine herausfordernde Rolle hier auf der Erde, weil sie den Großteil ihrer Inkarnation auf anderen Ebenen der Existenz verbracht haben und dann in der Mitte oder einem späteren Teil dieser Inkarnation zur Erde kommen.

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*