Anzeige

Die University of North Carolina will eine Methode entwickeln, bei der Männer durch Bestrahlung mit Ultraschall für sechs Monate unfruchtbar werden. Zwar brauchen bei der Methode keinerlei Hormone eingenommen werden – ob sich Männer bei der Idee, ihre Hoden bestrahlen zu lassen allerdings sonderlich wohlfühlen werden, ist eine andere Frage.

Erste Tests waren viel versprechend, nun folgt die Feinabstimmung. Ziel ist es, herkömmliche Ultraschallgeräte für das Verfahren zu verwenden. Die Ultraschall-Methode wäre die erste Verhütungsmethode für den Mann überhaupt.

„Wir denken, dies könnte Männern als bis zu sechs monatiges, zuverlässiges, preiswertes, nicht-hormonelles Verhütungsmittel dienen, mit nur einer einzigen Behandlung“, so Studienleiter Dr James Tsuruta.

 

Weitere Artikel zum Thema auf Sein.de

Natürliche Verhütung ohne Hormone und Latex: Die Symptothermale Methode

 

Eine Antwort

  1. Jan sterilisiert

    Ultraschall Verhütung ist unnötig.Mann kann vor der Sterilisation sein Sperma einfrieren lassen siehe Internet(Deutschland,Niederlande,Schweiz etc).Ein kleiner Eingriff von 20 Min.Eventueller späterer Kinderwunsch=Eingefrorenes Sperma.

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*