Anzeige

Alle 500.000 Jahre kehrt sich das Magnetfeld der Erde um und die Pole tauschen ihre Plätze. Die letzte solche Feldumkehr ist nun bereits 780.000 Jahre her. Hat die nächste Umpolung womöglich bereits begonnen? Im Süden Afrikas deutet einiges darauf hin. Dort herrscht schon jetzt Chaos im Magnetfeld.

Seit 170 Jahren nimmt das Magnetfeld der Erde nun ständig ab – für viele Forscher ein untrügliches Zeichen, dass die Umpolung bereits begonnen hat. Nun haben Forscher auch noch entdeckt, dass im Bereich der südafrikanischen Anomalie – dort hat das Magnetfeld der Erde ein Loch – das Magnetfeld der Erde nahe dem Erdkern mittlerweile genau entgegengesetzt zur herrschenden Dipol-Richtung verläuft. Auch wenn davon an der Erdoberfläche noch nichts zu merken ist, könnte dies ein weiteres Zeichen für eine bevorstehende Umpolung sein.

Wie schnell diese passieren wird, ist unklar. Wissenschaftler gehen derzeit davon aus, dass es noch Tausende Jahre dauern könnte, bis die Umpolung ganz vollzogen ist, genau weiß es aber keiner.

Während der Umpolung versinkt das Megnetfeld der Erde kurzzeitig im Chaos, vier oder sogar mehr unterschiedliche POle bilden sich aus.

Gefahren für das Leben gehen von einer Umpolung nicht aus, meinen die Forscher. Aber das Magnetfeld schützt uns vor Strahlung aus dem All und die moderne Technik dürfte während der Umpolung aufgrund von Sonnenwinden zum Erliegen kommen.

Ein ausführlicher Artikel zum Thema bei N-TV

 

Weitere Artikel zum Thema auf Sein.de

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*