Anzeige

Das Volk ist das Souverän, unser Grundgesetz stellt eindeutig fest: Alle Macht geht vom Volke aus. Da das Elend im Bundestag selbst mit Humor kaum noch zu ertragen ist, hat sich das Volk nun entschlossen, die Regierung zu entlassen. Betriebsbedingt. Dafür müssen wir nur alle das offizielle Kündigungsschreiben auf der Webseite http://www.wir-treten-zurueck.de unterzeichnen.

Hier das Schreiben im Orginalwortlaut:

 

 

Betriebsbedingte fristlose Kündigung!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
sehr geehrte Ministerinnen und Minister,

wir, das Volk als Souverän der demokratischen Bundesrepublik Deutschland, teilen Ihnen hiermit mit, dass wir Ihre Arbeitsverträge mit sofortiger Wirkung aufgrund betrieblicher, volkswirtschaftlicher und sozialer Gründe kündigen. Sie verlieren hiermit sämtliche Ansprüche aus diesen Arbeitsverträgen. Ebenfalls können wir für Ihre Pensionen, Diäten, steuerfreie Zuschläge und sonstige Leistungen nicht mehr aufkommen. Dies ist eine Notmaßnahme, da unser Unternehmen – der deutsche Staat – kurz vor der Insolvenz steht.

Leider haben Sie als Geschäftsführer_innen in den vergangenen Monaten die Finanzsituation des Betriebs “deutscher Staat” über die Maßen strapaziert und verschärft, z.B. indem Sie unsinnige Geldzuwendungen an marode, angeblich “systemrelevante” Subunternehmen wie die Hypo Real Estate Bank, fließen ließen.

  • Sie haben die Arbeitsplatzsituation verschärft, dazu beigetragen, dass immer mehr Menschen in 400 € Jobs arbeiten müssen, oder nur befristet beschäftigt sind.
  • Sie haben es nicht geschafft, die Finanzen so einzuteilen, dass für die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen genug Geld zur Verfügung steht.
  • Sie haben die gesetzlichen Krankenversicherung zu einer Armutsfalle gemacht, Sie haben der Pharmaindustrie – als einer starken Lobby – sowie auch den Apothekern reichliche Geldgeschenke gemacht.
  • Sie haben der Hotellerie Geldgeschenke gemacht.
  • Sie haben der Atomwirtschaft Geldgeschenke gemacht.
  • Sie haben den Banken Geldgeschenke gemacht und Rechtsvorteile verschafft, ohne auch nur im geringsten dafür zu sorgen, dass neuerliche Finanzjonglagen nicht stattfinden können.
  • Sie haben keine Finanztransaktionssteuer eingeführt.
  • Sie wollten (und wollen noch immer) die Vorratsdatenspeicherung, die zahlreichen Gesetzen widerspricht.
  • Sie wollten (und wollen noch immer) die Einführung von Ganzkörperscannern, obwohl sie die Sicherheit nicht verbessern.
  • Sie haben ein sog. “Sparpaket” gepackt, dessen Folgen unsere Kinder noch tragen dürfen.
  • Sie haben das soziale Klima in unserem Betrieb “deutscher Staat” durch Ihre Äußerungen zum Thema “spätrömische Dekadenz” vergiftet.

Diese Aufzählung ist unvollständig. Eine vollständige Aufzählung würde jedoch den Rahmen dieses Kündigungsschreibens sprengen. All dies haben Sie ohne Zustimmung des Arbeitgebers, des Volkes, getan, obwohl Ihr Arbeitsvertrag Ihnen ausdrücklich vorschreibt,

Ihre Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen, seinen Nutzen zu mehren, Schaden von ihm abzuwenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes zu wahren und zu verteidigen, Ihre Pflichten gewissenhaft zu erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann zu üben. (Amtseid der Minister_innen)

Da das Bundesverfassungsgericht eindeutig festgestellt hat, dass die
“Freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Art. 21 II GG” eine Ordnung ist, die  – unter Ausschluss jeglicher Gewalt und Willkürherrschaft – eine rechtsstaatliche Herrschaftsordnung auf der Grundlage der Selbstbestimmung des Volkes nach dem Willen der jeweiligen Mehrheit und der Freiheit und Gleichheit darstellt (folgt was?). Den grundlegenden Prinzipien dieser Ordnung sind mindestens zuzurechnen: die Achtung vor den im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechten, vor allem vor dem Recht der Persönlichkeit auf Leben und freie Entfaltung, die Volkssouveränität, die Gewaltenteilung, die Verantwortlichkeit der Regierung, die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, die Unabhängigkeit der Gerichte, das Mehrparteienprinzip und die Chancengleichheit für alle politischen Parteien mit dem Recht auf verfassungsmäßige Bildung und Ausübung einer Opposition.“ (BundesVerfG 1952)

bleibt uns leider nichts anderes übrig, als unsere Volkssouveränität auszuüben, die Willkürherrschaft zu beenden und Sie als gewählte Geschäftsführer_innen für die Nichterfüllung Ihrer Pflichten zur Rechenschaft zu ziehen. Sie sind für unseren Betrieb untragbar.

Ab sofort werden wir, das deutsche Volk, die Geschäftsführung selbst übernehmen.

ppa. Das deutsche Volk
Berlin, den 28.09.2010

Hier kann die Kündigung unterzeichnet werden.

 

5 Responses

  1. Bernd

    Und wer übernimmt die laufenden Dinge, wenn die ganze Regierung entlassen wird ? Der Gedanke ist sehr verlockend. Aber was passiert danach???????

    Antworten
  2. Jürgen Meyer

    Liebe deutsche Volksmitglieder,
    bevor das deutsche Volk einen Bahnhof stürmt, kauft dieses Volk vorher
    eine Bahnsteigkarte. Das in diesem, unerem Vaterland vieles nicht stimmt,
    weiß ein jedes Schulkind. Wer hätte vor 15 Jahren daran gedacht, dass uns einmal das Merkel als Kanzlerin regiert, die in der ehemaligen DDR den Menschenrechtler Havelmann ausspioniert hat. Wer hätte einmal daran gedacht? Mit dem deutschen Volk kann man alles machen. EURO
    ohne Volksabstimmung, EU ohne Volksabstimmung, Castor ohne Volksabstimmung, staatliche Überwachung ohne Volksentschentscheid, Psychopaten und paranoide Mörder wie in Bodenfelde bekommen Therapie ohne Ende ( 30.000,00 EURO kostet so ein Therapieplatz mtl. ), Arbeitslager wäre angemessen ( bin Gegener von Todesstrafe ). Der kleine Rollstuhlfahrer schreit nach Bundeswehr im Inneren und rings um um uns herum bricht der EURO-Kurs zusammen. Wenn der kleine Malocher pleite geht kommt der Gerichtsvollzieher, wenn ich als Kleinunternehmer mit 6 Mitarbeitern Pleite gehe kommt der Insovenzverwalter, wenn in diesem Land eine Bank Pleite geht kommt der Steuerzahler. So einfach ist das mittlerweile. Herr Schwesterwelle autet sich, Herr Pobereit aus Berlin autet sich und ein Herr Ole von Beust aus Hamburg autet sich. Ich habe kein Problem damit. Gott hat zwar gewollt, dass der Mann sich eine Frau suche und sie ein Fleisch werden sollen…. Aber das waR WOHL NUR SEIN wUNSCHGEDANKE: Sollte das Brechmittel Claudia Roth von den Grünen sich demnächst als eingefleischte Lesbe auten hätte ich auch kein Problem damit. Ich habe ein grundsätzliches Problem mit dieser Scheindemokratie. Welche Verfassung haben wir? Die Weimarer?, Das Grundgesetz? Dann hören Sie sich bitte die Reden von Carlo Schmidt ( MDB ) Youtube an.
    Mein Großvater hat in Verdun gekämpft, mein Vater unter Hitler als gezogener WaffenSS- Man gegen russische Partisanenverbände in Norwegen. Ich selbst war bei der Bundeswehr 12 Jahre im Truppensanitätsdienst. Meinem Sohn habe ich verboten zu diesem Verein zu gehen. Ich bin Vater von 6 Kindern. Und wenn diese nicht wären, hätte ich längst eine zweite RAF gegründet. Mein Vaterland, das Land der Dichter und Denker, der Landschaften mit Seen, Flüssen und schönen Bergen wird verkauft. Von Leuten wie Birgit Breuel von der
    Treuhand-Gesellschaft, von Kanzlern wie Kohl, Schröder, und anderen Dilletanten, von Leuten wie Gorbatschow, Jelzin und ausländischen Investoren die uns mittlerweile versklavt haben. Sicherheitsberater der US-Regierung wissen wie man uns weiter ausblutet.
    Und was tun wir dagegen? Gar nichts. Der Harz IV-Empänger steht um
    07:00 Uhr auf und kocht seinen Kaffe und raucht eine. Mach ich auch so.
    Stehe aber schon um 05:00 Uhr auf, trinke Kaffee und rauche zwei.
    Danach erst warm und danach kalt duschen. Dann ins Büro und dann
    zur Arbeit. bis 12:00 Uhr 10 Patienten gepflegt und versorgt. Pfleger , Seelsorger, Freund, Rechtsberater und Ansprechpartner für alle Problemlagen. Danach wieder Büro und ab 13:00 Uhr wieder bis 21:00
    Uhr das gleiche. So. Der Harzter weckt seine Rangen, beaufsichtigt sie und stellt sich mir diesen vor die Tür bis der Schulbus kommt, obwohl es lediglich 10 Minuten Fußweg bis zur Schule sind. Den Schulbus bezahlen ja wir Blöden. Danach geht er wieder in die Heija. Bis gegen 10:30 Uhr. Dann Bildzeitung und leben wie Gott in Frankreich. Er wird nicht revoltieren. Er nicht, es geht ihm und den seinen gut. Er regelt die Zimmertemparatur mit dem Fenster. Er hat so viel das er bei Arbeit zwar 100 Euro mehr hätte, aber dafür auch ein Auto und KFZ-Versicherung zahlen müsste. Für Plus-Minus null muss das nicht unbedingt sein. Rechnen hat er in der Hauptschule auch gelernt. Den Rest macht der Taschenrechner.
    So liebe Mitbürger, ich weiß nicht ob meine Zeilen irgendjemanden ereichen. Wenn könnten sich ja mal Gleichgesinnte bei mir melden. Meine E-Mail: meyerjkw@aol.com
    Ich möchte aber auf folgendes hinweisen: Ich bin nicht links und nicht rechts. Ich bin für die Wahrheit. Ich habe nichts, aber auch gar nichts gegen ausländische Mitbürger in diesem Lande. Ich habe Türken und Russen als Freunde. Solange sie sich ordentlich benehmen und unsere Gastfreundschaft nicht mißbrauchen. Ich kann vieles nicht vergessen, aber ich danke meinem Herrgott das ich verzeihen kann.
    Nur so, wie es jetzt um unser Land bestellt ist geht es nicht weiter. Lasst uns zusammen etwas unternehmen. Wir schipfen immer auf die “ Ossis „. Aber können auch nicht wir “ Wessis “ zusammen mit den “ Ossis “ einmal rufen: „Wir sind das Volk“

    Gott segne und beschütze Euch.

    Mit freundlichen Grüßen

    Euer

    Jürgen Karl Willi Meyer

    Antworten
  3. alfred

    Nein, das wird nichts bringen, weil sich
    UNSER VOLK eben nicht als
    EIN VOLK fühlt und begreift.
    Die herrschende Geld Macht, hat
    das Prinzip – Teile und Herrsche –
    zur Perfektion vollendet.
    Doch auch Rom war für 1000 Jahre
    gedacht und geplant – ist untergegangen.
    Was wird wohl geschehen, wenn das VOLK
    wieder Montags auf der Straße ist????

    Antworten
  4. Heidi

    Ein freundliches Hallo,

    ich bitte Euch , diese gute Aktion , wo endlich einmal die

    gesamte Deutsche Bevölkerung zusammen halten will –

    nicht solche Kommentare vom Akteur 7460

    in Eurer Unterschriftenliste zu

    zulassen !

    Hier geht es doch um Menschen und Menschenwürde !

    Frdl. Grüße

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*