Anzeige

Eine neue Film-Dokumentation über die Maya mit dem Titel „Revelations of the Mayans 2012 and Beyond“, welche gerade produziert wird, soll angeblich Beweise für den Kontakt mit Außerirdischen enthalten, wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet.

Für den Film soll die mexikanische Regierung erstmals nie zuvor erforschte Maya-Fundstellen freigegeben und Regierungs-Material zur Verfügung gestellt haben, das seit Jahren unter Verschluss gehalten wird.

Öffnen Südamerikas Regierungen die geheimen Akten?

„Mexiko wird Codices, Artefakte und wichtige Dokumente veröffentlichen, die beweisen werden, dass die Maya mit Außerirdischen in Kontakt standen und alle diese Informationen werden von Archäologen bekräftigt“, so der Produzent gegenüber dem Hollywood-Magazin The Wrap.

Der Tourismusminister Luis Augusto Garcia Rosado bestätigte die Aussagen der Filmemacher. Die neuen Beweise, so Rosado belegen „den Kontakt der Maya mit Außerirdischen durch die Übersetzung bestimmter Codices, welche von der Regierung lange Zeit geheim gehalten wurden.“

Auch die Regierung Guatemalas beteiligt sich an dem Projekt, wie ein Regierungssprecher bekannt gab. Guatemala wird erstmals geheime Fundstücke und Prophezeiungen zugänglich machen.

„Wie Mexiko, so hat auch Guatemala einige brisante archäologische Funde bislang geheim gehalten und glaubt, dass nun die Zeit gekommen ist, diese Informationen innerhalb der Dokumentation zu veröffentlichen“, bestätigte der Tourismusminister Guatelmalas, Guillermo Novielli Quezada.

Die Zusammenarbeit erfolge „zum Wohle der Menschheit“, so der Regierungsvertreter. Die Anweisung zur Kooperation mit der Filmcrew erging offenbar vom Präsidenten des Landes selbst.

Invasion aus dem All?

Die Filmemacher sind sich offenbar sicher, die neuen Ankündigungen stellen einen markanten Richtungswechsel dar. Noch vor zwei Monaten hatten sie keinerlei Aussagen über Aliens oder 2012 machen wollen.

„Ich kann nur sagen, dass die mexikanische Regierung sich vorbereitet, der Menschheit und der Welt Dinge mitzuteilen, die von zentraler Wichtigkeit sind für uns, unsere Lebensweise und die Art, wie wir den Planeten behandelt haben“, hieß es damals von Produzent Julia-Levy.

Die Filmemacher betonten, dass es hier nicht um Fantasy oder Science-Fiction gehe, sondern eine Dokumentation, die von den Regierungen unterstützt und von Archäologen begleitet wird. Die Informationen im Film seien sehr ernstzunehmen und von großer Wichtigkeit für das menschliche Überleben.

Produzent Raul Julia-Levy gab an, die neuen Artefakte belegten den Untergang der Maya durch die Invasion einer überlegenen außerirdischen Rasse. Diese Aussage wurde von der mexikanischen Regierung zwar bisher noch nicht kommentiert, aber Julia-Levy kündigte an: „Alles, was wir ankündigen, werden wir auch beweisen.“

Nur ein Tourismus-Gag?

Die Geschichte, die immerhin über Reuters verbreitet und von namhaften Zeitungen wie dem Guardian aufgegriffen wurde, hat einen merkwürdigen Beigeschmack. Sowohl Mexiko als auch Guatemala rechnen 2012 mit einem Tourismus-Boom aufgrund der wachsenden 2012-Gemeinde – und so waren es denn auch die Tourismus-Minister, die den Filmemachern den Rücken deckten. Handelt es sich vielleicht um einen großen Publicity-Gag?

Und wenn das neue Material und die geheimen Dokumente tatsächlich so aussagekräftig sein sollten, dann haben wir es mit nicht weniger als einer der größten Revolutionen der Geschichtsschreibung zu tun – wären solche Veröffentlichungen nicht in Wissenschafts-Magazinen besser aufgehoben als in einem Kinofilm? Der normale wissenschaftliche Prozess würde die Untersuchung durch verschiedene Teams, Peer-Reviews der Studien und somit unterschiedliche Interpretationen ermöglichen, die der Film, wohl kaum bieten wird.

Was es mit dieser Dokumentation wirklich auf sich hat, wird sich also noch zeigen. Sie soll im Herbst 2012 in die Kinos kommen – rechtzeitig vor dem angenommenen Ende des großen Maya-Zyklus am 21.12.2012.

 

 

16 Responses

  1. R. Kaltenböck-Karow

    Die Ankündigung aus Mexiko ist hochinteressant. Wer heute schon mehr wissen möchte über die Zivilisations- wie Religionsentwicklung auf der Erde, der schaue bei uns herein: www.weltraumrachaeologie.com und/oder kaufe sich den Bücherzyklus (5), der dort unter Litaratur vorgestellt wird. Lesen bildet. Und wer heute schon weiß, wie es Gestern war, damit das Morgen erwartet werden kann, ist im Vorteil!

    Antworten
  2. Native

    …ich meine jeder Gedanke ist Realitätsverlust. JEDER Gedanke ist eine subjektive Interpretation. Macht was ihr fühlt, wenn ihr aufgehört habt zu DENKEN. Solange ihr keinem schadet bin ich mit euch. Und hört auf RECHT haben zu wollen…Wir sind ALLE gleich.

    Antworten
  3. marcusaureliua

    zum thema „Florian Freistetter“
    “ Wachsende Militanz unter fanatischen „Skeptikern“ “ – siehe link http://www.psychophysik.com/h-blog/?p=12464

    mittlerweile sollte jedem wissenschaftler klar sein, dass auch all seine bemühten konstrukte zur erklährung der welt auf theorien basieren. ausschliesslich!
    ich schätze die wissenschaft sehr, als weg. doch wenn wissenschaftler meinen der stein der wisen sei gefunden, dann erinnert mich dass sehr an Hernan Cortes´ Briefe, in denen er beschreibt wie die von ihm gemeuchelten azteken seltsame pflanzen zur heilung verwendeten – und die antwort die er von der elitären wissenschaftsgilde aus der heimat bekam. „…alles hokuspokus, wie wissen doch dass sich der gesundheitszustand des menschen ausschliesslich durch seine vier drüsen erklären lässt…(sinngemäss)“
    jaja, so war das immer schon…

    nun ich habe das buch, welches herr freistetter mit grossem emotionalem aufwand wie rumpelstielzchen in den boden stampft nicht gelesen; ich werde dies auch nicht tun; dass „nibiru“ oder was auch immer von der astrophysik nicht ganz auszuschliessen ist, hat NASA allerdings in einer pressekonferenz klargestellt…auch die sonne wird nächstes jahr ganz ordentlich spucken; und der carrington event aus 1859 steht oft genug (auch bei der NASA) zum vergleich da.

    theorien…theorien…theorien…welche wirds wohl werden? es wird wohl noch 2 oder 3 jahrhunderte dauern bis die heutige borniertheit so mancher wissenschaftler überwunden ist…

    die gefährlichsten werden immer die sein die mit hilfe der ideologie überzeugen wollen oder müssen- leider gelingt es immer wieder…

    also bleibt offen für alles was ihr nicht genau versteht – her mit all den neuen weltanschaungen – eine davon wirds werden denn die alte is´bald hinüber…

    cheers!
    marcus aurelius

    Antworten
  4. IAM

    „Am 08. Oktober. 2011 geschrieben von Maya

    @iam: Deine Argumentation ist typisch esoterisch: Anstatt auf die Fakten einzugehen die in diesem Fall doch nahe legen, dass hier ein unseriöses Machen am Werk ist, erzählst du, dass man die Wahrheit spüren soll. Warum kann man sich nicht einfach mal die Dinge anschauen wie sie sind? Herr Broers hat sich z.B. Fälschlicherweise als Doktor ausgegeben. Warum sollte man diesen Umstand ignorieren? “

    Entschuldige, ich habe mich nicht näher mit, deiner Meinung nach, unseriösen Fakten von zB Broers oder Ähnlichen beschäftigt, sondern nur dein Kommentar gelesen.
    Die Dinge anschauen wie sie sind, genau das mache ich, mit größtem Vergnügen.
    So freue ich mich über die Nachricht, dass dieser wohl spannende Film rauskommen wird, dass er nur ein PRGag sein könnte schließe ich dabei keinesfalls aus.
    Meine Antwort beinhaltete also keineswegs die Intention etwas voreingenommen zu betrachten, oder zu beschreiben.
    Ich fühlte mich nur ein wenig angestoßen durch deine Wortwahl und vor allem natürlich deine Frage! 🙂

    In Liebe

    Antworten
  5. Anonymous

    „Seien es Pseudoforscher wie Broers oder die im Text genannten Kollegen: “

    Die im Text genannten Kollegen? Welche denn? Und woher wissen Sie dass es sich dabei um „Eso-Freaks“ handelt? Nur weil sie an einem Thema beschäftigt sind welches Ihnen GRUNDSÄTZLICH nicht ins Weltbild passt?

    Sie wissen garnichts von dieser Thematik hier, preschen aber gleich mit Scheuklappen los?

    Antworten
  6. JohnnyCrash

    Warum haben manche solche Probleme mit ihrem Weltbild und möglichen Kontakt mit Außerirdischen? Ist das irgendwie pathologisch?
    Also das scheint etwas zu sein was auf garkeinen Fall sein darf.
    Was ist seriös und was unseriös? Wieso gilt so ein Thema als unseriös? Wissenschaft ist Forschung OHNE Dogmen und grundsätzliches Ausschließen von Dingen die dem gemeinen Weltbild widersprechen. Alles andere ist eher unseriöse Forschung.

    „wären solche Veröffentlichungen nicht in Wissenschafts-Magazinen besser aufgehoben als in einem Kinofilm?“

    Schön wärs. Wenn der Dogmatismus und die Angst vor Unseriösität und schlechtem Ruf nicht wäre.
    Leute wie Freistetter und diese dogmatischen Skeptikervereine tun ja ihr bestes dazu nur eine Wahrheit (Glauben ist eh verboten) zuzulassen und Abweichler für vogelfrei und irre zu erklären.

    Und was hat das denn hier bitte mit Esoterik zu tun, liebe Freistetter/Esowatch/Scienceblogs/Focus-Fans?
    Ich sehe in Lebensformen auch wenn sie nicht menschlich und intelligent sind nichts Esoterisches.

    Bei manchen scheint bei diesem Thema hier irgendwie eine Klappe zu fallen und das Denken funktioniert nur noch einseitig.

    Antworten
  7. Peacemaker

    @Maya(illusion)
    Guter Konter, respekt!
    Hab ja geschrieben ich tue es für ihn, nicht für mich.
    Bringt nichts hier weiterzuschreiben, jeder hat seine Meinung, ich will üben deine anzunehmen.
    Habe wohl ein paar andere erfahrungen gemacht wie du, mehr nicht.

    Sei trotzdem umarmt (kleine,freche Biene Maya);o)

    Antworten
  8. Maya

    Hier ein wirklich aufschlussreicher Artikel über die Machenschaften des Dieter Broers:

    Die (R)Evolution 2012 (von Florian Freistetter)

    Broers hat sich in den Medien schon sehr oft zum Thema „2012“ geäußert (ich habe auch in meinem Blog darüber berichtet). Nun hat er auch ein Buch dazu geschrieben. Es heisst „(R)Evolution 2012“ und glücklicherweise hat der mir der Verlag ein Rezensionsexemplar geschenkt denn jeder Cent, den man dafür ausgibt wäre rausgeschmissenes Geld.
    Es ist unmöglich, hier all das zu erwähnen, was in diesem Buch falsch ist. Ich müsste quasi jeden einzelnen Satz richtigstellen. Aber ich fange trotzdem einfach mal an. Gleich auf der ersten Seite weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll:
    „Als Biophysiker störte mich immer häufiger die panische, zuweilen sogar hysterische Stimmung, die neuerdings durch zahlreiche Bücher und Filme zum Thema 2012 verbreitet wird.“

    Ja, die schlimmen Panikmacher! Da gibt es zum Beispiel Autoren, die Bücher mit dem Titel „Checkliste 2012. Sieben Strategien wie Sie die Krise in Ihre Chance verwandeln: Wegbeschreibung aus spiritueller Sicht“. Darin geht es um folgendes:
    „Checkliste 2012 ist ein Handbuch der besonderen Art. Klar, übersichtlich und für jeden nachvollziehbar schildert der Biophysiker Dieter Broers, welche Ereignisse uns 2012 erwarten – und wie wir uns darauf vorbereiten können. Denn nicht nur Naturkatastrophen und weltweite Stromausfälle werden sich 2012 ereignen.“
    Hmm – muss wohl ein anderer Dieter Broers sein. Der unser Broers kann ja diese Panikmacher mit ihren Katastrophenvorhersagen nicht leiden.

    In Wahrheit sind es die Wissenschaftler die Weltuntergangsstimmung verbreiten!
    „Die Wissenschaftler der NASA gehen so weit, dass sie aufgrund ihrer Hochrechnungen einen Kollaps für 2012 prognostizieren: weltweite Naturkatastrophen wie Erdbeben aund Überschwemmungen, Stromausfälle mit verheerenden Folgen. Ihr Szenario beschreibt einen finalen Zusammenbruch.
    Ach du Kacke! Da hat die NASA wirklich nichts schönes vorhergesagt. Oder stimmt das vielleicht gar nicht. Überprüft man die Quellenangaben, dann sieht man, das Broers sich auf einen Bericht bezieht, über den ich hier schon mal geschrieben habe. Da geht es tatsächlich um Stromausfälle in Folge erhöhter Sonnenaktivität. Aber die wurden nicht für irgendein konkretes Datum „prognostiziert“ und schon gar nicht für 2012.

    Im weiteren Verlauf des Buches erwähnt Broers diese Schreckensprophezeiungen die die NASA angeblich getätigt haben soll, immer wieder und betont, dass wir doch lieber ihm vertrauen sollen:
    Wenn wir uns von den panischen Warnungen einiger Wissenschaftler und den effekthascherischen Populisten einschüchtern lassen, werden wir den Ereignissen des Jahres 2012 hilflos ausgeliefert sein.
    Wenn störts, dass es keine „panischen Warnungen“ der Wissenschaftler gibt und das Broers selbst eine „effekthascherischer Populist“ ist – Hauptsache man kann ein bisschen Dramatik aufbauen.

    Nun gehts los mit dem ersten Kapitel (bisher waren wir noch beim Vorwort) und hier „erklärt“ Broers den Kalender der Maya. Dabei erklärt er den amerikanischen Schriftsteller José Argüelles fälschlicherweise zum Entdecker des Tzolkien-Kalenders. Den kannten die Archäologen natürlich schon lange. Argüelles hat Ende der 80er ein esoterisches Buch über den Kalender geschrieben und den ganzen 2012-Mythos erst ins Rollen gebracht.
    Dann behauptet Broers – diesmal ohne Quellenangabe – das die Astrophysiker herausgefunden hätten, die Sonnenflecken würden sich mit den selben Perioden ändern wie sie auch im Maya-Kalender verzeichnet sind. Das ist ebenfalls falsch.
    Broers nimmt das aber trotzdem zum Anlass, weiter über die Sonne und ihre Aktivität zu schreiben und immer wieder auf (nicht existierende) Warnungen der NASA vor gewaltigen Zerstörungen und Chaos im Jahr 2012 hinzuweisen. Hier taucht auch Broers berüchtigter „Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstrasse“ auf, den er nun tatsächlich auf „Gamma Ray Bursts“ zurückführt. Dass es sich dabei um extragalaktische Phänomene handelt, die nichts mit der Milchstrasse zu tun haben, ignoriert er.
    Danach berichtet Broers von seinen Untersuchungen der Sonne. Dank des Satelliten SOHO kann man „live“ im Internet Aufnahmen der Sonne betrachten. Broers beschreibt, wie er auf diesen Bildern nach Sonnenflecken gesucht hat und dabei auf dramtische Aufnahmen gestoßen ist! Anscheinend sah er auf besagten Bildern nur auf der Rückseite der Sonne Aktivität. Und dann wird es noch spannender:
    „Ich rieb mir die Augen. Etwas stimmte da nicht. Ich sah genauer hin und hielt den Atem an: Ein Objekt schien sich von der abgewandten Sonnenseite in den sichtbaren Bereich zu schieben. Was war dass? Ungeduldig wartete ich auf das nächste Bild (…) Ich musste mich eine halbe Stunde gedulden, bis die Aufnahme auf meinem Monitor erschien. Doch das Objekt war verschwunden.“
    Broers spekuliert: da muss ein massereiches Objekt gewesen sein, dass die Sonnenaktivität auslöst. Und das es in einer halben Stunden verschwunden ist, muss es ein Objekt sein, dass über eine „Raum-Zeit-Steuerung“ verfügt (woraufhin Broers eine Seite schlecht verstandender Relativitätstheorie einfügt). Aber bevor Broers sein Theorie weiter ausarbeiten kann, geschieht schreckliches:
    „Umso überraschter war ich, als plötzlich genau diese Aufnahmen fehlten. Wieder und wieder gab ich Tag, Stunde und Minute der entscheidenen Kamerabilder in, doch es waren nicht jene, die ich in Erinnernung hatte. Sie existierten nicht mehr. Fast erschrocken schloß ich daraus, dass die NASA die Bilder aus dem Netz entfernt haben musste. Man hatte die Aufnahmen von der Rückseite der Sonne durch andere, völlig unauffällige ersetzt. Wie gelähmt saß ich vor dem Computer.“
    Broers spekuliert noch ein bisschen weiter über die Vertuschungsversuche der NASA bevor er sich dann zur absurden These versteigt, dass Sonnenflecken nur auf der Rückseite der Sonne auftreten (und auch nicht durch die Sonnenrotation auf die Vorderseite gelangen). Grund dafür ist der geheimnisvolle „Planet X“ der auf den gelöschten Aufnahmen der NASA zu sehen war.
    Schade nur, dass Broers vergessen hat, uns zu sagen, an welchem Tag diese Aufnahmen gemacht worden sein sollen. Dann könnte man die Sache vielleicht überprüfen… (und das ein Planet X wie es Broers vorschwebt nicht existieren kann, habe ich auch schon mal erklärt).
    Als nächstes verbreitet Broers noch das Märchen vom schlimmen Polsprung der uns bevorstehen könnte und ignoriert dabei sämtliche geophysikalischen Tatsachen – und das ist Kapitel 2 endlich zu Ende.
    Ich muss anmerken, dass ich für jeden Fehler im Buch, den ich hier erwähnt habe ungefähr 10 bis 20 Fehler nicht angesprochen habe! Das Buch ist eine einzige Katastrophe…
    Die nächsten Kapitel habe ich dann nur noch überflogen (Nachtrag: Ich habe diese Themen nun hier und hier ausführlich behandelt). In Kapitel 3 beginnt Broers Spezialthema: der angeblich Einfluß der Sonnenaktivität auf die Psyche und Physis des Menschen. Wenn es nach Broers geht, wird so gut wie ALLES von der Sonnenaktivität beeinflusst. Und er meint dabei natürlich nicht die gut beschriebenen und verstandenen Auswirkungen von Sonnenlicht und – wärme auf den Menschen. Alles wird von der Sonne beeinflusst und sogar der Mauerfall 1989 war eine direkte Folge der Sonnenaktivität (über die Unsinnigkeit solcher Aussagen habe ich hier geschrieben).

    Broers erwähnt nochmal die Geschichte mit dem Polsprung; diesmal kombiniert mit Verschwörungstheorien da uns ja die anscheinend die schreckliche Wahrheit eines nahenden Polsprungs verschwiegen wird. Von Broers nicht näher spezifizierte Daten, die uns Aufschluß geben könnten, werden von den Unis unter Verschluß gehalten…
    Dann geht es um Elektrosmog und Broers spekuliert über „Alpha-Wellen-Frequenzen“:
    Auf diesen Frequenzen empfangen wir wahrscheinlich lebenswichtige Informationen, die uns für das Jahr 2012 die richtigen Impulse geben könnten – wenn sie nicht durch künstliche Felder abgeschwächt würden.
    Das bringt Broers zu Rupert Sheldrake und dessen pseudowissenschaftlicher Theorie der „morphogenetischen Felder“.
    Kapitel 4 hab ich nur durchgeblättert – hier gehts anscheinend um Bewußtseinserweiterung und ähnliches, das uns 2012 bevorsteht. Kapitel 5 widmet sich der „Theorie“ des Burkhard Heim laut dem
    „der Urknall ein gesteuertes Ereignis der höheren Dimensionen [ist]“
    Die höheren Dimensionen des Herrn Heim inspirieren Broers auch zu so esoterischer Schwurbelei wie
    „Menschen sind in einen zwölfdimensionalen Raum eingebettet. Die Linie zwischen der sechsten und der siebten Dimension zieht eine Trennung zwischen „beseelten“ und „unbeseelten“ Entitäten.“
    oder
    Die Dimensionen X5 und X6 werden grundsätzlich von allen raum-zeitlichen Materialisierungsprozessen begleitet, was bedeutet, dass die materiellen Systeme grundsätzlich bis in die Wirkungsbereiche der X5,X6-Dimensionen verbunden sind. (…) Unsere Welt wird daher von den Dimensionen X5 und X6 organisiert, also gesteuert. Erst in den darüberliegenden Dimensionen X7 und X8 werden sämtliche Erfahrungen und Erlebnisse, die in der Raum-Zeit gemacht werden abgespeichert.
    Nein, ich weiß auch nicht, was das heissen soll. Wahrscheinlich, dass Broers in Wahrheit keinen blassen Schimmer hat, was das Wort „Dimension“ bedeutet.
    Gegen Ende des Buchs packt Broers nochmal den Unsinn über die Bewegung des Sonnensystems durch die Milchstrasse aus.
    Der einzige Satz in diesem Buch, dessen Aussage ich mich anschließen kann, findet sich im Nachwort:
    „Mein Rat: werden sie selbst tätig, forschen sie selbst nach weiteren Informationen um die Mythen und Gerüchte über 2012 besser hinterfragen und einschätzen zu können.“
    Fazit
    „(R)Evolution 2012“ ist nicht einfach nur ein schlechtes Buch voller Fehler. Davon gibt es in den Esoterikregalen der Büchergeschäfte genug. Das schlimme an Broers Buch ist, das es eben nicht in der Esoterikabteilung steht sondern mitten unter den Bücher über echte Wissenschaft:

    Broers versteht es hervorragend, den seriösen Wissenschaftler zu spielen. Sein Buch ist lange nicht so durchgeknallt wie zum Beispiel die Werk von Erich von Däniken. Für einen Laien, der wenig Ahnung von Wissenschaft hat, klingen Broers Ausführungn durchaus wissenschaftlich. Strategisch gut verteilt im Text finden sich Zitate und Quellenangaben von echten Wissenschaftlern um so den Anschein von Seriösität zu erwecken und so die fehlenden Belege vergessen zu machen, die Broers dort auslässt, wo sein Fehler bei einer Überprüfung offensichtlich werden würden.
    Natürlich könnte man erwarten, dass ein kritischer Leser oder ein gut recherchierende Journalist schnell zum selben Ergebnis kommt wie hier in diesem Artikel: nämlich das Broers weit davon entfernt ist, seriöse Wissenschaft zu betreiben. Aber die spektakulären Thesen und die scheinbar wissenschaftliche Fassade seines Lebenslaufes lassen wohl viele eine nähere Überprüfung vergessen.
    Bleibt zu hoffen, dass trotzdem nicht allzuviele auf Herrn Broers und seinen 2012-Story hereinfallen. Spätestens Weihnachten 2012 sollte sich die Sache ja erledigt haben…

    Antworten
  9. Maya

    @Peacemaker: Der angeführte ehemalige Außenminister ist ein sehr gutes Beispiel: Nachdem seine Betrügereien aufgeflogen sind, wurde er ja auch schnellst möglich aus dem Amt entfernt 😉

    Zu Broers: Mir sind keine besonderen Taten bekannt. Seine Forschung ist aus wissenschaftlicher Perspektive nicht viel wert, bzw. gar nicht vorhanden.
    Ich habe seine zwei Bücher gelesen und fand darin ehrlich gesagt nichts bemerkenswertes. Viel 2012 Gerede… von LSD-ähnlichen Zuständen ist die Rede, naja…
    Kann aber auch daran liegen, dass ich nicht so weit erwacht bin wie du 😉

    Interessant finde ich, dass du trotzdem schreibst, obwohl dich das „zu Tode langweilt“. Also ich würde ja nirgendwo schreiben, wenn mich was langweilt… 😉

    Antworten
  10. Peacemaker

    @Maya(Illusion)
    Ein anderes Argument als „der hat ja gar keinen Dok.Titel“ hast du aber leider nicht.
    Bist du zwölf Jahre alt oder irgendwo um den Dreh hängengeblieben?
    Kenn da noch einen der vorgab Doktor zu sein, hatte aber keinen ehrenhalber und auch keine Patente, trotzdem wurde er Au-Minister.

    Mir gehts nicht um die Titel sondern um die Menschen, daher bleib ich dabei, Herr Broers tut was für die Menschen, deshalb tue ich was für ihn.
    Du gehst mit keinem Wort auf seine Forschung ein, willst die anderen billigst manipulieren.Bei mir fruchtet dein geschreibsel nicht, bin schon zuweit erwacht, dass mich deine ausführungen nur zu tode langweilen.

    An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen, passt hier wieder wunderbar!

    Antworten
  11. Maya

    @iam: Deine Argumentation ist typisch esoterisch: Anstatt auf die Fakten einzugehen die in diesem Fall doch nahe legen, dass hier ein unseriöses Machen am Werk ist, erzählst du, dass man die Wahrheit spüren soll. Warum kann man sich nicht einfach mal die Dinge anschauen wie sie sind? Herr Broers hat sich z.B. Fälschlicherweise als Doktor ausgegeben. Warum sollte man diesen Umstand ignorieren?

    Antworten
  12. IAM

    @Maya too

    Du hast tatsächlich einen Bezug zu deiner Spiritualität?
    Wenn du diesen hättest würdest du nicht mehr schlafen.
    Es ist nicht schwer Wahrheit zu spüren und die Zeichen zu erkennen.
    Merkst du denn nicht welche Spannung im Moment in der Welt liegt?

    Halte bitte zum Wohle Aller und vor allem für dein eigenes Wohlergehen deine Ignoranz auf, damit kommst du nicht weit.

    In Liebe

    Antworten
  13. Maya

    @Peacemaker
    Natürlich kann man anderer Meinung sein. Worauf ich hinaus will ist: Broers hat zum Beispiel nicht den wissenschaftlichen Status, den er immer so gerne vor sich herträgt, um seinen Thesen mehr Gewicht zu verleihen.

    Ein Beispiel für seine Unseriösität:
    Broers gibt an, einen Doktortitel zu haben. Daneben gibt er an noch einen Ehrendoktor zu haben. UND JETZT KOMMT ES:

    Beide Titel hat er von halbseidenen Universitäten bekommen, die allgemein als Titelmühlen geführt werden, d.h. es handelt sich um Firmen, die Urkunden mit akademischen Scheintiteln verkaufen. Obwohl das Führen solcher Titel in Deutschland strafbar ist, trat Broers bis Ende 2009 in der Öffentlichkeit grundsätzlich als Dr. auf. Auch bei seinen Patentanmeldungen ist als Erfinder „Dr. Dieter Broers“ angegeben. Als im Dezember 2009 über die Legitimierung zur Führung seines Doktortitels im Blog Astrodicticum Simplex des Astronomen Florian Freistetter diskutiert wurde, wurde noch am gleichen Tag die Homepage von Broers geändert und der Dr. entfernt.

    Du siehst mein lieber Peacemaker – hier fängt die esoterische Blendung schon an!

    Antworten
  14. Peacemaker

    @Maya(Illusion)
    Für mich hast du keine Ahnung!
    Einen Forscher wie Herrn Broers der über 100 Patente hält und sich fürs Wohl der Menschen einsetzt, herunterzumachen zeugt von einer wirklich „reifen Spiritualität“!
    Du bist hier die ESO-Blendgranate

    Antworten
  15. Maya

    Ich hoffe doch wirklich sehr, dass dieser ganze 2012-Hype in absehbarer Zukunft ein Ende findet – und dass alle daran Beteiligten aufhören werden, sich in dergleichen Fantasien zu verlieren. Wenn nämlich zu sehen sein wird, dass 2012 leider gar nichts spektakulär-esoterisches geschieht, ist es eindringlich an der Zeit, diesen ganzen Eso-Freaks mal die Luft abzudrehen.
    Seien es Pseudoforscher wie Broers oder die im Text genannten Kollegen: Letztendlich spekulieren sie doch nur wild drauflos, ohne wirklich von etwas eine Ahnung zu haben.

    Und das hat eine reife Spiritualität nun wahrlich nicht nötig. Was meint ihr?

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*