Anzeige

Die Löhne sinken und die Kosten steigen. Arbeitgeber verlangen immer mehr „Flexibilität“ bei den Arbeitszeiten – und ein Job reicht in den USA manchmal nicht. Immer längere Öffnungszeiten bedeuten eben auch immer längere Arbeitszeiten – und verkaufsoffene Sonntage, dass es kein Wochenende mehr gibt.

Für Eltern kleiner Kinder ist der aktuelle Arbeitsmarkt daher eine Herausforderung – Kinderkrippe nur von Montag bis Freitag und von 9 bis 18 Uhr geht für viele an der Arbeitsrealität vorbei. 40 Prozent der Amerikaner arbeiten bereits außerhalb der traditionellen Arbeitszeiten. Daher reagieren nun auch die Kinderkrippen mit längeren Öffnungszeiten – die ersten haben sogar 24 Stunden offen.

In einem Artikel der New York Times liest sich das so:

„Eine Großmutter liefert einen Erstklässler um 4:30 Uhr morgens ab, auf dem Weg zur Frühschicht bei Burger King. Eine Mutter holt einen 3-Jährigen um 23:30 ab, nach ihrer Schicht im Altersheim. Eine andere Mutter holt ihre 2-jährigen Zwillinge um 0:30 Uhr ab – nach ihrer Schicht als Reinigungskraft in einem Fitnesscenter.“

In manchen Fällen, so der Artikel werden die Betreuer quasi zu Ersatzeltern. Grund dafür ist auch die rapide Zunahme alleinerziehender Mütter, die oft keine andere Wahl haben, als auch Jobs anzunehmen, die sich mit ihrem Familienleben eigentlich gar nicht vereinbaren lassen..

Was diese Entwicklung langfristig für die Kinder und die Gesellschaft bedeutet, will man sich gar nicht ausmalen.

 

Mehr Artikel zum Thema

Unsere Kinder – unsere Zukunft?

Schulen der Zukunft: Die Befreiung unserer Kinder

Das neue Paradigma der Erziehung: keine Erziehung

 

5 Responses

  1. mutter

    Krippen zerstören Kinder, das stimmt. Habe vier Kinder, Nummer 2 und 3 (Zwillinge) sind mit einem Jahr ganztags in die Krippe gekommen, Nummer 4 mit acht Wochen (auch ganztags). Es ging leider nicht anders, wir waren (und sind) auf das Geld angewiesen. Aber es hat mir und meinen Kindern das Herz gebrochen.

    Antworten
  2. Waclaw

    Schaut Euch bitte unbedingt dieses Video an
    „Kinder ohne Liebe“ (Dr. Matejchek)
    http://www.youtube.com/watch?v=l7UHCzNj8Ts

    Die heute in Deutschland betriebene sozialistische Kinderkrippenpolitik ist damals schon in der Tschechoslowakei gescheitert. Nachdem in Prag in den 60er Jahren der Film “Kinder ohne Liebe” fertiggestellt wurde, veränderte man die schreckliche Kinderpolitik (wie heute in der BRD) wieder zugunsten der Förderung der Familie!
    http://www.ener-gie.de/?p=997
    http://www.dreilindenfilm.de/shop/kinder-ohne-liebe-p-130.html

    Kinderkrippen zerstören Kinder
    http://www.youtube.com/watch?v=d7A0Oc59A2Y
    http://www.familie-ist-zukunft.de/seite/

    Antworten
  3. diana

    liebe tanja,
    aus Angst. aus angst ihr leben nicht anders finanzieren zu können.dafür verkaufen sie ihre kinder. ich weiss von was ich rede, ich hab es selber im leben erlebt. bis meine kinder „oma“ zu mir sagten, weil meine mutter sich um meine kinder volltags kümmerte und auch am wochenende, weil ich selbständig gearbeitet habe. bis ich gemerkt habe, dass ich zwar gutes geld verdiente, aber mir meine kinder entglitten und ich ihnen fremd wurde. damals war ich alleinerziehend mit 2 kindern. heute bin ich alleinerziehend mit 4 kindern und ohne festen job . der unterschied: ich habe das gottvertrauen in mich und meine führung und das vertrauen in das versorgt sein gefunden. aber das war ein harter und langer weg. ich hoffe, vor allem für die kinder, dass mehr menschen diesen weg finden. es gibt immer auch andere wege, als in einer sklavenhalterähnlichen unternehmung zu arbeiten. man muss es sich nur erlauben.
    beste grüße
    diana

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*