Anzeige

4000 Liter Wasser verbraucht der Mensch pro Tag. Das meiste davon ist Wasserverbrauch, der während der Herstellung der konsumierten Lebensmittel entsteht. Der größte Wasserverbraucher unter allen Lebensmitteln ist wiederum das Fleisch – 10.000 Liter verbraucht ein Kilo Schweinefleisch. Eine unscheinbare Packung Salami verbraucht damit immer noch über 1000 Liter Wasser.

 

Anstieg des Fleischkonsums

Von allen ethischen und gesundheitlichen Gründen abgesehen, ist allein dieser Umstand Grund genug, dass der Fleischkonsum in seinem jetzigen Auswüchsen sehr bald ein Ende finden wird, das rechnet eine neue Studie vor. Dafür sind vor allem zwei Trends verantwortlich: Die ganze Welt, auch der vormals überwiegend vegetarische Teil Asiens, kopiert den westlichen Ernährungsstil, bei dem 20 Prozent der Nahrung aus tierischen Proteinen bestehen. Gleichzeitig steigt die Weltbevölkerung rasend schnell an. Zusammengenommen vervielfacht sich damit der weltweite Fleischkonsum in historisch nicht gekanntem Maße.

 

Zu wenig Wasser

Das wird aber nicht lange gutgehen – denn dafür gibt es einfach nicht genügend Trinkwasser. 2050 werden 9 Milliarden Menschen auf der Welt leben. Sollte sich der Fleischanteil der Ernährung von 20 auf 5 Prozent reduziert haben, würde das Wasser gerade noch reichen – aber nur, wenn es optimal verteilt wäre, was nicht der Fall ist. Realistisch gesehen wird Fleisch darum ein seltenes Luxusgut werden müssen, so das Urteil der Forscher.

Zusammen mit allen anderen Argumenten, die gegen das Fleischessen sprechen, dürfte damit klar sein, dass ein vegetarischer oder veganer Lebensstil die einzig realistische und nachhaltige Option ist. Selbst wer sein Herz nicht für die Tiere öffnen mag, muss doch die praktischen Grenzen akzeptieren. Vegetarisch könnten 9 Milliarden Menschen schon jetzt allein vom Getreide ernährt werden – allerdings wird mehr als die Hälfte davon derzeit zu Viehfutter und Biosprit verarbeitet oder landet im Müll – so dass noch immer fast eine Milliarde Menschen hungern.

 

Woher bekommen Veganer ihr Protein?

Mehr Artikel zum Thema Fleischessen und vegetarische Ernährung

Fleisch verbieten?

Ist Fleischessen Ignoranz?

 

 

Bild: US Department of Agriculture, cc-by

 

2 Responses

  1. Basti

    @ Torsten

    mit welcher Berechtigung und Begründung sollen Menschen überhaupt Tiere morden und essen?
    Es gibt überhaupt keine Berechtigung und Begründung für diese Tiermorde und Tiermisshandlungen und die damit verursachte Wasserverschwendung und Umweltverschmutzung.
    Wer nicht auf Fleischgeschmack verzichten will, kann im Reformhaus und sogar im Aldi viele geile pflanzliche Produkte billig kaufen wie vegane Schnitzel, Burger, Gyros, Gehacktes oder Würstchen. Auch Tofu kann man so geil zubereiten, dass es nach Hühnchen schmeckt.
    Übrigens schmeckt Tierfleisch nach nix, wenn man es nicht würzt, mariniert, räuchert und weichkocht. Also auf die selbe Art kann man Tofu und Seitan zubereiten und geniessen ohne Blutvergießen.

    Es gibt sogar coole Manager die vegetarisch leben. Schau mal dieses 20 min Video.
    Fragwürdiger Fleischkonsum ( Andreas Popp ) !
    www.youtube.com/watch?v=-xyNFg4IgO0

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*