Anzeige

Viele Studien haben gezeigt: Dankbarkeit macht zuversichtlicher und stressresistenter. Wer sich selbst davon überzeugen will, kann an einem Training der Leuphana Universität Lüneburg teilnehmen.

 

Die Leuphana Universität Lüneburg bietet ein Online-Training zum Thema Dankbarkeit an. Das Training ist Teil einer Studie zum Thema Dankbarkeit und richtet sich an alle, die verstärkt dazu neigen, sich Sorgen über die Zukunft zu machen, über die Vergangenheit zu grübeln und mit ihrer Aufmerksamkeit an Dingen hängen zu bleiben, die das Wohlbefinden schmälern.

Ziel des Trainings ist es, die eigene Aufmerksamkeit für die Dinge zu fördern, die gut tun. Im Training hat man die Möglichkeit einzuüben, wie man im Alltag die kleineren und größeren erfreulichen Erlebnisse bewusster wahrnehmen kann. Als Teilnehmer lernt man außerdem, wie man erfreuliche Ereignisse mit Hilfe eines Dankbarkeits-Tagebuchs oder Fotos intensiver erleb- und spürbarer werden lassen kann sowie positive Gefühle von Zufriedenheit, Dankbarkeit oder Freude in Übungen zu vertiefen.

Das Training besteht aus fünf Einheiten, die wöchentlich durchgeführt werden können. Eine Trainingseinheit dauert rund 45 bis 60 Minuten. Um das Training möglichst gut in den Alltag zu integrieren, wird ein wichtiger Teil des Trainings mit Hilfe einer Smartphone-App durchgeführt. Mit Hilfe dieser Dankbarkeits-App kann man Tagebuch führen und auch lernen, stärker auf die positiven Ereignisse des Tages zu achten. Das Tagebuch zusammen mit den Übungen aus den fünf Trainingseinheiten für den Alltag soll helfen, das Gelernte zwischen den Einheiten zu vertiefen und erste Erfolge zu sehen.

Während des Trainings erhält man Unterstützung durch einen persönlichen Trainer. Dieser steht auf der Trainings-Plattform in Kontakt zum Studienteilnehmer und steht bei Fragen zur Seite. Die Teilnahme an der wissenschaftlichen Überprüfung dieses Trainings bedeutet zweierlei: Zum einen muss man bereit sein, vor und nach dem Training online Fragebögen zu beantworten. Dies dauert pro Befragung rund 30 Minuten und wird insgesamt fünf Mal durchgeführt. Zum anderen muss man bereit sein, eine eventuelle Wartezeit in Kauf zu nehmen, denn ob man direkt mit dem Training starten kann oder später beginnt, wird durch Los entschieden.

Ein zentraler Baustein des Trainings ist die Dankbarkeits-App. Deshalb können nur solche Teilnehmer bei der Studie mitmachen, die ein Smartphone besitzen, das mindestens mit Android in der Version 4.1 ausgestattet ist. Besitzer eines iPhone können ab der Geräteversion 5 teilnehmen. Das Training ist kostenlos. Man muss nur seine Zeit investieren. Etwas zusätzliche Zeit ist nötig, um online einige Fragebögen zu bearbeiten, die der wissenschaftlichen Überprüfung des Trainings dienen.

Infos unter www.geton-training.de/dankbarkeit.php.

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*