LOVE-Storm ist eine neue App, mit der man sich in Gemeinschaft gegen Shitstorms und Hasskommentare wehren kann.

Hassbotschaften gefährden die Meinungsvielfalt im Internet und vergiften das gesellschaftliche Klima: „Viel zu wenige Menschen werden bislang dagegen aktiv. Spätestens seit dem tragischen Attentat auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, der zuvor monatelang im Netz diffamiert und (fast) unwidersprochen entmenschlicht wurde, ist die demokratische Zivilgesellschaft gefordert, sich mit aller Macht für Zivilcourage im Netz einzusetzen“, erklärt LOVE-Storm Projektleiter Björn Kunter.

Mit der neuen LOVE-Storm App geht das in Zukunft schnell und unkompliziert. Jeder kann damit von seinem Smartphone aus bei Hassangriffen einen Alarm auslösen und damit über die LOVE-Storm Plattform engagierte Freiwillige bitten, sich einzuschalten. Angegriffene stärken, Zuschauende aktivieren und Angreifern Grenzen setzen – das sind dabei die Leitlinien der LOVE-Storm Community. Über den Menüpunkt „Trainings“ erreicht man außerdem direkt aus der App den LOVE-Storm Trainingsbereich, wo man sich in moderierten Rollenspielen für „Digitale Zivilcourage“ fit machen kann.

Um diese Ziele zu erreichen, entwickelt LOVE-Storm eine Trainings- und Aktionsplattform, die folgende Funktionen hat:

  • Erstens lernen und trainieren Interessierte mittels eines interaktiven Online-Rollenspiels, wie sie Hass effektiv stoppen können. Dabei geht es darum, Angreifenden gewaltfrei Grenzen zu setzen, Angegriffene zu schützen und Zuschauende zu mobilisieren.
  • Die zweite zentrale Funktion der Plattform ist die Alarmfunktion: Angegriffene sowie Webmoderatorinnen und -moderatoren sowie Mitglieder in Foren können Hassvorfälle über ein Meldeformular unkompliziert mitteilen und erhalten Unterstützung.
  • Drittens sind Aktive über die Plattform vernetzt und werden bei Hassvorfällen benachrichtigt. Haben sich mindestens fünf Aktive zurückgemeldet, bearbeiten sie als kleines Team den Hassvorfall.

Die LOVE-Storm-Plattform verbindet mehrere Elemente von Online-Training, E-Learning, Online-Activism, Community Organizing und Gaming zu einer umfassenden und einzigartigen Infrastruktur für Zivilcourage im Netz.

Wichtige Neuerungen, die LOVE-Storm bietet, sind unter anderem

  • die nachhaltige Mobilisierung und Organisation der Zivilgesellschaft
  • niedrigschwellige und kollektiv-reflektierende Lernprozesse
  • die zeitliche Anpassung des Trainings an das Userinnen- und User-Verhalten im Netz
  • die gemeinsame Weiterentwicklung des Wissens und der Strategien
  • Selbstorganisation und Verantwortungsübernahme durch Arbeitsgruppen, Beratungen und Abstimmungen.

Die App ist ab sofort über den Google Play-Store und den Apple App-Store kostenlos erhältlich.

Unterstütze SEIN

Vielen Dank an alle, die den Journalismus des SEIN bisher unterstützt haben.
Die Unterstützung unserer Leser trägt dazu bei, dass wir unsere redaktionelle Unabhängigkeit behalten und unsere eigene Meinung weiter äußern können. Wir sind sicher, dass unsere redaktionelle Arbeit und unsere Themenvielfalt und Tiefe den gesellschaftlichen Wandel beflügeln. Wir brauchen Deine Unterstützung, um weiterhin guten, kreativen "Lösungs-Journalismus" zu liefern und unsere Offenheit zu wahren. Jeder Leserbeitrag, ob groß oder klein, ist wertvoll. Wenn Du unsere Arbeit wertschätzt, unterstütze SEIN noch heute - es dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank.
SEIN unterstützen

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):





Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*