Alle Artikel dieser Ausgabe


„Nicht Tun, sondern Sein“

Es ist verrückt: Wir rackern uns ab, um uns und die Welt zu verändern – und drehen uns dabei im Kreis. Die nächste Herausforderung wartet schon, wir hecheln der Perfektion immer hinterher. Die Satsang-Lehrerin Sarla rät, endlich anzuhalten, denn all

Rolfing: ins Lot kommen

Stress, einseitige Belastungen oder schwere Verletzungen können die natürlichen Bewegungsabläufe im Körper aus dem Gleichgewicht bringen. Beschwerden im Rücken- oder Nackenbereich sind die klassischen Begleiter. Rolfing, eine gezielte Behandlung des

Das mentale Drehbuch

Unser Leben ist wie ein Theaterstück, in dem die meisten Menschen das Gefühl haben, von einem unsichtbaren Regisseur herumgescheucht zu werden. Doch wie wäre es, wenn wir selbst Regie führen würden? Und bestimmen, wie die Handlung sich entwickelt...

Chakren-Serie Teil 6 – Das Kehlkopf-Chakra

In der Beschäftigung mit dem Kehlkopf-Chakra betreten wir die wunderbare, weite Welt der Kommunikation. Auf die Geschenke der unteren Chakras bauend sind wir gut geerdet, ausgeglichen, kraftvoll und voller Liebe und Mitgefühl. Aus diesen Gaben schaffen

Nahrungstabus – der kulturelle Ekel

Rattensteak am Spieß, leckere proteinhaltige Engerlinge oder ein nahrhafter Meerschweinchenbraten? Dürfte es vielleicht auch noch etwas Eintopf aus Mensch sein? Warum, wieso und weshalb sich Nahrungstabus in unseren Gesellschaften entwickelt haben.

Wildpflanzen in unserer Ernährung

Wildpflanzen sind die Ahnen aller Kulturpflanzen. Sie begleiten uns seit Urzeiten nahezu unverändert. In der Nahrungsgeschichte sicherten sie über Jahrtausende das Überleben der Menschen. In jüngster Zeit finden sie wieder zunehmend ihren Weg auf unse

„Die Verbraucher können mit den Füßen abstimmen“

Die Supermärkte sind voll von künstlichen, die Vitalität schwächenden Nahrungsmitteln. Die werden hauptsächlich von großen Konzernen vertrieben, die ausschließlich profitorientiert denken. Wie sehen die Chancen der Biobranche aus? Jörg Engelsing u

Zum Fressen gern

Besitzer von Hunden mögen es genauso gern wie Halter von Katzen oder anderen Tieren: das Stück Fleisch auf dem Teller oder die Wurst auf dem Brot. Merkwürdig? Tiere als Lebensmittel: einige Gedanken der Tierkommunikatorin Iljana Planke

Fleisch – ein gesundes Stück Chemie

"Je weniger die Leute darüber wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie!" soll Bismarck gesagt haben. Und er hat nicht nur bei den Gesetzen recht. Besäßen Schlachthäuser gläserne Wände, würden die meisten Menschen wo