Anzeige

Rock Water ist als einzige Essenz keine Blütenessenz. Das Wasser für diese Bach-Blüten kommt aus naturbelassenen und vom Menschen weitgehend unberührten Heilquellen. Es verbindet sich mit der Kraft und Energie des Ortes, von dem es abstammt, mit den Gestirne und den Elementen der Umgebung. Es wird mit Sonnenenergie zusätzlich aufgeladen. Spätestens seit den Bildern und Büchern von Masaru Emoto wissen wir, dass Wasser Schwingungen jeder Art aufnimmt. Wir Menschen bestehen zu 70% aus Wasser und kommunizieren – mehr oder weniger bewusst – ständig damit.

Wasser passt seine Form dem haltenden Gefäß an und bleibt doch immer Wasser, der Aggregatzustand kann verschieden sein (Eis, Dampf, flüssig) und dennoch – es bleibt Wasser. Spielerisch leicht fließt es in alle Richtungen, läuft in die kleinsten Ritzen und ist geschmeidig und kraftvoll – hier zeichnet sich die Qualität von Rock Water bereits ab.

Der Rock Water Zustand gleicht den verschiedenen Aggregatzuständen des Wassers. Wenn wir im Fluss des Lebens sind, es genießen, den Anforderungen entsprechend reagieren, geschmeidig unseres Weges ziehen, werden wir getragen, geführt und gehalten vom Leben selber. Wenn wir erstarrt sind wie Eis, nicht mehr in der Lage, rechts und links um die Kurven zu fließen, uns nicht mehr dem Leben anpassen können sondern versuchen, dass Leben uns anzupassen, dann sind wir in einer Energie, die Rock Water zu lösen vermag. Starre Strukturen, Disziplin, Steifheit, Perfektionismus, Entsagung jeder Freude und Lebendigkeit sind Rock-Water Zeichen im negativen Zustand. Zum Beispiel ist unser tägliches Sportprogramm exzessiv und wird um jeden Preis eingehalten, wir schlafen zu wenig, versagen uns lustvolle Freuden im Leben, unsere spirituelle Weiterentwicklung „erkämpfen“ wir uns mit starren Regeln und asketischem Verhalten, Dogmen werden erstellt und gelebt.

Mit der Bach-Blüte Rock Water gewinnen wir wieder an Flexibilität, Leichtigkeit, Lebendigkeit und Offenheit in unserem Leben. Wir können uns den Gegebenheiten achtsam anpassen, kraftvoll und leicht vermögen wir, uns des Lebensflusses anzupassen. Die eigenen körperlichen und seelischen Bedürfnisse werden respektiert und in Maßen – oftmals zum Vorbild anderer – gelebt und geliebt.

 

Blüten mit ähnlichen Aspekten

Water Violet: zieht sich aus innerem Bedürfnis nach Ruhe zurück und wirkt dadurch oft unnahbar, Rock Water wirkt unnahbar, weil er durch seine strenge Disziplin auch anderen zeigt, wie man „richtig“ zu sein hat.
Vine: fordert viel von den Anderen, Rock Water fordert viel von sich selber
Vervain: setzt sich vehement für die Sache ein und versucht, andere zu überzeugen, Rock Water setzt sich stark für sein vermeintlich eigenes, inneres Wachstum ein, lässt andere so sein wie sie wollen.
Crab Apple: hat einen Perfektionsdrang auf Grund extremer Sauberkeits- und Moralvorstellungen, Rock Water hat einen starren Perfektionsdrang sich selber gegenüber
Cherry Plum: „reißt sich zusammen“, weil er Angst vor dem Überborden seines Gefühlschaos‘ hat, Rock Water „reißt sich zusammen“, damit er seinen eigenen Wertevorstellungen entspricht.

 

Häufig genutzte Kombinationen mit Rock Water:

Pine: wenn die Starrheit und die Selbstkontrolle zu Schuldgefühlen führt oder durch Schuldgefühle und innerem Zwang ausgelöst wird
Mustard: wenn die selbstauferlegte Kontrolle und Disziplin zu Depressionen führt
White Chestnut: wenn sich alle Gedanken um die Einhalten der Dogmen drehen (z.B. die gesunde Ernährung, das spirituelle Weiterkommen, das Erreichen einer sportlichen Höchstleistung etc.)
Olive: wenn die eigene Disziplin zu absoluten Erschöpfung führt

 

Affirmation:

Ich lebe mit Freude ein unperfektes Leben.

 

Thema Lebensfreude:

Lebendigkeit definieren wir meistens mit sprühendem Sein, dem Fluss des Lebens, Freude, Genuss, Lust, aber gehört nicht auch Wut, Ärger und Trauer zum Leben?
Bedeutet lebendig zu sein nicht auch, mit dem zu sein was gerade jetzt ist und das (an)zunehmen…. es wichtig, aber nicht ZU wichtig, ernst, aber nicht ZU ernst zu nehmen?
Die Kunst ist es vielleicht, offen zu bleiben und loszulassen, uns nicht mit dem Geschehen zu identifizieren, egal ob es uns „gut“ oder „schlecht“ erscheint.
Oft verharren wir in den Gegebenheiten und fühlen uns unlebendig, apathisch und teilnahmslos. Sind es die Gegebenheiten? Oder ist es nicht vielmehr das, was wir daraus machen?
Die Bach-Blüten helfen uns, lebendig zu sein, sich dem Leben hinzugeben mit all seinen Facetten.

Wild Rose – wenn Apathie und Teilnahmslosigkeit vorherrschen
Mustard – wenn (grundlose) depressive Verstimmungen die Oberhand gewinnen
Rock Water – wenn wir uns selber die Freude verwehren – vielleicht, weil wir es nicht wert zu sein scheinen
Heather – wenn wir bedürftig an der Lebendigkeit der anderen hängen
Water Violet – wenn wir uns innerlich zurückziehen und keinen Anteil an den anderen nehmen
Holly – wenn uns Gefühle wie Neid, Eifersucht, Hass überrollen und keinen Platz mehr für Hingabe und Annahme lassen
Oak – wenn wir uns selber die „Pausen“ im Leben versagen und trotz Überforderung immer weiter wie bisher leben

Wieder gilt:

Grundsätzlich können die Blüten untereinander beliebig – aber mit maximal sieben Blüten pro Fläschchen – gemischt werden. Es gilt jedoch, je weniger, desto besser.
Sie können in einigen Apotheken die Bach-Blüten direkt mischen lassen. Für 30ml-Fläschchen nehmen Sie jeweils 3 Tropfen von jeder Blüte. Als Richtlinie gilt 4 x 4 Tropfen am Tag, sollten Sie oder ihr Kind öfter das Bedürfnis nach den Blüten haben, können Sie auch unbedenklich öfter verwendet werden.
In Akutfällen können Sie auch einfach 3 Tropfen der jeweiligen Essenz in ein Wasserglas geben und schluckweise trinken.

Bach-Blüten unterstützen uns auf der feinstofflichen Ebene und sind sehr gut therapiebegleitend einzusetzen. Keinesfalls ersetzen sie einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten.

 

Dieser Artikel ist Teil der Serie „Bach-Blüten“

Bild: „Bach-Blüten Kraftkarten“ von Peter Bernhard


 

Autoren Info


Aruna M. Siewert (vorm. Hansen)

Aruna M. Siewert (vorm. Hansen)

ist Heilpraktikerin und Autorin des Buches „Quickfinder Bach-Blüten“ (Gräfe & Unzer, 2010; 2. Auflage 2/2011)

as@kalasoma.de

http://www.kalasoma.de

Rufnummer +49 30 3195 1295

 

 

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*