Anzeige

Es gibt die verschiedensten Gründe, sich vegan zu ernähren – von den erheblichen Klima- und Umweltschäden der Tierhaltung bis zu der ethischen Einsicht, dass das Recht auf Leben und psychische und physische Unversehrtheit nicht nur für den Menschen gilt.

Da die meisten von uns jedoch von Fleischessern sozialisiert und erzogen wurden, ist das vegane Kochen durchaus auch für Entschlossene erstmal eine Herausforderung. Wer also ein bisschen Nachhilfe im fleisch-, milch- und eierlosen Kochen braucht, kann sich jetzt Inspiration in einem kostenlosen Kochbuch holen, dass im Übrigen nicht nur für Veganer zu empfehlen ist:

Auf tierrechtskochbuch.de steht eine gleichnamige Rezeptsammlung zum Download bereit, die eine atemberaubende Menge an leckeren veganen Rezepten bereithält.

Von solide bis ausgefallen ist alles dabei, was der Feinschmecker sich nur wünschen kann – vollständig bebildert und mit einfachen Anleitungen – eine beeindruckende Antwort auf die Frage: „Was isst Du denn dann überhaupt noch?“

Außerdem bietet die Seite noch viele weitere Infos rund um die vegane Ernährung und gibt Tipps, wie man Eier, Sahne und andere tierische Produkte in „normalen“ Rezepten ersetzen kann.

Hier geht es zum Tierrechtskochbuch.

 

Veganer Käse

Für alle Veganer, die ihren geliebten Käse vermissen, gibt es auch Abhilfe: Auf silch.de gibt es eine Reihe von Rezepten, wie man Käseersatz für beispielsweise Parmesan, Feta und Schweizer Käse mit „Hausmitteln“ herstellen kann:

Hier geht es zu den veganen „Käse“-Rezepten.

 

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*