Anzeige

Wer sagt, dass man Fleisch und Milch braucht, um leistungsfähig zu sein? 19 km Schwimmen, 900 km Radfahren und 206 km Laufen in insgesamt weniger als 62 Stunden – so das Ergebnis des veganen Extremsportlers Arnold Wiegand beim diesjährigen Wettkampf „Deca Iron Italy“ auf Sizilien.

 

Zehn Tage in Folge täglich ein Ironman-Triathlon, das heißt jeden Tag 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,2 km Laufen. Beim diesjährigen Deca Iron Italy nahmen insgesamt nur 19 Athleten aus 13 verschiedenen Ländern teil, darunter auch der Veganer Arnold Wiegand aus Deutschland. In insgesamt 61 Stunden und 40 Minuten absolvierte er die ersten fünf Ironman-Triathlons. Schon nach vier Tagen hatte er sich einen deutlichen Vorsprung von 1:30 Stunden erkämpft. Wiegand hat damit erneut unter Beweis gestellt, dass mit einer rein pflanzlichen Ernährung Spitzenleistungen im Ausdauersport möglich sind. Leider musste Wiegand den Wettkampf trotz seiner deutlichen Führung am Ende des fünften Tages aufgrund einer Sehnenentzündung am rechten Fuß abbrechen.

Erst zwei Monate vorher hatte der 48-Jährige beim Dreifach-Ironman in Lensahn (41 Stunden Wettkampf ohne Schlafpausen) den fünften Platz erreicht. Zwei extreme Ausdauer-Wettkämpfe in einem derart kurzen Zeitraum zu bestreiten, zeugt von einer exzellenten Regenerationszeit, die der Veganer auf seine Ernährungsweise zurückführt.

hat zwei Bücher und eine DVD über vegane Ernährung und Ausdauersport veröffentlicht.

Weitere Informationen zum Thema unter:

www.vebu.de/sport und www.vegan-sport.de

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):

4 Responses

  1. Lilli

    Der erfolgreiche (und gutaussehende 😉 Kampfsportler Mac Danzig ist auch Veganer!

    http://www.youtube.com/watch?v=NoTGMxgn1tg

    Antworten
  2. Bernhard

    Arnold braucht keine Tabletten und Pülverchen, um diese Leistung zu vollbringen. Er ist veganer Rohköstler, was er „ergänzt“, ist allemal nur Magnesium. Aber wie viele Tabletten und Pülverchen schieben sich die Menschen hinein, die sich selbst als „normal ernährend“ bezeichnen, ohne irgendwelche Leistungen zu vollbringen? Zuerst mal selbst an der Nase packen, bevor mal andere verurteilt!

    Weiter so, Arnold.

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*