Anzeige

Vision – spätestens seit Beginn der 90er Jahre ein nicht nur in „esoterischen“ Kreisen ständig zitierter Begriff – oder ist es ein Zustand? Was bedeutet dieses vielversprechende Wort eigentlich?

Evelin Rosenfeld über Visionssuche und „Self-Empowerment“

Im Lateinischen wird das aus „videre“= sehen abgeleitete Wort interpretiert als „Anblick, Ansehen, Erscheinung, Vorstellung“. Spricht ein Amerikaner im „Alltagsgebrauch“ von vision, dann meint er in der Regel einfach, dass er einen Plan hat, dessen Umsetzung ihm schon deutlich ist. Seine indianischen Landesväter wiederum gingen in rituellem Rahmen – mit allen möglichen Anliegen, Fragen, Bildern, Problemen – auf „Visionssuche“.

Im Rahmen der Selbst- und Gemeinschaftsentfaltung – um die es im Folgenden gehen soll – meinen wir meistens eine empfindbare, bildliche Vorstellung in Bezug auf unsere Zukunft.

Wenn ich mit Einzelnen oder Teams Visionen erforsche und greifbar mache, meine ich das ganz persönliche oder gruppenspezifische Bild eines vollendeten Weges. Die Visionäre können sich, ihr Umfeld und ihre Wirkung in einer Form sehen, in der sie ihre Träume und Ziele verwirklicht, ihre Fähigkeiten ausgeschöpft und ihren ganz speziellen Platz gefunden haben.

Für den Einzelnen ist seine Vision sein Zielbild und zugleich essentielle Beantwortung der persönlichen Sinnfrage. Mit einer geklärten und vollständigen Vision in Herz und Bewusstsein, Handeln und Forschen folgen wir inneren Impulsen und Richtungen, die als Gesamtheit unseren Lebensweg nach- oder vorzeichnen. Aus einer Vision lassen sich Ziele – konkret formulierte Ergebnisse unseres Seins und Handelns – ableiten, die in Bezug zu unseren Fähigkeiten und Sehnsüchten und zu der von uns wahrgenommenen Umwelt stehen. Damit ist die Gesamtheit unserer Visionen der Fächer an Wegen und Möglichkeiten, den unser spezielles Wesen, unser Wesenskern, vor uns ausbreitet.

Das ganze Potenzial entfalten

Verdrängen, missachten oder übersehen wir Visionen unseres innersten Wesens – zum Beispiel, weil wir uns ausschließlich auf einen von mehreren Aspekten unserer Vision fokussiert haben – landen wir unvermeidlich entweder bei einem zunehmenden Gefühl von Sinnentfremdung und Unzufriedenheit oder es tauchen Hindernisse auf dem bis dahin möglicherweise recht erfolgreichen Weg der „isolierten“ Vision auf.

Deshalb ist es so wichtig, immer wieder innezuhalten, zu horchen, zu schauen, wie die vollständige Vielfalt unseres Wesenskerns beschaffen ist, welche Potenziale uns damit bereit gestellt sind und auch, welche Bedingungen mit deren Einsatz verbunden sind.

Wenn wir forschen, erkennen wir, dass die Impulse und Fähigkeiten, Möglichkeiten und Erfahrungen unseres Wesens sehr vielgestaltig sind. Manchmal mögen Visionen und Sehnsüchte (eine sublime Ausdrucksform einer Vision) widersprüchlich zueinander erscheinen oder sich vermeintlich ausschließen. Eine Mutter, die vielbeschäftigter Filmstar sein will. Ein Streetworker, der sich nach einem zurückgezogenen Leben in der Natur sehnt. Ein Bundesrichter, der in Travestieshows auftreten will, ein Vertriebsteam in einem Konzern, das firmenfremde Produkte erfolgreich verkaufen könnte…

Und doch gibt es immer eine ganze Auswahl an Wegen, alle gegebenen inneren Tendenzen und Stärken gleichberechtigt und vollständig zu entfalten und zu manifestieren. Dabei helfen uns oft die besonderen Fähigkeiten, die uns zur Verwirklichung des jeweiligen Aspekts mitgegeben sind.

Wenn ich aufgefordert werde, Einzelne oder Teams zur Zielausrichtung in die Selbstermächtigung zu führen („Self-Empowerment“ – so heißt mein Trainingsansatz), arbeite ich häufig mit der Personifizierung der einzelnen visionären Aspekte. Das macht die Verschiedenheit und Vielfalt greifbarer, vereinfacht die umfassende Wahrnehmung der jeweiligen Qualitäten und Konditionen und macht vor allem den so essentiellen Schritt der Harmonisierung sehr plastisch.

Klärung der Visionen

Der allererste Schritt besteht sicherlich immer wieder darin, alle Visionen – besonders die verdrängten, nachgeordneten, minder geschätzten – wieder aufzufinden und sichtbar zu machen.

Die Klärung unserer Vision(en) bringt uns also:

  • Bewusstheit über Wahl- und Gestaltungsmöglichkeiten, Fähigkeiten
  • Verständnis für vermeintliche Hindernisse – insbesondere sogenannte Selbstsabotagen
  • Wiederentdeckung und Belebung „verlorener“ Träume
  • Bezeichnung von Wegen, Mitteln und Richtungen
  • Sicht auf Wegweiser/Anfangsimpuls und gleichsam die Erfüllung des Lebenstraumes

Sehnsüchte – die noch nicht voll-bewussten Formen eines visionären Aspekts – können gute Hinweise geben, wenn die Sicht auf bestimmte Aspekte unserer Visionen und Fähigkeiten noch nicht ganz klar ist.

Die Integration

Es liegt an uns, unseren visionären Persönlichkeiten Leben einzuhauchen. Um unsere Fähigkeiten und Perspektiven dauerhaft für unsere Verwirklichung nutzen zu können und uns friedvoll immer mehr zur vollendeten Form unseres Selbst zu entwickeln, haben wir die Aufgabe, die verschiedenen Aspekte in ein harmonisches Gesamtbild zu integrieren.

Dazu sind notwendig:

  • Die Verbindung verschiedenster Impulse, Erfahrungen und Sehnsüchte zu einem größeren, in sich schlüssigen Zusammenhang
  • Die „Befriedung“ scheinbar entgegengesetzter Impulse: das bedeutet, eine richtige Verhandlung, die mit verbindlichen und liebevollen Vereinbarungen abschließt, zu führen – in uns selbst, zwischen unseren verschiedenen visionären Aspekten
  • Die Verbindung des geklärten inneren Bildes und des gewählten Weges mit den „äußeren“ Gegebenheiten: Umfeld, Menschen, Vereinbarungen, Ressourcen und deren Verteilung

Damit bewirken wir die Auflösung scheinbarer Widersprüche, den Ausgleich bisher gelebter Dominanzen, die Förderung bisher vernachlässigter Aspekte und eine Harmonisierung mit unserem Umfeld, die Raum für den geklärten Weg eröffnen.

Die Manifestation

Die Vision im Herzen, das Ziel vor Augen, geht es nun um die Verwirklichung, um die Manifestation unseres Wesens in der von uns wahrgenommenen Realität. Um das Er-Leben. In dieser Phase stehen an: die detaillierte Ausge- staltung eines „Bestellzettels“ (Visionsebene), die Schaffung des emotionaler Backgrounds durch Harmonisierung und die Konkretisierung auf Materialweltebene (Zielebene).

Durch die detaillierte Wegbeschreibung zur Manifestation in Stufen, durch das Erkennen von Zusammenhängen innen und außen kristallisieren sich Ressourcen und Maßnahmen, die uns zur Verwirklichung führen.

Unser Lebenstraum kann seine Gestalt über die Zeit verändern – als Resultat eines erweiterten Wahrnehmungsraums und einer entsprechend veränderten Umfeldverbindung. Deshalb wird es im Laufe unseres Lebens immer wieder Wendepunkte geben, an denen wir uns erneut auf die Suche begeben können/sollen.

Auf dem Weg in die Brillanz

gibt es Etappen, in denen Visionen und Ziele zu konkretisieren sind und Know-How zu beschaffen ist. Techniken zur Zielrealisation, Wahrnehmungs- und Kommunikationsübungen und die Spiegelung durch einen erfahrenen Coach können hier den entscheideneden Impuls geben. Es ist meine Berufung, Einzelne und Teams bei der Verwirklichung ihrer Vision zu unterstützen. Als Dipl.-Kauffrau, die Unternehmen gegründet, geleitet und beraten und sich fernöstlichen Studien gewidmet hat, habe ich „Empowerment“ entwickelt – ein Training für Einzelne & Teams und eine Methode für Änderungs-Prozesse in Organisationen. Ich arbeite als Coach, Mediatorin und Wirtschaftsberaterin in Berlin.

Ich freue mich, dass mein „Sguides-Empowerment-Training“ schon viele Einzelne und eine Reihe von Teams, die gemeinsam eine Vision gefunden haben und verwirklichen wollten, während dieses Prozesses unterstützt hat. Und ich freue mich immer wieder, andere, vielgestaltige Wege zu entdecken und diese Wege freud- und friedvoll zu gehen. Auf der Reise nach Innen und die Rückkehr in den Reichtum unserer Sinneswelt, die das Er-Leben unserer Visionen möglich macht.

Über den Autor

Avatar of Evelin Rosenfeld

begleitet Menschen in Lebensphasen, in denen alte Strukturen und Überzeugungen zusammenbrechen und die Frage nach dem Sinn des eigenen Lebens und Strebens deutlicher hervortritt. Jenseits von Begriffen wie Burn-out, Angstund Traumabewältigung, Depression, Dauerstress, spirituellem Erwachen, Neuorientierung, Selbstfindung führt sie durch einen strukturierten Prozess.

Kontakt
Tel.: 030-643 277 35
Mehr Infos

Das Buch zum Prozess:
„Was Dir wirklich wichtig ist. Arbeitsbuch zum Personal Empowerment“
Junfermann Verlag 2004

Kurzvideos zu Evelins Arbeit auf Youtube.com

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*