Anzeige

„7 Generationen“ heißt eine neue Methode zur Klärung der Ahnenreihen. In einem Tempelritual suchen die Teilnehmer die Orte in ihrem Körper auf, an denen sie ihre Ahnen lokalisieren, und lösen deren Energien aus ihren Zellen heraus. 

 

Viele Bewusstseinspioniere sind mit Bert Hellingers Familienaufstellungen sowie anderen Therapieformen vertraut, in denen es darum geht, eine unbewusste und ungesunde Ordnung der Herkunftsfamilie durch Aufstellungen in eine gesunde, für die Weiterentwicklung der Seele dienliche Struktur zu überführen. In der Regel umfasst diese schätzenswerte Arbeit bis zu zwei Vorgängergenerationen.

“7 Generationen” geht inhaltlich und methodisch einen anderen, neuen Weg. In diesem Fall durch die fokussierte Kraft eines Tempelrituals. Behutsam werden die Teilnehmer in einer intensiven und körperlich anspruchsvollen Meditation in das Innere eines Tempels geführt und aufgefordert, sieben Generationen ihrer Herkunftsfamilie vor dem inneren Auge einzuladen. In den unterschiedlichsten Kulturen rund um den Globus geht man davon aus, dass das, was auch immer in einer Familie geschieht oder geschehen sein mag, sieben Generationen lang Wirkung zeigt, bis es aus dem Zellgedächtnis gelöscht ist. Und hier kann alles enthalten sein: von Akten extremer Gewalt in Kriegszeiten mit großem Schmerz bis hin zu subtilen Vorannahmen darüber, wie die Welt zu funktionieren “hat” oder “scheint”. Diese Erfahrungen, welche unsere Vorgänger und Vorgängerinnen negativ beeinflusst haben, sind Teil des Gen-Pools, der Zellinformationen, die uns mit der Geburt des eigenen Körpers überreicht wurden.

 

Zellinformationen löschen

Entscheidend ist, dass wir heute auf die Zellinformationen durch die gerichtete Kraft unseres Bewusstseins direkten Einfluss nehmen können und in der Lage sind, diese zu löschen. Wir haben mit unserer Körperintelligenz oder dem Körpergewahrsein ein machtvolles Werkzeug in der Hand, um aufzuspüren, an welcher Stelle des Körpers die Ahnen ihre Botschaften heute immer noch senden. Die geführte Meditation spürt diese Orte gezielt auf und hilft, diese Energien aus dem Körper zu befreien.

Die moderne Zellforschung bestätigt implizite Vorannahmen spiritueller Lehren. Sie geht davon aus, dass in den Zellen gespeicherte In-Formationen durch das Umfeld beeinflussbar sind. Das heißt konkret: Wir können diese Informationen mit unserem Bewusstsein und der erhöhten spirituellen Energie einer Gruppe, gebündelt in einer gemeinsamen Intention, extrem beeinflussen und im Idealfall aus dem Körper herauslösen. Es ist sinnvoll, das Tempelritual zunächst in dem intensiveren Kraftfeld des Drei-Stunden-Workshops zu erleben, und es danach, wenn gewünscht, selbst mit der dafür extra produzierten CD weiter zu praktizieren und zu vertiefen. “7 Generationen” ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Es ist eine kraftvolle Methode, auf unser Zellbewusstsein segensreichen Einfluss zu nehmen. Es wird sowohl mit zeitlosen Techniken gearbeitet, die in antiken Mysterienschulen ihre Anwendung fanden, als auch mit innovativen Bewusstseinswerkzeugen. Ziel ist die Entfaltung der Seele und das Erleben spiritueller Durchbrüche. Zentraler Fokus ist dabei die Öffnung und Erweckung des Herzzentrums. Seit einem Jahr wird dieses Material einer größeren Öffentlichkeit präsentiert. Feedbacks einzelner Teilnehmer machen transparent, welchen Segen diese Arbeit für jeden Einzelnen haben kann.

„Ich muss sagen, ich habe selten so etwas Intensives und Effektives wie das Sieben-Generationen-Tempelritual erlebt. Ich fühlte mich gleich danach sehr erleichtert. Seitdem fühle ich mich so mit Energie geladen und von göttlichem Licht durchflutet, wie ich es nur selten gespürt habe. Ich fühle mich viel beweglicher, so mancher Schmerz oder manche Blockade im Lendenwirbelbereich hat sich gelöst. Ich fühle mich sehr zufrieden und wohl behütet und – das ist das schönste an der Sache – ich fühle mich geliebt!“
Bernhard Haas

„Ich konnte die Energie vieler Vorfahren als Schmerz in meinem Körper orten, jedes Mal an einem anderen Ort. Nach dem Zurückgeben dieser Energien an die betreffenden Personen fühlte ich mich immer freier. Und als die ganze Ahnenreihe hinter mir war, spürte ich erst eine Kraft in meinem Rücken, später eine Energie, die von meinem Steißbein hinaufstieg. Als alles fertig war, überkam mich etwas, das ich schwer beschreiben kann. Es war wie ein Feuerwerk, das aber nicht von einem Zentrum ausging, sondern überall in meinem Körper war. Wie ein inneres Zittern, kleine helle Kreise, als ob sich meine Zellen mit Licht erfüllt hätten. Ich habe so etwas noch nie erlebt. Ich hatte anfänglich Angst, aber ich ließ es geschehen und es war nur von kurzer Dauer.“
M.A. Conradin


Abb.: © www.fotolia.com-Sergey Nikolaev

Über den Autor

Avatar of Thomas Young

hat sein Ich als Filmemacher und Geschäftsmann hinter sich gelassen, als eine Todeserfahrung sein ganzes Leben von Grund auf änderte. Der in Deutschland geborene Weisheitslehrer teilt seit Jahren seine Erfahrungen mit der alchemistischen Kraft des Herzens mit unzähligen Menschen in Europa und den USA. Mit Humor und Klarheit unterstützt er Menschen dabei, die Reise zur Wandlung ihres Bewusstseins anzutreten und den „Schatz im Inneren“ zu entdecken.

Lesetipp:
Thomas Young: Willkommen im Herzen, Integral Verlag Random House, München
Hörtipp: 7 Generationen, Büro Thomas Young, Kisslegg

Mehr Infos

Workshops:
Mi, 13.5.: 7 Generationen – Leuchtfeuer für die Seele
Mi, 10.6.: Divine Blueprint – Kontakt mit der höchsten Essenz
Beide Workshops im Logenhaus, Emser Straße 12/13,
19-22 Uhr, 60 €

Eine Antwort

  1. Violet
    Familienenergie

    Hallo Thomas, es git keinen Gen-Pool sondern nur die „Famlienenergie“ die wir als Baby/Kind von unseren Eltern übernehmen, deswegen wird beim Arzt bei der Anamnese auch immer nach Familienkrankheiten gefragt, da die „Krankheiten“ so über Generationen weiter gereicht werden. Die Zellen sind eigenständig, jedoch nehmen sie alle Informationen aus der Energie auf, in die wir hineingeboren werden… erst später als Erwachsener können wir uns davon lösen.

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*