Wieso fühle ich mich „falsch“? Woher kommt diese Stimme, die mir ständig einflüstert, dass ich nicht in Ordnung bin? Angelika Winklhofer begibt sich auf Spurensuche, richtet den Blick auf verschiedene Holzwege unseres interpretierenden und urteilenden Denkens und zeigt Auswege aus der Hölle unserer Bewertungen auf.

 

 

Author: Redaktion

Unterstütze SEIN

Vielen Dank an alle, die den Journalismus des SEIN bisher unterstützt haben. Die Unterstützung unserer Leser trägt dazu bei, dass wir unsere redaktionelle Unabhängigkeit behalten und unsere eigene Meinung weiter äußern werden. Wir sind sicher, dass unsere redaktionelle Arbeit und unsere Themenvielfalt und unsere Tiefe den gesellschaftlichen Wandel beflügeln. Wir brauchen deine Unterstützung, um weiterhin guten, kreativen Journalismus zu liefern, unsere Offenheit zu wahren und unsere Unabhängigkeit zu schützen. Jeder Leserbeitrag, ob groß oder klein, ist wertvoll. Wenn Du unsere Arbeit schätzt, unterstütze SEIN noch heute - es dauert nur eine Minute. Vielen Dank. SEIN unterstützen





Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*