Praxisbuch Selbstakzeptanz

Titel: Die Kraft der Selbstvergebung

Author: Hina Fruh

Verlag: Gräfe und Unzer, 2015

Preis: 128 Seiten, 12,99 Euro

ISBN: 978-3833838125

Die Körper- und Psychotherapeutin Hina Fruh vertritt seit 2005 die Methoden von Colin Tipping in den deutschsprachigen Ländern und hat auch schon oft mit ihm zusammengearbeitet. In seinem Vorwort zu diesem Praxisbuch betont er, dass viele Menschen zwar die Radikale Vergebung nach seiner Methode praktizieren, aber lediglich nach außen praktizieren und nicht nach innen, auf sich selbst beziehen. 

Das Ziel: Die vollkommene Akzeptanz des eigenen Wesens – um dadurch die eigene Kraft voll entfalten und daraus schöpfen zu können. Was sich oberflächlich so simpel und natürlich anhört, ist es keineswegs: Sich Schritt für Schritt den Schatten und Lichtseiten der eigenen Natur zu stellen. Ein Großteil der Menschheit – gerade auch die, die nach außen große Selbstsicherheit ausstrahlen – haben insgeheim Schwierigkeiten, wirklich Frieden mit sich selbst zu schließen.

Gerne blenden wir seelische Altlasten, Schwächen und Unzulänglichkeiten aus, versuchen nur auf Stärken zu blicken und werden dann doch von den heranschleichenden Selbstzweifeln eingeholt.

Vollkommene Selbstakzeptanz ist dabei kein Weg zu einem vollkommen überhöhten Ego, sondern eine kontinuierliche Bewusstwerdung der eigenen Person. Hina Fruh sieht es als Selbsterforschung, die mit den zahlreichen Übungen in dem Praxisbuch (Reflexion, Erkennen von Projektionen, Atem- und Achtsamkeitsübungen) betrieben wird und dazu führen soll, dass man sein wahres Wesen lebt.

Fazit: Auch wenn das pastellige Cover auf viele vielleicht abschreckend wirkt – hier findet sich ein hübsches Praxisbuch, voll mit Anregungen und Übungen für einen Perspektivwechsel auf sich selbst.