Anzeige

Chronische Verspannungen im Muskel- und Bindegewebe sind nicht nur einfach ungemütlich, sondern können Ursache für Beschwerden fast jeder Art sein. Dr. Helga Pohl hat mit der sensomotorischen Körpertherapie eine Methode entwickelt, um festgefahrene Kontraktionen zu lösen und Menschen aus der Ver­spannungsfalle zu befreien.

 

Wer kennt nicht eines dieser Symptome: Wenn man sich bücken will, tut das Kreuz so weh, dass man nicht mehr hinunter kommt, der Kopf schmerzt und dröhnt so, dass man meint, er platzt gleich, es ist einem ständig übel, obgleich man nichts Falsches gegessen hat, morgens beim Aufstehen ist man so steif, dass man sich kaum rühren kann, im Auto oder im Supermarkt überfällt einen plötzlich eine Panikattacke, so dass man meint, man müsse sterben usw., usf. Die üblichen Erklärungen dafür: psychische oder psychosomatische Beschwerden, bei denen sich körperlich nichts feststellen lässt, oder Altersbeschwerden mit Abnutzungserscheinungen, bei denen nichts mehr zu machen ist.

Ich jedenfalls wollte mich mit derartigen Diagnosen nicht abfinden. Nach 20 Jahren Tätigkeit als psychologische Psychotherapeutin in Forschung und Praxis hatte ich auf einmal unerträgliche Rückenschmerzen bekommen, gegen die weder ein orthopädisches noch ein krankengymnastisches oder psychologisches Kraut gewachsen war.

Schließlich kam ich zur Körpertherapie, wodurch ich meine Beschwerden rasch verlor. Durch die eigene Erfahrung sah ich auf einmal, wie verspannt meine Patienten (und viele andere Menschen) waren. Nachdem ich einige körpertherapeutische Ausbildungen absolviert hatte, begann ich daher, meine Psychotherapie-Patienten auch mit Körpertherapie zu behandeln. Da merkte ich, dass die Behandlungen rasant kürzer und erfolgreicher wurden und dass der wirklich potente Faktor in der gemischten Behandlung die Körpertherapie war.

Daher entwickelte ich die körpertherapeutischen Verfahren weiter und setzte sie bei immer mehr Störungen ein, wobei ich viel von meinen Patienten lernen konnte. So entstand die sensomotorische Körpertherapie. 

 

Erstarrte Gewebe

Diese Methode basiert darauf, dass es in Muskeln und Bindegewebe sowohl zusammenziehende Fasern wie auch Rezeptoren, also winzige Sinnesorgane gibt. Bei einer körperlichen Verletzung, bei Stress ebenso wie bei einem bedrohlichen oder belastenden Ereignis – oder auch nur einer entsprechenden Vorstellung –ziehen sich die Fasern zusammen, was die Beweglichkeit einschränkt: Man erstarrt ganz oder teilweise. Gleichzeitig melden die Rezeptoren ein unangenehmes Gefühl, also Schmerz, Angst oder sonst eine Missempfindung. Umgekehrt reagiert der Organismus bei Positivem mit Entspannung, Beweglichkeit und Wohlbefinden.

Sensorik und Motorik, Spüren und Bewegen, steuern sich gegenseitig: Je mehr Missempfindung, desto mehr Anspannung, und je mehr Anspannung, desto mehr Missempfindung. Diese Vorgänge laufen natürlich über Gehirn und Nervensystem, aber der Ort der Empfindung wie auch derjenige der Erstarrung oder Bewegung ist nicht das Gehirn, sondern diejenige Stelle des Körpers, wo wir die Empfindung wahrnehmen. Daher können wir sagen, wo am Körper wir Schmerz, Angst oder Freude empfinden. Die Trennung von Körper und Seele ist in dieser Sichtweise aufgehoben. 

 

Dauerkontraktionen und Beschwerden

Im gesunden Fall sind Missempfindung und Spannungserhöhung vorübergehend. War die Belastung aber zu stark oder zu lange oder wurde sie zu oft wiederholt, entstehen in Muskulatur und/oder Bindegewebe unwillkürliche Dauerkontraktionen, die sich selbst im Schlaf oder bei Ereignissen, die eigentlich als positiv empfunden werden müssten, nicht lösen.

Auch “dumme Angewohnheiten” wie zum Beispiel mit vorgestrecktem Kopf vor dem Computer sitzen oder mit dem ganzen Gewicht auf einem Bein stehen, sind Belastungen, die zu entsprechenden Dauerkontraktionen und Fehlhaltungen führen.
Am Ort der Verspannung entsteht eine “sensomotorische Amnesie”, das heißt, das Gehirn hat “vergessen”, wie die betreffenden Muskeln sich anfühlen und bewegen lassen. Daher bemerkt man sein eigenes Spannungsmuster nicht und findet allein nicht mehr aus ihm heraus.

Im Laufe der Zeit können sich am Ort der Dauerkontraktion massive Beschwerden herausbilden. Zum Beispiel finden sich:

 

  • Kopfschmerz und/oder Schwindel bei Dauerkontraktionen in Muskeln oder Bindegewebe von Nacken, Kopf und Bauch
  • Knieschmerzen bei Verspannungen der Rücken-, Bein- und Fußmuskulatur bzw. dem Bindegewebe darauf
  • Atemstörungen, Herzbeschwerden, Depressionen oder Ängste bei Verspannungen an Brust und Bauch
  • Blasenbeschwerden bei Verspannungen an Unterbauch und Beckenboden.

 

Objektive Befunde

Es gibt also bei allen “psychosomatischen” oder funktionellen Beschwerden einen objektiv feststellbaren körperlichen Befund, nämlich Dauerkontraktionen in Muskulatur und/oder Bindegewebe – oft von außen an einer Fehlhaltung sichtbar.
Auch bei fast allen chronischen “orthopädischen” Beschwerden, also Schmerzen im “Bewegungsapparat” und Bewegungseinschränkungen lassen sich solche Verspannungen finden. Die röntgenologisch feststellbaren Veränderungen wie Wirbelsäulenverkrümmungen, Arthrosen, Bandscheiben- oder Meniskusschäden etc. sind nicht Ursache der Schmerzen, sondern – ebenso wie die Schmerzen selbst – Folge der permanenten Verspannung, die sich unter entsprechender Belastung noch erhöhen kann.

Viele vorher unerklärlich und unbehandelbar erscheinende Beschwerden, mit denen Patienten oft jahrelang von Arzt zu Arzt gelaufen sind – von chronischen Schmerzen über Schluckstörungen, Ohrgeräusche, Reizhusten, funktionelle Blasenbeschwerden, verstopfte Nase, Schiefhals, Unruhe bis hin zu Ängsten und Depressionen (eine ausführliche Liste behandelbarer Beschwerden steht auf www.koerpertherapie-zentrum.de) –, werden so endlich verstehbar und behandelbar. Hier setzt die sensomotorische Körpertherapie an.

 

Kombination von Methoden

Die sensomotorische Körpertherapie behandelt all diese Störungen durch eine individuell angepasste Kombination folgender fünf ineinander greifenden Verfahren:

 

  • Pandiculations nach Thomas Hanna: Darunter versteht man das willkürlich stärkere Anspannen unwillkürlich verspannter Muskeln und das bewusste Durchlaufen aller Anspannungs- und Entspannungsgrade bis zur völligen Entspannung durch entsprechendes körperliches Feedback seitens des Therapeuten.
  • Aktive Triggerpunktbehandlung: Das ist eine manuelle Behandlung punktueller druckschmerzhafter muskulärer Verhärtungen bei gleichzeitiger gezielter, aktiver Bewegung der jeweiligen Muskeln.
  • Bindegewebsbehandlung: Man arbeitet das Bindegewebe der Haut und Unterhaut an den betroffenen Stellen mit rollenden, zunächst schmerzhaften Griffen (anders als bei der üblichen Bindegewebsmassage) zwischen den Fingern langsam durch, was direkt zu einem weicheren und flexibleren Bindegewebe und indirekt zu weicheren und reaktionsbereiteren Muskeln führt.
  • Sensomotorische Übungen: Diese werden extrem langsam und ebenfalls mit großer Bewusstheit ausgeführt und dienen dazu, Beweglichkeit und Achtsamkeit zu verbessern. Sie können auch in Gruppen geübt werden.
  • Körperbewusstseinstraining: Hierbei lernen die Patienten, zu spüren, wie sie ihre Dauerkontraktionen in ihrem Alltag unwillkürlich wieder herstellen (indem sie zum Beispiel den Bauch ständig einziehen, die Schultern hochgezogen halten, auf einem Bein stehen, vorgebeugt am viel zu tiefen Bildschirm sitzen etc.) und wie sie sich selbst aus solchen eingefleischten Gewohnheiten befreien bzw. sie überhaupt vermeiden können

 

Wirkung

Durch all diese Maßnahmen zusammen lösen sich die hartnäckigsten Dauerkontraktionen. Was vorher plagte (Schmerz, Angst, Schwindel, Übelkeit usw.), verschwindet ebenso wie die “sensomotorischen Amnesie”: Der ganze Mensch wird bewusster, aufrechter, lockerer und im Alltag beweglicher. Durchblutung und Sauerstoffversorgung werden besser, ein wohliges Empfinden stellt sich ein, man fühlt sich wie befreit und wird fröhlicher. Lernt man gleichzeitig, die Wiederentstehung von Verspannungen im Alltag zu verhindern, wird die Heilung dauerhaft. Man behandelt gewöhnlich einmal pro Woche eine Stunde. Eine Besserung zeigt sich meist bereits nach den ersten Sitzungen. Die Länge der gesamten Behandlung ist individuell sehr unterschiedlich.

Man behandelt sowohl die Stelle, wo der Patient seine Missempfindung und/oder Bewegungsstörung zeigt (also zum Beispiel den schwindligen Kopf oder die steife Zehe), darüber hinaus aber auch die gesamte Haltungs- und Bewegungsorganisation, in deren Zusammenhang die Beschwerden auftreten. Dadurch erstreckt sich die Wirkung sowohl auf die spezifischen Stellen wie auf den ganzen Menschen.

Fast nach jeder Behandlungsstunde kann man von außen positive Veränderungen sehen: Vorher steife Muskeln fangen an, sich zu bewegen, jemand ist aufrechter als vorher, seine Atembewegung geht tiefer etc. Und natürlich kann der Patient selbst von innen spüren, wie seine Beschwerden allmählich nachlassen, Befinden und Gefühlslage sich bessern. Und das Beste: Es ist nie zu spät. Die Behandlung kann in jedem Alter erfolgreich durchgeführt werden.


Abb.: ©martha.schlueter@gmx.net
Abb. 2: © Carolin Knabbe

Literatur:
Helga Pohl: Unerklärliche Beschwerden? Chronische Schmerzen und andere Leiden körpertherapeutisch verstehen & behandeln, Knaur-Verlag 2010 

Weitere Infos zur Sensomotorischen Körpertherapie, zu den damit behandelbaren Beschwerden und zur Ausbildung unter www.koerpertherapie-zentrum.de. Dort gibt es auch eine Therapeutenliste (mit Therapeuten in Berlin). Dort gibt es auch eine Therapeutenliste (mit Therapeuten in Berlin)

Über den Autor

Avatar of Dr. Helga Pohl

leitet eine körper­therapeutische Praxis ­sowie das Körper­therapiezentrum in Starnberg bei München. Sie gibt ihr ­Wissen und ihre mittlerweile langjährige Erfahrung in Work­­shops, Seminaren, Vorträgen und Artikeln weiter und bildet Ärzte, Psychotherapeuten und Heilpraktiker in sensomotorischer Körpertherapie aus.

33 Responses

  1. Sabina
    Suche in Frankfurt und Umgebung

    Hallo gibt es einen Therapeuten im Umkreis von Frankfurt am Main? Danke

    Antworten
  2. Tanja
    Therapeuten gesucht

    Hallo, suche einen Therapeuten in der Nähe von 46284 Dorsten! Vielen lieben Dank Tanja

    Antworten
  3. Jacqueline

    Hallo gibt es einen Therapeuten in fulda? ?
    Leide schon lange an Schwindel mit nackenschmerzen.
    Zu dem schwindel kommen schlimme Ängste, leider so stark das ich mich oft nicht raustraue.
    Mein Leben ist seid dem nicht mehr schön..Hoffe auf Hilfe

    Antworten
  4. Kim Tracy
    Suche Therapeuten in Hannover

    Hallo,

    suche einen Therapeuten für Sensomotorische Körpertherapie oder Ähnliches im Raum Hannover.
    Gibt es da jemanden?

    Antworten
  5. Mirjam Weber
    Therapie in Braunschweig/ Wolfenbüttel oder Hannover

    Hallo ich leide seit über einem Jahr an Lagerungs- und Schwankschwindel. Suche dringend Hilfe! Gibt es jemanden der die sensomotorische Körpertgerapie in der Nähe von Braunschweig, Wolfenbüttel oder Hannover aus übt? Danke für die Antwort

    Antworten
  6. Marzena
    dringend!

    Hallo
    Gibt es therapeuten in Raum Hannover?
    Ich leide seid wochen unter schwindel,sprachproblemen,ohrdruck und spannungkopfschmerzen wird durch totale muskelverspannung ausgelöst…bitte um antwort.

    Danke

    Antworten
  7. Hendler

    Hallo Frau Dr. Pohl,

    Ihr Bericht hört sich sehr interessant an und ich würde gerne eine Behandlung versuchen. Ich leide an Verspannungen jeglicher Art.

    Gibt es im Raum Fulda einen Therapeuten?

    Bitte um kurze Rückmeldung.

    Vielen Dank

    Nicole Hendler

    Antworten
  8. Dominique

    Hallo Zusammen! Ich bin die ständigen unterschiedlichen Untersuchungen leid und suche dringend therapeutische Hilfe im Raum Hannover – Braunschweig! Von Hals über Nacken bis Becken und Blasenentzündungen..
    Werde mir auch das Buch bestellen! Vlg Dominique

    Antworten
    • Melanie
      Dringend Hilfe gesucht

      Hallo. Ich leide seit vielen Jahren an ständigen Blasenentzündungen und Schmerzen in dem Bereich trotz Schmerzmitteln…
      Gibt es Therapiemoglichkeiten in Hannover oder naher Umgebung? MfG

      Antworten
      • Arnold
        Mittel gegen Blasenentzündungen

        Gegen Blasenentzündungen hilft sehr gut das im Internet erhältliche Mittel D-Manosse! Spreche aus eigener Erfahrung! Und meine Urologin, darauf angesprochen, meinte zu mir, dass ist das Mittel der Zukunft.

  9. Dirk

    Hört sich klasse an aber leider ist das oft so und später kommt dann doch die Einsicht das nichts hilft.
    Kann mir jemand “ im PLZ Bereich 3 “ meinen unerträglichen Schwindel nehmen, dann bitte schnell melden !
    Bin für alles bereit nur es muss bezahlbar bleiben.
    Danke Danke für Hilfe !!

    Antworten
    • Gertraud
      Therapeut Ingolstadt/Umgebung

      Hallo liebe Christiane,

      ich kann Dir Frau Missl in Schrobenhausen empfehlen. Du findest Ihre Adresse auf der Therapeutenliste bei Fr. Dr. Pohl.
      Bin aktuell bei Ihr in Behandlung.
      Näher gibt es meines Wissens nach leider keine Therapeutin die sensomotorische Körpertherapie anbietet.

      Viele liebe Grüße
      Gertraud

      Antworten
  10. Petra

    Hallo,

    ich bin sehr interessiert an der Therapieform. Bin schon völlig verzweifelt wegen der unerträglichen Schmerzen. Gibt es im Raum Hannover jemanden der mir weiter helfen kann ? Herzlichen Dank schon einmal vorab und liebe Grüsse von P. Jaeschke

    Antworten
  11. Ingrid Scholl

    Hallo. Ich leide seit etwa 3 Monaten an unerklärlichen Beschwerden. Alle Ärzte bei denen ich war sagen ich bin kerngesund und dass es psychische Ursachen haben muss. Ich bekam Antidepressiva verordnet aber ich traue mich nicht diese Medikamente einzunehmen wegen den Nebenwirkungen. Ich vermute schon länger dass meine Beschwerden durch Fehlhaltung entstanden sind und vielleicht auch durch den Stress den ich oft hatte. Ich habe schon jahrelang Schmerzen im Nacken und Tinnitus. Mein Rücken schmerzt auch meistens wenn ich viel sitze oder stehe. Vor etwa drei Monaten kamen Panikattacken, Missempfindungen im Brustkorb und Hals, Unruhe, Schlafschwierigkeiten, Herzrasen und vieles mehr dazu. Ich habe genug von Ärzten die mir nur Pillen verschreiben und nach Hause schicken. Meine Emailadresse ingridscholl@hotmail.com gebe ich hier mal an in der Hoffnung dass sich jemand für mich und meinen Fall interessiert und mir helfen möchte. Und mein Wohnort ist Duisburg Mitte.

    Antworten
  12. Irmgard Oberhofer

    Gibt es Therapeuten in Innsbruck und Umgebung?

    Meine Tochter leidet furchtbar unter Brustenge und Atemnot Blasenverhalten durch Verspannungen Odysee von Krankenhaus zu Krankenhaus nieman kann uns helfen.

    Mfg.
    Oberhofer Irmgard

    Antworten
  13. Jurgen FISCHER

    Bonjour

    Das Verfahren hört sich gut an und möchte nachfragen ob es auch Therapeuten in Frankreich gibt (Bordeaux)

    Vielen Dank für eine Antwort

    Jurgen FISCHER

    Antworten
  14. Piontkovska

    Guten Abend,

    leide schon seid jahren an sehr starken verspannungen im schulter-und nackenbereich, auch Kopfschmerzen und Hautjukreiz. Gibt es therapeuten die diese methodik im ruhrgebiet (nrw)anwenden z.B.Dortmund? Bitte um rat, wäre sehr dankbar.
    Mit freundlichen Grüßen
    Tanja

    Antworten
    • Stefanie g.
      Sensomotorische körpertherapie

      Hallo,guten abend.
      Ich habe deinen bericht gelesen,der von 2014 war.
      Ich leide auch unter syntomen und komme auch aus dem wohnraum dortmund.
      Hast du eine praxis gefunden??
      Wenn bitte teile sie mir doch bitte mit.

      Antworten
  15. M.Romero

    Hallo!

    Ich habe Verspannungen am ganzen Körper. Seid ca. 8 Jahren habe ich große Probleme mit der Muskulatur in den Waden und kann dadurch meinen Hobbys Fußball und Laufen nicht mehr nachgehen. Können Sie mir sagen wer diese Therapie in Essen(NRW)oder in unmittelbarer Umgebung anbietet?

    Mit freundlichen Grüßen

    Antworten
  16. janson

    Leide auch schon seid jahren an sehr starken verspannungen im schulter-und nackenbereich, die mich tagtäglich einschränken. Gibt es therapeuten die diese methodik im ruhrgebiet (nrw)anwenden? Bitte um rat, wäre sehr dankbar.

    Antworten
  17. Wüthrich Kathrin

    Guten Abend

    Seit 14 Jahren begleitet mich ein chronischer Lagerungsschwindel und ein Schwankschwindel HWS.
    Jetzt hat es auch meinen Sohn erwischt.Ist so etwas vererbbar? Meine Geschwister haben auch Probleme beim Kopfbewegen nach oben.
    Eine lange Geschichte , ein langer Leidensweg,nun, können Sie mir einen Therapeuten in der Schweiz Nähe Luzern empfehlen
    danke

    Antworten
  18. Leni

    Hallo,
    Wer bietet diese Methode in Hannover an? Leider steht niemand auf der Therapeuten Liste.
    Danke für die Antwort, Gruss aus H

    Antworten
  19. dp

    Hallo,

    in der Schweiz gibt es zwei Leute, die das machen – diese haben die Ausbildung bei Frau Pohl absolviert:

    http://www.mayer-schuler.ch/

    Viele Grüsse
    dp

    Antworten
  20. Beatrice Ghelfi

    Bin sehr intressiert an dieser Form von Therapie…..
    leider schon sehr lange an chronischen Verspannungen an der HW und Schultern etc. habe vieles ausprobiert….bin aktuell auch wieder in der
    Physiotherapie. Hilft aber nur begrenzt und kurz.

    Wo gibt es diese Methode in der Schweiz??????

    Wäre froh wenn sie mir helfen könnten

    MfG

    b. Ghelfi

    Antworten
  21. Elke Sagemüller

    Schade, dass ich diese Form der Ausbildung zu spät enteckt habe. Ich finde den Beitrag, und alles was ich in diesem Zuge gelesen habe, einfach große Klasse.
    Habe das Buch bestellt und freue mich drauf es zu lesen. Vielleicht schließt sich ein Workshop an. Mal schauen. Schön, dass Sie diesen Weg gegangen sind. Mir haben Ihre Zeilen schon geholfen.

    LG von Frau Elke Sagemüller

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*