Anzeige

Seelenputz

Deutschlands genialste Reinigungskraft ist wieder im Einsatz: Heiko „Schotty“ Schotte, eine der Paraderollen des wundervollen Bjarne Mädel. Viele kennen den Schauspieler als Eifeler Provinzpolizisten Dietmar Schäffer aus „Mord mit Aussicht“. Als Tatortreiniger Schotty spielt Bjarne Mädel einen waschechten Hamburger, der die blutigen Überbleibsel menschlicher Todesfälle wegputzt und dabei in den skurrilsten und humoristisch teils tiefstchwarze Situationen auf Angehörige, Hinterbliebene und durchaus auch auf Mörder trifft, wodurch Momentaufnahmen von sehr intimen Augenblicken entstehen. Schotty ist ein „echter Kerl“, er säuft, raucht, lügt, hurt, hat sogar ein Goldkettchen am Hals baumeln und immer nen lockeren Spruch parat – zeichnet sich aber dann doch immer wieder durch erstaunliche Menschlichkeit und Einfühlungsvermögen aus.

Lange war die Serie mit dem Kammerspielcharakter ein Geheimtipp, inzwischen ist sie absoluter Kult und mit diversen Preisen ausgezeichnet. Auch in den sechs Folgen der fünften Staffel wird dieses Level genial gehalten und es geht von psychopathischen Mörderpärchen über Burnout hin zu Religionsgründung, Science Fiction und Alltagssexismus.

Fazit: Kaufen, ansehen, lachen. Man sieht, auch deutsches Fernsehen kann echt gut sein. Hier trifft man auf tiefgründigen Humor, Pragmatismus, Gesellschaftskritik und erstaunlich philosophische Gedankengänge über Gott, das Universum und den ganzen Rest.

 


Der Tatortreiniger
Studio Hamburg Enterprises, 2016
Blu-ray, 150 Minuten, 14,99 Euro