Anzeige

Auf DVD: Auf dem Weg zur Schule

Dokumentation

Vier Stunden Schulweg? Zu Fuß? Und auf dem lebensgefährlichen Weg dahin noch einer Elefantenherde oder Banditen ausweichen? Für uns, in unserer bequemen Welt, mit gut erreichbaren Schulen allerorten, kaum vorstellbar. Durch eine zufällige, ganz kurze Begegnung wurde der Dokumentarfilmer Pascal Plisson zu diesem Film angeregt. Als er für einen Tierfilm unterwegs war, begegnete er drei Massai, die gerade auf ihrem zweistündigen Weg zur Schule waren. Der Jüngste zeigte dem verdutzten Filmemacher kurz seine Schiefertafel, bevor sie schnell weiter mussten. Schon oft hatte Plisson während seiner Arbeit Kinder auf den Straßen der Welt getroffen, aber erst jetzt begriff er, was sie da taten und was sie freiwillig auf sich nehmen, um an Bildung zu gelangen. Ein Gut, das bei uns oft lapidar beiseite geworfen wird. Der Film möchte zeigen, dass es andere Realitäten gibt und dass freier Zugang zu Wissen eben oftmals keine Selbstverständlichkeit ist. Im Film begegnet man vier Kindern, ihren Eltern und Geschwistern: Der elfjährige Jackson aus Kenia (15 km/2 Stunden jeden Morgen), die zwölfjährige Zahira aus Marokko (18 km/4 Stunden jeden Montag), der elfjährige Carlito aus Argentinien (25 m/1,5 Stunden jeden Morgen), der gelähmte dreizehnjährige Samuel aus Indien (4 km/1 Stunde jeden Morgen).

Fazit: Eindrucksvoll. Tolle Bilder, spannende, erstaunliche, lustige Geschichten und interessante Persönlichkeiten. Unglaublich, was diese Kinder jeden Tag leisten und schaffen – noch eindrucksvoller allerdings, dass sie dies bewusst tun, um Wissen zu erlangen und so ihre Zukunft und die ihrer Familie langfristig zu verändern. Allerdings sollte man sich beim Ansehen des Films darüber klar sein, dass gezielt  nach Kindern gesucht wurde, die dieses innige Bedürfnis nach lebensverändernder Bildung besitzen. Manche passten nicht in das Konzept des Films und wurden deswegen verworfen. Hierdurch besteht die Gefahr, dass ein verfälschtes Bild à la der „edle Wilde“, der aufopferungsvoll für hehres Bildungsgut durch die Wüste läuft, entsteht. Hier wird nur ein Aspekt von vielen gezeigt, der nur bedingt repräsentativ ist. Oftmals sind die Beweggründe simplerer Natur: Denn der Gang zur Schule birgt für viele Kinder oft die einzige Mahlzeit des Tages.

 

Pascal Plisson
Auf dem Weg zur Schule
Senator, 2014
DVD, 75 Minuten, 12,99 Euro

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*