Vom 17. bis 26. April findet ein kostenloses Online-Symposium zur Verbindung von Gesellschaft und Spiritualität statt.

Vieles ist im Umbruch, und wir stehen sowohl individuell als auch gesellschaftlich vor einer Vielzahl von Herausforderungen vom Klimawandel über ein schwankendes Wirtschaftssystem bis hin zum persönlichen Sinnverlust in einer konsumorientierten und überindividualisierten Gesellschaft. Doch gerade diese Herausforderungen bergen das Potential der Entwicklung und des Wachstums für das Individuum und die Gesellschaft jenseits des bisher Bekannten. Denn gleichzeitig gibt es immer mehr Pioniere, die sich ganzheitlichen Lösungsmöglichkeiten und alternativen Ansätzen wie neue Formen des Wirtschaftens, freies Lernen, ökologische Lebensweise und an Selbstverwirklichung orientierte Sinnangebote widmen. So tragen sie zu einer lebensfördernden und kooperativen Gesellschaft von morgen bei.

Neu ist, dass das Symposium mit den rund 30 ExpertInnen nicht nur die klassischen Bereiche der Gesellschaft wie Politik, Wirtschaft, Bildung und Umwelt, sondern auch die Spiritualität und ihre Integration in die Gesellschaft thematisieren wird. Lange Zeit wurde nicht beachtet, dass der Mensch auch ein spirituelles Wesen mit Bedürfnissen ist, die weit über die materiellen hinausreichen, wie Verbundenheit mit sich selbst, seinen Mitmenschen und der Erde, sowie Liebe und Wahrheit. Die VeranstalterInnen sind davon überzeugt, dass der Mensch auch spirituelles Wissen vom Leben braucht, um die Ursachen der gesellschaftlichen und individuellen Probleme zu behandeln.

Ronald, Alice und Saskia vom Symposium laden dazu ein, gemeinsam mit BestsellerautorInnen, UnternehmerInnen, WissenschaftlerInnen, Vor- und Querdenkenden und spirituellen LehrerInnen die Frage zu stellen, wie wir die Zukunft gestalten können. Sie sprechen über neue, ganzheitliche Lösungsansätze, die dem Menschen und der Erde sowohl spirituell als auch materiell dienen.

In der Versöhnung und Verbindung von Innen und Außen, Mensch und Natur, Mann und Frau liegt der Same, um in Frieden und Liebe miteinander zu leben, und sich der Verbundenheit allen Lebens miteinander nicht nur bewusst zu sein, sondern auch um in dieser eingebettet zu leben.

Das Symposium ist eine Veranstaltung der Zeitschrift Tattva Viveka und findet komplett online statt. Lukrativ für die Zuschauer: Die Teilnahme ist kostenlos!

Hier findet man alle Informationen: www.gesellschaft-und-spiritualitaet.de

Author: Oliver Bartsch

Unterstütze SEIN

Vielen Dank an alle, die den Journalismus des SEIN bisher unterstützt haben.
Die Unterstützung unserer Leser trägt dazu bei, dass wir unsere redaktionelle Unabhängigkeit behalten und unsere eigene Meinung weiter äußern können. Wir sind sicher, dass unsere redaktionelle Arbeit und unsere Themenvielfalt und Tiefe den gesellschaftlichen Wandel beflügeln. Wir brauchen Deine Unterstützung, um weiterhin guten, kreativen "Lösungs-Journalismus" zu liefern und unsere Offenheit zu wahren. Jeder Leserbeitrag, ob groß oder klein, ist wertvoll. Wenn Du unsere Arbeit wertschätzt, unterstütze SEIN noch heute - es dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank.
SEIN unterstützen





Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*