Anzeige

Unser Umgang mit Geld ist ein Spiegel unseres Bewusstseins. Reichtumsbewusstsein ist ein innerer Zustand des Vertrauens in das Leben.

 

Dein Bewusstsein über Geld ist davon bestimmt, ob du dich eingeengt fühlst oder frei. Entweder lebst du in einem Universum, in dem es nie genug gibt oder in einem Universum, in dem es Überfluss gibt. Mit Reichtumsbewusstsein lebst du entspannt, es gibt keinen Druck, denn du siehst Überfluss an Dingen, die du haben, sein oder tun kannst und auch an Zeit, sie zu erfahren. Mit Armutsbewusstsein bist du immer unter Druck, du hast das Gefühl, ständig Opfer bringen zu müssen. Wenn du eine Sache machst, hast du Angst als Ergebnis davon, etwas anderes zu verlieren. Also geht es hier wirklich darum, deine Beziehung zum Universum anzuschauen.

Die Frage ist, wie wir aus dem Gefangensein in die Freiheit gelangen. Wie finden wir unseren persönlichen „Schlüssel“ zu den Schlössern in unserem Unterbewusstsein? Wir müssen wie der Detektiv Sherlock Holmes durch Selbstbeobachtung lernen, die tiefer liegenden Glaubenssätze zu identifizieren, die uns gefangen halten. Wenn es nur darum geht, im Kopf zu verstehen, wie unser Denken und unser Bewusstsein unsere Beziehung zu Geld beeinflusst, sind die Prinzipien einfach. Sie tiefer im Körper zu integrieren, dazu braucht es Erfahrungen, um die sich kontinuierlich entwickelnde neue Identität des Selbst zu stärken.

Deswegen ist es so wertvoll, den Atem zu verstehen. Unsere Atemmuster sind die klarste Schnitt-stelle zwischen dem Bewusstsein und den unbewussten Überzeugungen, die sich zuerst durch den Körper als unbewusste reaktive Muster ausdrücken. Der Atem kann wie das Vergrösserungsglas des Detektivs sein und jeden Konflikt zwischen den verschiedenen Stimmen in unserem Denken entschleiern. Der Atem ist der Meisterheiler für alle Systeme des Körpers, physisch, mental und emotional. Er wird Körper, Gedanken und Gefühle in Balance bringen und eine neue Erfahrung von Sicherheit offenbaren, indem er alte Gefühle in freie und verfügbare Energie transformiert.

Der Atem kann helfen, auch unsere Beziehung zu Geld, Reichtum und einem Bewusstsein der Fülle zu klären, indem alte Energien, Gefühle und Gedanken sich durch bewusstes Atmen auflösen können.

Armutsbewusstsein – die Wurzel liegt in der Kindheit

Was ist passiert, dass Reichtum nicht (mehr) unser natürlicher Seinszustand ist? Wie wurde die Linse verzerrt, durch die wir nur Überfluss wahrgenommen haben? Für die meisten liegt der Ursprung des Problems in der unbewusst übernommenen Konditionierung in der Familie. Die Verzerrung der Linse wurde von Generation zu Generation weiter gegeben, fast wie ein Gen.

Das Verhalten der Eltern dem Kind gegenüber hat mit dem Kind oft weniger zu tun, sondern meist mehr damit, wie ihre Eltern mit ihnen umgegangen sind, als sie selber klein waren. Sie versuchen weiterhin, den Schmerz und die Scham zu unterdrücken, die mit ihren eigenen unerlösten Erinnerungen zusammenhängen. So werden Muster des Kampfes, der Minderwertigkeit und Inkompetenz in einer unendlichen Zeitlinie weiter gegeben, bis jemand es wirklich in der Gegenwart verändert und die Kette bricht.

Wenn du in der Tiefe deines Bewusstseins Erinnerungen von Liebe, Freude und guten Erfahrungen findest, dann musst du diese Dinge nicht unterdrücken und Energie herein stecken, dass alles gut aussieht, denn du hast eine direkte Erfahrung davon, dass die Dinge gut sind. Aber wenn du mit Vernachlässigung und Missbrauch aufgewachsen bist, wirst du erwarten, Vernachlässigung und Missbrauch auch in deinem Erwachsenenleben zu finden. Wenn deine Familie sich mit Geld neurotisch verhalten hat, zum Beispiel so, dass Geld nie ein Thema war oder es als Mittel genutzt wurde, um zu kontrollieren oder als Ersatz für Emotionen, wird dein Geldsystem das reflektieren. Jede Person entwickelt eine Formel, mit der die Kindheitsdynamik wiederholt wird und gleichzeitig findet ein Kampf dagegen statt. Einige gehen einkaufen, um sich ganz zu fühlen. Andere haben Angst, es auszugeben und fürchten sich davor, missbilligt zu werden, wenn sie es tun. Oder sie kaufen vielleicht etwas, um Missbilligung von anderen oder sich selbst auf sich zu ziehen, in der Form von Schuld. Die Variationen dieser Muster sind unendlich. Was wir in der jetzigen Situation sehen, ist die Projektion der alten Realität. Dein wirkliches Problem mit deiner Karriere liegt in der Geschichte deiner Kindheit.

Geld ist wie der Köder an einer Angelleine an einem Fischerboot, damit die Menschen anbeissen. Was sich auf der anderen Seite der Angelleine im Boot befindet, ist alles andere in deinem Leben. Das Thema Geld ist nur der Haken. Letztendlich musst du ins Boot steigen und dich um die Probleme des Fischers kümmern. Es wird deine Gesundheit, deinen beruflichen Erfolg, deine Beziehung, die Art, wie du mit Freunden und deiner Familie bist, bereichern. Alles hat denselben Ursprung. So mit dem Thema Geld den Prozess der Selbstentwicklung zu beginnen, ist beides, praktisch und effektiv.

Reichtumsbewusstsein – ein innerer Zustand

Du musst nicht weiter fortführen, was jeder aus Loyalität zur Familientradition getan hat.  Reichtumsbewusstsein zu entwickeln bedeutet, sich jenseits der begrenzenden gewohnheits-mäßigen Gedanken zu begeben. Du kannst dich innerlich so entspannt und reich fühlen, dass es dich nicht umwerfen kann, ob Geld kommt oder geht. Es gibt eine innere Stabilität, die unabhängig davon ist, ob du Geld hast oder nicht. Von diesem inneren Zustand fühlen sich Men-schen angezogen, sie wollen mit dir zu tun haben und investieren. Im Geschäftsleben sehen wir oft das Gegenteil. Menschen sind getrieben und viele glauben, dass nur mit großem Druck etwas erreicht werden kann. Einige Menschen sehen in Geld etwas, womit Probleme gelöst werden können. Sie realisieren nicht, dass Geld selber keine Bedeutung hat. Sein Wert kommt von seiner Beziehung zu Menschen, zur Gesellschaft, zum Planeten.

Worüber wir hier sprechen ist ein neues Modell. Geld ist nur ein Mittel des Austausches. Geld und Reichtum sind nicht dasselbe. Reichtum ist das Wissen und die Kreativität und die Fähigkeiten in einer Gesellschaft. Wenn alles Geld weg genommen würde, wie weit wären die Menschen imstande, sich selbst und ihre Kultur zu erhalten? Da liegen die wahren Schätze. Der wahre Wert liegt in dem Wissen über Landwirtschaft, Kunst, Erkenntnisse der Wissenschaft, des Heilens, der Technologie.

Innere Energie, Intelligenz, Wissen und Kreativität sind Quelle unseres Reichtums und unterstützen uns, mehr im Zentrum zu sein. Wenn wir im Zentrum unseres eigenen Lebens sind, strahlen wir ein Energiefeld aus, das alles um uns herum stärkt und auch verursacht, dass die Ereignisse in unserem Leben uns unterstützen. Wenn du aus der Peripherie heraus funktionierst, wirst du dem Leben hinterherjagen, bis du dich halbtot fühlst. Und je mehr du suchst, umso durstiger wirst du, es ist ein Muster, das sich selber immer wieder auflädt. Wenn du dagegen aus der Mitte deines Selbst agierst, wirst du alles finden, was du gesucht hast.
 

Einssein und Wunschlosigkeit

Freiheit kann sich sehr beängstigend anfühlen. Was bedeutet Freiheit? Freiheit bedeutet, dass du tun kannst, was du willst, wenn du es tun willst. Nichts zwingt dich, nichts begrenzt dich. Es kann sich zuerst sehr fremd anfühlen. Wenn du sehr kontrolliert bist, mag es sein, dass du denkst: “Wenn ich frei bin, dann kann ich herumlaufen und alles fühlen ohne Angst.“ Aber so ist es nicht. Wenn du frei bist, ist es am Anfang sehr still. Wenn du beginnst, darin zu ruhen und dich darin wohl zu fühlen, kannst du aus dieser Stille heraus wählen und initiieren, im Einssein mit dem Universum. Für einen Moment kann es sehr einsam sein, von der früheren Perspektive aus gesehen, als du dich immer nach draußen ausgestreckt hast, um etwas zu berühren, um Beweise zu haben, dass du existierst. Zuerst ist nichts da. Wenn du in den Spiegel schaust, ist er leer und dann stellst du fest, dass du der Spiegel bist, dass DU das Universum bist, dass du vollkommen eins bist und verbunden und es keine Trennung gibt, keine Entfernung. Es ist alles deins. Letztendlich ist das Reichtumsbewusst-sein. Wenn du in diesem Bewusstseinszustand bist, interessiert dich nicht mehr, dieses oder jenes zu bekommen oder zu haben, denn dann hast du ALLES. Es gibt keinen Mangel mehr in dir. In diesem Bewusstsein ist der einzige Wunsch, so vielen Menschen wie möglich zu dienen. Das wird zum wahren Überfluss und Reichtum.

Im Fluss der Dinge sein

Es gibt einen Moment, wo du aufhörst zu kämpfen und es fühlt sich so an, als wenn nichts passiert. Es ist wichtig, durch diese Phase zu gehen. Dann bewegen sich die Dinge und du gehst mit ihnen. Du fängst an, dich mit dem Universum zu bewegen. Dein Gefühl von Freiheit wird zunehmen und das Gefühl im Fluss zu sein, mit dem Universum zu sein, und dein Vertrauen in deine Intuition. Du musst es nicht einmal verstehen. Höre einfach weiter zu, achte auf das, was du fühlst und bleibe bewusst.

Lao-tze war der alte chinesische Philosoph des Tao. Er sagte: „Durch Nicht-Handeln wird alles erreicht.“ „ Der Weise wünscht sich, wunschlos zu sein.“ „Meine Worte sind leicht zu verstehen.“ Lao-tze wollte damit sagen, dass Verlangen und Leben eins sind. Leben ist aggressiv, es bewegt sich. Es bleibt nicht da, wo es ist. Es dehnt sich aus. Es wächst. Es atmet. Einen Atem zu nehmen, ist aggressiv. So ist das Leben, das du bist, aggressiv, was bedeutet, Verlangen und Leben sind eins. Der Weise erkennt, dass das Leben diese Kraft ist, die sich selbst bewegt. Anstatt zu versuchen, irgendwohin zu kommen oder irgend etwas zu haben oder andere zu kontrollieren, nutzt die weise Person das Prinzip der natürlichen Expansion, um einen Zustand der Wunschlosigkeit zu erlangen.

Wunschlos zu sein bedeutet: 1.) alles zu haben, was du dir wünschst oder 2.) genau das zu wünschen, was du hast. Wenn du mit Version 2 beginnst, wirst du Version 1 leichter realisieren, denn sie entsprechen in innersten demselben Zustand.

Ein Pfeil kämpft nicht, um durch die Luft zu fliegen, er wird einfach losgelassen. Je mehr du dich in diesen Zustand befindest, umso besser funktioniert alles in deinem Leben, bis es eines Tages gelingt, etwas mühelos und perfekt zu machen. Die physische Realität ist der Pfeil. Das Bewusst-sein ist der Bogen. Das ist alles, was passiert. Das ist, wo du dich mit der „Primärkraft“ verbindest.

Reichtumsbewusstsein ist wie ein freier Fall, nur dass du dich nach oben bewegst. Das ist, was lebendig sein wirklich bedeutet. Der wahre Reichtum ist das Leben. Das wahre Unterstützungs-system ist das Leben. Wie erfahrene Segler können wir wählen, ob wir mit oder gegen den Wind segeln, aber in beiden Fällen ist es der Wind, der uns bewegt.

 


 

Abb: © Fantasista – Fotolia.com
Abb 2: © knipseline_pixelio.de

Surfing the Economic Tsunami – Strategien für einen erleuchteten Umgang mit Geld

 

Freitag, 22.10., 18 bis 21 Uhr, Abendseminar 25 € (wird angerechnet auf ein oder zwei Seminartage )

Sonnabend, 23.10., 10 bis 18 Uhr, Reichtumsbewusstsein

Sonntag, 24. 10., 10 bis 18 Uhr, Kreatives Atmen – die Zukunft wählen

 

Ort: One World Family, Agricolastr. 24, Berlin Tiergarten, U9 Hansaplatz

Kosten: bei Anmeldung bis 3.10. 235 €, danach 270 € , die Tage sind einzeln buchbar für 140 €

Infos: Atman Institut, Tel.: 030–324 19 43 oder atmen-info@arcor.de

 

Für weitere Information siehe auch folgende Anzeige zu Surfing the Economic Tsunami“.

Über den Autor

Avatar of Fredric Lehrman

hat über 30 Jahre Erfahrung als persönlicher Coach und Unternehmensberater im Bereich der Geschäftspsychologie, er ist internationaler Senior Trainer, unter anderem mit dem Seminar „Getting Money Right“, und Begründer und Direktor der Nomad University. Er ist einer der ersten „Certified Rebirthers“ und hat durch seine Forschung dazu beigetragen, die Form des bewussten affirmativen Atmens seit den frühesten Jahren weiterzuentwickeln. Fredric Lehrman war Seniortrainer und Direktor des LRT (Loving Relationships Training). Er besitzt profunde Kenntnis in Methoden der biophysikalischen Energie, Psychologie, Meditation, des Heilens und persönlichen Coachings.

Eine Antwort

  1. Henni

    Vielen, vielen Dank für diesen Artikel, den ich mit viel Interesse gelesen habe und mit den ich mich auch sehr gut identifizieren kann.

    Einen herzlichen Gruß,
    Henni

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*