Home
Kleines Katzen Kamasutra

Kleines Katzen Kamasutra

Titel: Kleines Katzen Kamasutra

Author: Claire Gaudin, Christian Gaudin

Verlag: Reichel

Preis: 14,95

ISBN: 978-3926388995

Beischlaf mal anders…

Heutzutage sind wir alle toll, schlank, wunderschön, absolut in Form, total hipp und haben alle das genialste, wildeste und aufregendste Sexualleben des Jahrtausends. So zumindest das (Selbst-)Bild, das ein Großteil der Berliner sicher gerne von sich hätte. Aber mal ehrlich: Die Realität sieht leider meist etwas weniger aktiv oder attraktiv und auch heutzutage noch durchaus ziemlich verklemmt aus. Dem begegnen Claire und Christian Gaudin mit ihrer Form eines lockeren Kamasutra. Und um alle kitschigen Klischees zu bedienen, ist das Autorenduo natürlich auch noch aus dem „Land der Liebe“: Frankreich. Gegliedert ist das Buch in zwei Teile: „I – Die Vorspiele der Liebe“ und „II – Die Liebesstellungen”. Manche Menschen fühlen sich bei Aktfotografien unangenehm berührt, während anatomisch genaue Zeichnungen für andere wiederum auch nicht ganz das Wahre sind. Das Katzen Kamasutra bedient seine Leser zur Veranschaulichung der Sexpraktiken mit Abbildungen von kleinen, niedlichen und witzigen Katzen-Comics. Durch diese Abstraktion wird für viele sicherlich der Zugang zu dem noch immer nicht ganz tabufreien, obwohl doch so natürlichen Thema Sex erleichtert.

Die verschiedenen Stellungen, die Claire und Christian Gaudin hier näher bringen, regen schon beim Lesen zu einem amüsierten Lächeln an, geben aber durchaus sehr praktische Tipps. Blumige Namen wie „Der satte Genießer“, „Die hitzige Reiterin“, „Der Aufstieg in den siebten Himmel“, „Der Frosch-Rumba“ oder „Der lüsterne Gärtner“ begegnen einem hier, begleitet von kurzen, angenehmen und – ohne schmalzig oder zu nervtötend locker zu sein – anregenden Texten.

Um das Thema endgültig abzurunden, gehen die Autoren abschließend auch noch ganz kurz erklärend auf den Tantrismus in Form des Vamacara und der polarisierten Atmung zur Erweckung der Kundalini-Kraft und spiritueller Energien ein.

Fazit: Wer nicht auf harten Beischlaf à la Lack, Leder und Peitsche steht, aber auch mit langweilig-seichtem Vanilla nicht mehr so viel anfangen kann, für den ist diese niedliche Variante eines Sex-Ratgebers sicherlich gut geeignet, um sich abseits des eigenen schamhaften Errötens ein paar neue Anregungen für das partnerschaftliche Liebesspiel ins Haus zu holen. Das Buch ist sogar als liebes Geschenk für gute Freunde geeignet. Das Katzen Kamasutra mag sich auf den ersten Blick ein wenig lächerlich anhören, dürfte für viele aber vielleicht ein lockerer und entspannter Weg sein, um sich mal näher mit der eigenen Beziehung und Sexualität auseinanderzusetzen. Tipp: Einfach mal nicht so verkrampft sein und entspannt das Buch aufschlagen. Auch (über sich selbst) Lachen gehört zum erfüllten Sexualleben dazu.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*