Anzeige

Die meisten Menschen sind mehr oder weniger unglücklich und viele sogar krank. Der Grund: Große Teile ihrer Lebensenergie sind blockiert. Der englische Heiler Michael Bradford sagt: Es sind nicht die Traumen der Vergangenheit, unter denen wir leiden, sondern unsere Entscheidungen, die wir damals getroffen haben. Diese Entscheidungen wieder loszulassen ist der wichtigste Schritt für ein glückliches, gesundes und erfülltes Leben.

 

In den letzten fünfunddreißig Jahren habe ich mit über 15.000 Personen gearbeitet, die sich mit den unterschiedlichsten Problemen konfrontiert sahen – von der Gesundheit über Beziehungen, Geschäftliches und Wohlstand bis hin zur beruflichen Laufbahn oder gar dem Sinn des Lebens. Anfangs habe ich die Energie intuitiv gelesen und so die Stärke des Energiefeldes sowie Anzahl und Ort von Blockaden festgestellt. Diese löste ich dann, indem ich Heilenergien aussandte und zugleich mit den Händen heilte (Therapeutenzentrierung).

Inzwischen habe ich meine Perspektive über das, was – meiner Ansicht nach – die wirksamste Art ist, das menschliche Energiefeld von Blockaden zu befreien, grundlegend geändert. Ich lese die Energie noch immer, helfe aber danach der jeweiligen Person systematisch, diese Blockaden aus eigener Kraft zu überwinden, das heißt, an der Wurzel anzusetzen, bis das Energiefeld wieder ungetrübt und stark ist (Klientenzentrierung).

Dabei sende ich keine Heilenergien mehr aus; ich muss auch niemanden mehr körperlich berühren! Eine ziemliche Ironie – denn immerhin habe ich den internationalen Bestseller “Spirituelle Heilung mit den Händen” geschrieben.

 

Die Wurzel des Übels: unsere Entscheidungen

Früher hörte ich aufmerksam zu, wenn die Leute mir ihre Geschichte erzählten. Dann kämpfte ich mich durch diese Wunden, Schmerzen, die Wut und Verurteilungen und bemühte mich, das Wichtige vom Unwichtigen zu trennen. Mit zunehmender Erfahrung und Fähigkeit, die Energiemuster intuitiv lesen zu können, wurde mir klar, dass die meisten Menschen gar keine Ahnung davon haben, wo der Kern ihrer Probleme liegt. Ich erkannte auch, dass in diesen Geschichten nur ganz selten – wenn überhaupt – der tatsächliche Schlüssel zu ihrer Heilung liegt. Wenn Leute mir ihre Geschichte erzählten, sah ich meist, wie ihr Energiefeld zusammenbrach und es energetisch immer weiter abwärts ging mit ihnen. Das Erzählen hat ihnen also nicht geholfen.

Ich war überrascht, als ich herausfand, dass fast jede Krankheit – selbst Krebs, ME (chronische Erschöpfung) und Diabetes – nur Symptome sind und nicht die Ursache. Stellen Sie sich vor, dass Sie in einem Garten Unkraut jäten und alle Unkräuter an der Blüte abschneiden. Damit würden Sie das Unkraut selbst nicht beseitigen. Es kommt sogar wieder, wenn Sie das Unkraut direkt über dem Boden ab- oder einen Teil des Wurzelsystems wegschneiden. Nur wenn man die unsichtbare Hauptwurzel beseitigt, die tief im Erdreich verborgen liegt, wird das Unkraut vernichtet. Dasselbe Prinzip gilt auch für die Heilung von Erkrankungen oder die Lösung sonstiger persönlicher Probleme. Diese Hauptwurzel sind die ungelösten geistigen und emotionalen Probleme des Klienten – und insbesondere seine Entscheidungen, die er in Bezug auf diese Probleme getroffen hat.

 

 

Loslassen des Rechthaben-Wollens

Fast jede Krankheit und selbst Allergien lassen sich auf eine Blockade des Energieflusses zurückführen. Die Frage lautet nun: Woher kommt diese Blockade? Blockaden sind wie ein Damm, der die natürliche Lebensenergie des Körpers am freien Fluss hindert und den Körper sofort aus dem Gleichgewicht bringt. Die Art einer solchen Blockade, die Stelle, wo sie auftritt, die genetische Veranlagung des Klienten sowie seine angeborenen körperlichen und emotionalen Schwächen bestimmen, für welche Krankheiten er empfänglich ist und an welcher Stelle sich diese manifestieren. Blockaden werden verursacht durch negative Gedankenmuster, eine negative Einstellung oder einschränkende Glaubenssätze, Verlust, Trauma, Schock, Verletzung, Wut auf andere oder sich selbst. Dazu kann es bewusst oder unbewusst kommen. Selten ist sich eine Person bewusst, auf welches Ereignis die Erkrankung zurückzuführen ist – und doch können viele Menschen das Ereignis exakt benennen, wenn ich sie direkt danach frage, wie zum Beispiel “Wann haben Sie den Entschluss gefasst, aufzugeben (oder zu sterben)?”

Mithilfe meiner Intuition und meiner Fähigkeit, Energiemuster zu lesen, kann ich rasch das konkrete Ereignis und, was noch wichtiger ist, die Entscheidungen feststellen, die der Klient über sein Leben getroffen hat.
Diese Entscheidungen – und nicht die Traumen – sind die eigentliche Wurzel von Blockaden. Vollständige Heilung lässt sich gewöhnlich in ein bis drei Sitzungen erreichen, sogar per Telefon, vorausgesetzt, dass die Person wirklich zuhören will, ehrlich gegenüber sich selber und an der Heilung interessiert ist anstatt am Rechtbehalten, Gutaussehen oder Festhalten an der Wut.

 

 

Der Körper heilt sich selbst

Ich habe schon Sessions erlebt, wo ich Klienten nur fragen musste: “Was passierte, als Sie (…) alt waren?” und diese dann voller Verblüffung sahen, wie ihre Blockaden sich auflösten, ohne dass die Klienten sich irgendeines Details über die Vorkommnisse entsinnen konnten. Ich merkte, dass es oft schon ausreicht, die Aufmerksamkeit des Klienten auf einen bestimmten zeitlichen Abschnitt zu lenken, um die blockierte Energie zu befreien. Der Körper weiß, wie er sich selbst heilen kann – und genau das tut er auch, vorausgesetzt, dass der Klient ihn dabei unterstützt.

Die meisten Klienten nehmen die Energie ihrer Eltern, Partner, Geliebten und Autoritätspersonen in sich auf. Dies wiederum verdrängt ihre eigene Energie: Sie fühlen sich müde, kraftlos, verwirrt und desorientiert. In den letzten zehn Jahren habe ich nur drei Menschen getroffen, die sich zu mehr als 30 Prozent in ihrem eigenen Energiefeld aufhielten. Zur Vermeidung von Schmerz, Verletzung, Verlust und Enttäuschung haben viele ihren physischen und emotionalen Körper regelrecht abgeschaltet. Ist ein Mensch aber nicht ganz in seinem Körper, dringen andere Energien und Wesenheiten in ihn ein und füllen die Leere. Je mehr Energien von außen eindringen, desto größer die Wahrscheinlichkeit für Süchte, Depressionen, Sich-unglücklich-Fühlen, Kraftlosigkeit und Krankheit.

 

 

Heilfaktor Vertrauen

Einmal kam eine Frau zu mir, nachdem die Ärzte ihr erzählt hatten, dass sie nur noch 90 Tage zu leben habe und dass sie nichts für sie tun könnten. Als sie den Raum betrat, erkannte ich sofort, dass etwa fünf Jahre vor ihrer Krebsdiagnose etwas passiert war. Ich fragte sie, was damals vorgefallen war. “Nichts”, lautete die Antwort. Ich wiederholte die Frage immer wieder, bis sie sich erinnerte: Sie und ihre Tochter waren sich in die Haare geraten – und am Ende sagte die Tochter zu ihr, dass sie sie nie wieder sehen wolle. Ich fragte die Mutter, wie sie sich dabei gefühlt habe. Weinend erwiderte sie: “Ich wollte nur noch sterben.”

Ohne es zu wissen, hatte sie ihre Energien blockiert und war so an Krebs erkrankt. Nach einer einzigen Sitzung und einem zweitägigen Workshop wurde sie licht und strahlend. Sie erkannte, dass sie nicht Liebe, Respekt oder Zustimmung ihrer Tochter brauchte, um mit sich selbst im Reinen zu sein. Sie schrieb ihrer Tochter sogar einen Brief, um ihr zu sagen, wie sehr sie sie immer noch liebe, und würdigte die bestehenden Unterschiede.

Es gibt ähnliche Erfolgsgeschichten bei der Heilung von Diabetes, ME und anderen Erkrankungen. Ich habe herausgefunden, dass es umso leichter ist, eine Krankheit oder Energieblockade zu heilen, je früher sich diese entwickelt hat. Ich habe schon Fälle erlebt, wo Klienten sich mit sehr ernsten gesundheitlichen Problemen quälten. Ein Klient, der seit über zehn Jahren an schwerer ME litt, hat sich vollständig erholt. Es ist nicht das konkrete Problem, das bestimmt, ob ein Mensch sich erholt oder nicht, sondern es sind seine Glaubenssätze und Überzeugungen. Und: Je engagierter und bereitwilliger er seinen Heilungsprozess angeht, desto leichter und rascher geht die Gesundung vonstatten. Er muss bereit sein, Verantwortung zu übernehmen und sein Leben zum Positiven zu verändern.

 

 

Gesundheits-Update

Krankheiten sind Weckrufe: Sie sagen uns, dass unser physischer Körper überfordert ist, dass er seine Grenzen überschritten hat. Zum Zwecke der Heilung müssen wir uns von der Selbstaufopferung und der Opferrolle wegbewegen. Wir müssen uns in eine Position der Selbstwürdigung, des Selbstrespekts, der Selbstliebe und der Selbsthilfe begeben. Wir müssen eine ehrliche Bestandsaufnahme unseres Lebens vornehmen, und das auf allen Ebenen, also in Bezug auf Ernährung, Interaktionsmuster, Kommunikation, Erwartungen, Arbeit, Beziehungen, Finanzielles, unsere Haltungen, unsere Glaubenssysteme, unsere Programmierungen. Je mehr wir unsere Blockaden fallen lassen, desto freier fließt die Energie – und desto glücklicher, gesünder und produktiver werden wir auf allen Ebenen. Es geht hier nicht nur um Gesundheit, sondern um die Verbesserung der Qualität unseres gesamten Lebens. Wir müssen lernen, uns selbst zu lieben, zu würdigen und zu unterstützen.

Sie würden sofort und mit Freude die neuesten Updates von Apple oder Microsoft installieren. Schließlich wissen Sie aus Erfahrung, dass Ihr System durch Updates schneller, effektiver und stabiler wird. Bei Ihnen selbst ist das nicht anders. Indem Sie negative Haltungen, einschränkende Glaubenssätze, Selbstsabotage-Muster und Blockaden aufgeben, verbessern Sie direkt Ihr ganzes Sein, und zwar auf mentaler, körperlicher, emotionaler und spiritueller Ebene.

Sobald Sie sich befreien und Ihre alte Beschränktheit und negative Programmierung aufgeben, verstärken sich Ihre Frequenz und Ihre Schwingung ganz von allein und es bietet sich Ihnen die goldene Gelegenheit, zu Gesundheit, Wohlstand, Freude und Glück in allen Bereichen Ihres Lebens zu kommen.
Die Frage ist: Sind Sie bereit, diese positiven Änderungen willkommen zu heißen und unverzüglich zu implementieren? Sind Sie bereit, Ihr neues Leben zu feiern?


Abb.: © cameraw – Fotolia.com

Eine Antwort

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*