Anzeige

Der Israeli Dr. Shimon Shraga hat eine spezielle Form der Energieheilung entwickelt – im Laufe der Zeit lernte er, Energieblockaden mit den Händen zu erspüren und sie aufzulösen. Mit einem Augenzwinkern bezeichnet er sich selbst als Klempner, der die “Rohrleitungen” wieder frei macht. Jörg Engelsing wollte mehr über seinen speziellen “Rohrreinigungsservice” wissen.

 

Dr. Shraga, Sie kommen ja aus Israel – ist ihre Art des Heilens auch von der jüdischen Mystik  inspiriert?
Durchaus. Die jüdische Mysterienlehre Kabbala handelt ja von Energiesphären und lehrt uns, wie wir mit Energien umgehen können und uns auf unterschiedlichen energetischen Stufen bewegen. Und dass es darum geht zu erkennen, wer man ist, und auch die Sprache der Seele zu verstehen. Darum, die Vergangenheit zu reflektieren, auch wahrzunehmen, was unsere Energien stärkt oder erschöpft. Denn Energie und der Bewusstseinszustand einer Person bedingen einander. Und je weiter der Mensch in seiner Entwicklung fortgeschritten ist, um so näher kann er Gott kommen.

Was ist für Sie dann Krankheit?
Ich gehe davon aus, dass Krankheit durch Blockierungen entsteht, energetische Blockaden im Körper, zwischen Körper und umgebendem Kosmos, zwischen dem Einzelnen und Gott. Denn Gott ist die Quelle aller Energie. Bei Blockierungen im Körper entstehen Entzündungen. Das ist der Beginn von Krankheit. Es gibt viele Gründe: Viren, Bakterien, Toxine, Candida, aber der Beginn ist blockierte Energie. Mein Vorgehen ist also, die energetische Blockierung aufzulösen und die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren. Die Kabbala lehrt uns, dass die Energie von unten nach oben steigt, von den Füßen zum Kopf, zum Kosmos. Das ist bei der Behandlung ebenso zu berücksichtigen wie auch die Existenz einer Verbindung zwischen den Energiebahnen und dem Lymphsystem sowie dem Immunsystem, die beide auch durch den Energiefluss aktiviert werden. Nur sehr wenige wissen, dass im Körper eines jeden Einzelnen von uns ein Netzwerk ausgezeichneter interner Überwachungssysteme eingebaut ist, das jede Zelle alle 20 Minuten, zwei Stunden und 25 Stunden überprüft. Dieses Netzwerk checkt die normale Funktion der Zellen und des Flusses zwischen den Zellen. Behandeln auf der Basis, dass der Körper ein intelligentes System ist, ist einfach eine Aktivierung zur Selbstheilung. Ich habe mein System auf der Grundlage entwickelt, dass das gesamte Wissen bereits im Körper vorhanden ist. Wenn man dem Körper in Erinnerung ruft, was er schon weiß, tritt er in den Prozess der Heilung ein, sucht die vorhandenen Defekte und beginnt diese zu korrigieren. Das heilt selbst Wunden, die drei Jahre zurückliegen und nicht vollständig vernarbt sind.

Wie aktivieren Sie den Heilungsvorgang?
Gottes Schöpfung stellt uns stärkste Energien zur Verfügung. Ich habe eine Menge Heiltechniken gelernt und setze sie alle individuell ein – wie auch die Energie der Sonne, der Erde oder der Pflanzen. Unser Körper ist ein System aus Bahnen, Kanälen, Energiebahnen, Arterien, Venen. Und ich bin sozusagen ein Klempner, der Blockierungen wieder freischaufelt. So werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Ich bin kein Mediziner. Ich weiß einfach nur, wie ich eine energetische Blockade aufheben kann. Meine Heilungsmethode basiert auf der Nutzung von Frequenzen, um die verschiedenen Systeme im Körper zu aktivieren, wie etwa das Lymphsystem, das für die Säuberung von Giftstoffen aus dem Blut und den Zellen zuständig ist, sowie das Immunsystem, das unseren Körper schützt.

Wie spüren Sie diese Blockaden?
Ich suche nach den Stellen im Körper, die auf Entzündungen hindeuten. Dort ist über die Hände ein stärkerer Puls zu fühlen, stärker als der normale Puls, denn an diesem Punkt konzentriert sich die Energie, um dem Körper zu helfen, das Problem zu beseitigen und sich selbst zu regulieren. Der Körper hat immer die Tendenz, sich selbst zu regulieren. Aber manchmal handelt es sich um eine kurzfristige Lösung. Nicht immer hilft eine Konzentration von Energie langfristig, die Energie muss meistens wieder in Fluss gebracht werden. Das ist der erste Schritt zur Selbstheilung.

Wie kamen Sie eigentlich zu ihren Kenntnissen?
Ich bin ein medizinischer Autodidakt. Ich habe Philosophie, Archäologie und Jura studiert, war Dozent an der Universität und bin Rechtsanwalt. Meine Reise in die Welt der Medizin begann vor 20 Jahren aufgrund der Krankheit einer meiner Söhne. Das Kind war damals zweieinhalb Jahre alt und litt an starken Schmerzen wegen einer Krankheit, die niemand diagnostizieren konnte. Ich begann nach Antworten zu suchen, und am Ende war die Lösung eine Serie von Spritzen aus natürlichen Heilmitteln, die aus Deutschland importiert wurde und innerhalb von drei Monaten das Kind vollständig heilte. Das hat mich total begeistert, und im Selbststudium begann ich mich intensiv mit den unterschiedlichen Themen der Heilung und alternativen Medizin zu beschäftigen. Ich habe gelernt,  mich selbst und meine Kinder zu behandeln, die seit 20 Jahren nie beim Arzt waren. Mit den Jahren habe ich auch viel praktische Erfahrung erlangt – unter anderem als Freiwilliger beim Roten Davidsstern, bei einem Hilfsverein für krebskranke Kinder und beim Hospiz des Tel HaSchomer Krankenhauses. Ich habe viel Leid gesehen, ich sehnte mich danach, von ganzem Herzen helfen zu können, und im Laufe der Jahre habe ich Wissen angesammelt, auf dessen Basis ich meine eigene Methode entwickelte. Ich habe mich dann entschieden, alle meine bisherigen Tätigkeiten aufzugeben und mich der Verbreitung und Entwicklung meiner energetischen Arbeit zu widmen, die in kurzer Zeit den Zugang zu sehr starken Energien öffnet, zu kosmischen Energien. Dann kann die Blockierung in wenigen Sekunden über die Hände präzise erspürt und geöffnet werden. Und das Beste: Ich kann den Menschen zeigen, wie sie sich weiterhin selbst behandeln können. Jeder kann sich selbst behandeln.

Sie haben zusätzlich noch eine Art Gel entwickelt, das die Heilung einleitet und unterstützt…
Ja, es verstärkt die Blutzirkulation, das Immunsystem beginnt zu arbeiten und initiiert so auch die Arbeit des Lymphsystems. Das Besondere: Der Heilungsprozess oder das Nachlassen des Schmerzes geschehen sehr schnell, da sie primär nicht auf den Ingredienzen des Gels basieren, sondern auf dessen spezieller Energetisierung. Dabei werden im Quantenbereich Bewegungen aktiviert.

Welche Krankheiten können Sie mit Ihrer Methode behandeln?
Sie wirkt gegen alle Arten von Schmerzen. Ich habe bereits Bandscheibenprobleme, Rücken-, Knie-, Schulter- und Halsschmerzen, Verbrennungen, Rheumatismus, Folgen aus der Strahlentherapie, Beinschmerzen aufgrund von diabetischer Neuropathie, Gelenk-, Sehnen- und Muskelentzündungen, Systemrehabilitation aufgrund von erlittenen Schäden durch die Chemotherapie, chronische Zellentzündung und selbst Verkalkung behandelt…

Kann man ihre Methode erlernen?
Ja. Es bedarf allerdings einer gewissen Reife der Persönlichkeit, einer psychischen und mentalen Ausgeglichenheit, eines möglichst durchlässigen Körpers und Offenheit gegenüber anderen Menschen.

Haben Sie eine Vision, wie sich ihr spezielles “Klempnerhandwerk” verbreiten könnte?
Gemäß der Kabbala soll das Wissen, das Licht, der gesamten Welt zur Verfügung gestellt werden. Meine Vision ist es, ein kabbalistisches Zentrum in Berlin zu eröffnen, in dem der Umgang mit Energien und die Kunst der Selbstheilung ge­lehrt wird.

Eine Antwort

  1. schäfer

    Das kostbarste Werkzeug, welches wir besitzen, pflegen wir mit größter Sorgfalt. Das dies aber unser Körper ist, in dem wir stecken, erkennen diejenigen, die nicht leichtgläubig sind, sondern diejenigen, die sich von dem
    Unglaublichen selbst überzeugen wollen und deshalb auch alles dafür tun, zu
    lernen, was alles dazu gehört, um möglichst immer nur gute Energien zu tanken, so wie es die Zellen der Autobatterie ständig benötigen.

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*