Anzeige

Lernen ohne Anstrengung mit vielfach erhöhter Gehirnkapazität – ein Ziel, an dem Tausende von Wissenschaftlern arbeiten und das bereits in verschiedensten Superlearning-Mind-Machines realisiert wurde. Da das Easy-Learning-Prinzip vor allem auf einem Zustand von Tiefenentspannung beruht, erhöht es gleichzeitig die Selbstheilungskräfte des Körpers, die dann am besten wirken, wenn wir ruhig und entspannt sind. Werner Haas hat eine Mind Machine in einer persönlichen Notlage ausprobiert.

 

Tragschrauber, diese wunderbaren Flugzeuge, gelten als absturzsicher. Und trotzdem: Ich stürze gerade ab!  Gas geben… Auweia, es geht noch schneller abwärts. Gas weg… hilft auch nichts – der Wald, der sichere Tod, liegt kurz vor mir. Panik – Todesangst – blankes Entsetzen… noch einen Sekundenbruchteil, dann: ein unglaublicher Krach und eine Erschütterung, die all meine Zellen wie mit einem Hammer trifft. Es knallt dermaßen durch mich hindurch, dass das nur die letzte Rolle vorwärts in den Himmel sein kann. Dann einen Moment Stille und plötzlich gellender Schmerz von oben bis unten. Anscheinend lebe ich noch. Ist mein Kopf noch dran? Meine Wirbelsäule zusammenhängend? Ich ahne: ja! Oh Gott, wie sehen meine Füße aus? Der rechte ist aus dem Gelenk gesprungen, der linke sonderbar verformt und die Ferse ab. Sonst kann ich nichts sehen. Nur fühlen – heftigsten Schmerz… Dann endlich, nach viel zu langer Zeit – der Rettungswagen. Die erste Spritze bringt nicht wirklich Linderung. Ich will einfach nur weg – nur das Bewusstsein verlieren! Dann kommt die medizinische Routine. OP im Krankenhaus. Am nächsten Morgen Bett, Rollstuhl, Flashbacks und ein Gedanke: Alles aus! Mein größter Traum – Fliegen – ist geplatzt. Ich weiß nicht, ob ich jemals wieder auf die Beine komme. Achtzigtausend Euro für das zerstörte Fluggerät kommen dazu. Und ich wollte mir doch einfach nur meinen inneren im äußeren Himmel erobern. Was war geschehen? Die Gedanken rasen, überstürzen sich und sind gleichzeitig unfähig, sich zu sortieren. Wo ist die Bremse? Ich will einfach nur anhalten – irgendwo Halt finden. Es gibt keinen Halt! Alle 20 Sekunden erlebe und fühle ich den Absturz neu – mit Aufprall auf dem Boden und der vorangehenden Panik.

Selbstheilung blockiert

Mein vom Geräteturnen und anderen Sportarten recht gut trainierter Körper hat massive Schwierigkeiten, sich selbst zu heilen. Sonst konnte er es. Immer. Ich hatte ein großes Vertrauen in ihn entwickeln können und auch in andere Kräfte in und außerhalb von mir. Diese Kräfte waren immer da… und jetzt hatte ich den Zugang und damit das Wichtigste in meinem Leben verloren. Meinen Glauben und das Wissen um diese wunderbare Lebenskraft, die mich und alle Menschen und alles Leben durchströmt, mit allem versorgt und heilt. Mein aufgewühlter und blockierter Verstand bekam nichts mehr auf die Reihe…

Dann besuchte mich ein alter Freund und brachte ein handygroßes Gerät mit: einen Mentaltrainer, der unter anderem auf die Gehirnwellen einwirkt und das Gedankenchaos beruhigt. Naja, versuchen kann ich´s ja mal. Ich drücke auf den Knopf, warte, spüre… und werde plötzlich ruhig und lasse los. Nach kurzer Zeit bekomme ich wieder Kontakt zur Realität, indem ich mich innerlich in meine Situation hinein entspanne und akzeptiere, vielleicht den Rest des Lebens aus einem Rollstuhl herauszulächeln. Bald fange ich sogar an, mich besser zu fühlen. Und urplötzlich fließt es wieder. Die Entspannung und das Loslassen lassen „Gott“ zu und geben ihm die Möglichkeit, wieder vermehrt durch mich zu fließen – mit allem, was dazugehört…

Heute fliege ich wieder, und obwohl ich laut ärztlicher Diagnose Spätfolgen davontragen sollte, tanze ich freier und stehe viel fester, geerdeter und geschmeidiger auf meinen vor fünf Jahren völlig zertrümmerten Sprunggelenken als je zuvor.

Entspanntes Gehirn

Durch den Knopfdruck auf den Mentaltrainer und die – aus der Bioresonanzforschung bekannten – dann über die Haut aufgenommenen Töne wurde mein Körper entspannt und neu gestimmt. Ein weiteres aufmoduliertes Frequenzband, das rosa Rauschen (Pink Noise), sorgt zusätzlich für die Entspannung des Gehirns. Pink Noise wird unter anderem bei Tinnitus in Hörgeräten eingesetzt. Es entspannt schlicht und einfach das Gehirn. Das „fährt runter“ und produziert in beiden Hirnhälften Alphawellen.

Diese sagenumwobenen, von vielen ersehnten Alphawellen sind nichts Neues. Viele Menschen, vor allem im Fernen Osten, kennen die Wirkung von Alphawellen und der dazugehörigen Synchronisation der Gehirnhälften sehr gut und erforschen ihre wohltuende Wirkung seit Jahrtausenden in Tiefenmeditation, Qi Gong, Tai Chi, Yoga und ähnlichen Praktiken, die dem Gehirn helfen, zu dem wunderbaren Instrument zu werden, für das es von der höchsten Quelle bestimmt ist – nämlich durch innere Ruhe eine aufs Feinste gestimmte Antenne für die höchsten Frequenzen der Schöpfung zu sein, diese auszudrücken und zu lernen, die Erfahrungen des täglichen Seins durch Loslassen und Zulassen eines höheren Bewusstseins zu koordinieren.

Alphawellen: Annehmen leicht gemacht

Unsere Gehirnaktivitäten und unser Nervensystem haben auch große Auswirkungen auf  das Lernen. Alles, was wir lernen, ist eine Sache der Vernetzung. Ständig etablieren sich im Gehirn neue neuronale Verbindungen, die entweder förderlich für die geistige Entwicklung sind oder auch hemmend, wie im Falle von behindernden und einschränkenden unbewussten Glaubenssätzen.

Nun gibt es Menschen, der ihren negativen inneren Glaubenssätzen mit gegenteiligen Affirmationen zu Leibe rücken. Das kann funktionieren, oft zeigt sich allerdings keine Wirkung. Das wiederum kann daran liegen, dass eine Art innere Instanz nicht glaubt, was wir uns da einzuflüstern versuchen. Im englischen Sprachgebrauch gibt es eine Redewendung: „What you resist, persists.“ Wogegen du ankämpfst, das bleibt bestehen. Begegnet man ungeliebten Glaubenssätzen oder Mustern, ist es oft sinnvoller, das anzunehmen, was sich gerade an unserem Erfahrungshorizont zeigt. Das wird unterstützt durch die Entspannung des feinstofflichen Mentalkörpers, die mit Alphawellen einhergeht – wir können auf einmal leichter los- und das Leben zulassen. Die Lebensenergie kann im Zustand einer derartigen Entspannung wieder fließen und bringt die Lösung, Heilung und notwendige Erkenntnisse gleich noch mit dazu.

Der Einsatzbereich des kleinen Mentaltrainingsgerätes, das meine Gesundung so nachdrücklich unterstützte, ist breit gefächert. Es öffnet auf Knopfdruck das Tor zum Unterbewusstsein und mittels der – durch  Elektroenzephalogramme nachweisbar – entstehenden Alphawellen wird auch die Fähigkeit zu lernen deutlich verbessert oder manchmal überhaupt erst wieder ermöglicht. Ähnlich einem Kind, das sich ganz natürlich in seinen ersten Lebensjahren im Alphazustand befindet und deshalb mühelos bis zu acht Sprachen lernen kann, wird durch die vermehrten Alphawellen und verbesserte Synchronisation der Gehirnhälften auch bei Erwachsenen die neuronale Vernetzungsfähigkeit so hochgefahren, dass sie wieder die erhöhte Lernfähigkeit eines Kindes erreichen.

Die Bewusstseinsfilter umgehen

Über einen Hautkontaktgeber (ein Piezoelement, ähnlich einem Minilautsprecher) werden Audioinformationen vom Gerät für den Körper hörbar gemacht. Positive Glaubenssätze oder alle erdenklichen Lerninhalte werden dann über Knochenleitung und Körperwasser schnell zum Sacculus, dem Gleichgewichtsorgan, weitergeleitet. Unter Umgehung unserer rigiden Bewusstseinsfilter werden die Inhalte direkt ins Unterbewusstsein eingeschleust.

Die Methode ist höchst effizient und wird bereits von vielen Menschen zur Stressbewältigung, bei Stimmungsschwankungen, Depressionen und bei Burn-Out eingesetzt. Auch Menschen mit ADS/ADHS und andere verhinderte Hochbegabte können sich schon nach kurzer Anwendung wesentlich besser konzentrieren und lernen viel leichter. Aus der Lernforschung ist bekannt, dass wir im entspannten Zustand Lerninhalte viel effizienter und leichter aufnehmen können. Die Methode ist ähnlich dem Superlearning oder Alphalerning und bietet die Möglichkeit, in drei bis vier Wochen eine Fremdsprache zu lernen. Es gibt Anwender, die sich die richtigen Antworten des Multiple-Choice-Tests für die Heilpraktikerprüfung quasi unter die Haut ziehen. Auch die Steuerberaterprüfung ist erhältlich.

Ärzte, Heiler und Therapeuten wenden die Methode an, um die Effizienz ihrer Behandlungen zu erhöhen. Viele Selbständige und Arbeitnehmer, denen die Zeit für Meditation, Yoga oder ähnliches fehlt, entspannen sich damit und erleben durch die eintretende Ruhe und einen neuen Überblick oft eine Belebung ihres Geschäftes. „Lernen über die Haut“ kann eine friedliche und freudvolle Reise zu uns selbst und unseren unvorstellbaren Möglichkeiten sein.

Über den Autor

Avatar of Werner Haas

studierte Ethnologie, Theologie und Philosophie und baute eine eigene Flugschule auf. Heute erforscht er mit Hilfe des oben erwähnten Isono-Mentaltrainers die Weiten und Potenziale des Bewusstseins und schwirrt auch wieder mit einem Gyrokopter durch die Freiheit seines geliebten Himmels.

In Berlin und deutschlandweit finden laufend Vorträge zum Thema Isono-Mentaltrainer statt.

3 Responses

  1. Nicole
    Mentaltrainer – Radionik?

    Hallo Herr Haas,
    Ist die Wirkungsweise des Mentaltrainers vergleichbar mit Radionik?
    Wäre Ihnen über ein paar Infos dankbar, leider konnte man mir von der Firma Isono in Bezug auf Radionik nicht weiterhelfen.
    Freundliche Grüße
    Nicole

    Antworten
  2. Georg D.
    Schwachsinnige Aussagen-unseriöses Gerätewerbung

    Was für ein Schwachsinn. Wer hat SIE denn bezahlt?
    Tragschrauber absturzsicher ? Schauen Sie mal bfu-web.de
    Schöne grüße an meinen Schuldner Herrn Dirk W.

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*