Anzeige

„Die Krankheit Aids ist ein Dogma und hält nur Pharmafirmen, Wissenschaftler, NGOs und Hilfsorganisationen am Leben.“ Diese strittige Behauptung liefern Forscher bei einer Pressekonferenz am Donnerstag. Anlass ist die internationale AIDS-Konferenz in Wien, in dessen Vorfeld auch ein Gegenkongress stattfindet. Bei den meisten Medizinern und auch selbst Betroffenen lösen solche Aussagen allerdings Entsetzen und Unverständnis aus.

„HIV ist ein harmloses Virus, das keinesfalls jene Krankheiten verursachen kann, die unter Aids definiert werden“, so der prominenteste Zweifler, der aus Deutschland stammende Krebsforscher Peter Duesberg von der Universität Berkeley. „Auslöser der Erkrankung ist in Europa nicht der HI-Virus, sondern Drogenmissbrauch oder Homosexualität. Die Todesfälle bei Aids sind auf die hochgiftigen Medikamente in der Therapie zurückzuführen.“


Zweifel beeinflusst Leben Betroffener

Scharfe Kritik kommt von Wiltrut Stefanek, selbst von Aids betroffene und Koordinatorin des Netzwerkes Frauen und Aids. „Viele Aidspatienten sind verzweifelt und stoßen auf ihrer Suche nach Heilungsmöglichkeiten auf derartige Ansichten. Manche klammern sich daran und setzen laufende Therapien eigenmächtig ab. Das hat schlimme Folgen. Die Lebensqualität verschlechtert sich drastisch, viele sterben daran – und zwar an einer eingebildeten Krankheit aus Sicht der Aids-Zweifler“, so Stefanek abseits der Veranstaltung auf pressetext-Anfrage.

Nachdem Stefanek 1996 erfuhr, dass sie Trägerin des HI-Virus war, lebte sie mehrere Jahre ohne Medikamente. „Es ging mir sehr schlecht, bis ich in die Therapie einwilligte. Ohne ihr wäre ich nicht mehr am Leben.“ Mit medizinischer und psychologischer Unterstützung können Menschen auch mit positivem HIV-Test weiter mitten im Leben stehen und die Zügel in der Hand behalten, versichert die Expertin.

 

„Aids sind viele Krankheiten“

Die Aids-Zweifler wehren sich dagegen. „In Einzelfällen hilft die heutige Therapie, da sie auf zugrunde liegende Probleme wie etwa Pilzerkrankungen wirkt. Die willkürliche Gleichschaltung aller HIV-Träger ist aber nicht angebracht“, so etwa der Kieler Arzt Claus Köhnlein gegenüber pressetext. Die heutige allgemeine Auffassung von Aids ist laut seiner Sichtweise ein Konglomerat vieler unterschiedlicher Krankheiten, denen man durch die eine Diagnose nicht gerecht werde.

Immer wieder kommen die Zweifler auf Afrika zu sprechen, in dem Aids ungleich größere Ausmaße angenommen hat als am restlichen Planeten. Hier sei die Krankheit eher Folge der Armut und werde – sobald das HI-Virus im Spiel sei – mit 29 Krankheiten wie Malaria, Tuberkulose oder Zervixkarzinom gleichgesetzt. „Die in den 80er- und 90er-Jahren prognostizierte Aids-Epidemie hat weder im Westen noch in Afrika stattgefunden. In Afrika wachsen die Bevölkerungen weiter und in Europa gibt es nur wenige Fälle“, so Duesberg.

 

Diskussion steckt fest

Die Diskussion ist festgefahren. Die Aids-Zweifler wittern Profitgier der Pharmafirmen und Ärzte als Ursache der wissenschaftlichen Anerkennung von Aids und fordern den Paradigmenwechsel in der Aidsforschung. Stefanek wirft ihnen vor, dass sie sich in erster Linie wichtig machen wollen und stets gleiche Argumente wiederholen. „Kritik und Diskussion ist in der Wissenschaft gut. In diesem Fall hat es jedoch fatale Folgen für die Betroffenen, zumal jemand Behauptungen aufstellt und dabei in keine wirkliche Diskussion eingeht“, so die Expertin der Aids-Selbsthilfe.

 

 

 

8 Responses

  1. sonnyboy

    Diese ganze Pharmamafia soll endlich aufhören an ihrem Märchen festzuhalten. Erzählt doch den verzweifelten Menschen nicht so ein Müll. Ich finde es schamlos und unverschämt auch von den deutschen Ärzten die Wahrheit zu verschweigen. Es gibt sicherlich Krankheiten die zum Tod führen können. Aber den Zusammenhang zwischen HIV und Aids sollte man abschaffen. Wenn jemand ein positives HIV Ergebnis bekommt ist es klar, dass er aus Todesangst Medikamente schluckt. Gerade dann nimmt dieser vermeintliche Verlauf der Aids Krankheit seinen Weg. Gewichtsverlust, Ausschläge, Metastasen, Einschränkung der Motorik, Abschwächung des Immunsystems und sämtliche andere Nebenwirkungen. Die Standarts für die HIV Tests sind undeutlich und breit gefächert. Jeder könnte demnach Hiv positiv sein. Denn die Beschreibungen für HIV Symptome nehmen nahezu alle uns bekannten Erscheinungen mit ins Boot. Fieber, Übelkeit, Schüttelfrost, Gliederschmerzen. Noch dazu ist kein Wissenschaftler bereit über isolierte HIV Kulturen zu sprechen. Viele haben es noch nicht einmal bildlich gesehen.In vielen Fällen wurden sogar Aids Diagnosen ohne HIV gestellt. Informiert euch nicht nur vom Mainstream. Glaubt ihr die Pharmaindustrie hätte nicht genug Geld um die Welt zu belügen. Man die verdienen mehrere Milliarden. Die können sich von gefälschten Studien bis zu den Professoren alles kaufen was sie wollen.

    Antworten
  2. Aminah

    Ehrlich gesagt war ich getestet HIV- positive letzten 3 Jahre. Ich auf die Verwaltung der Medikamente ich in der Regel zu kaufen aus dem Gesundheitsagentur, mich gesund zu halten und zu stärken, habe ich versucht alles zu machen , ich kann diese Krankheit lassen Sie mich allein , aber leider ist es auf das Essen mich halten das ist, was ich mir selbst verursacht , zum halten so meine frank Make Sex , mich unsicher ohne Schutz , obwohl ich wusste nie, ist er HIV-positiv. Also letzten 4 Tage kam ich in Kontakt mit einem lebendigen Artikel über das Internet auf , wie dieses Kraut Heiler bekommen ihr gut und geheilt. So wie ein Patient , ich wusste, dieser Wille hat mein Leben vor 1 Tag, und ich muss mit anderen Freunden und Verwandten zu leben. Also habe ich kopiert aus dem Dr. PAUL die traditionellen Heiler per eMail : okonofua_solution_tem99@hotmail.com und ich ihn sofort per Post , in einem kleinen , während er mich zurück mailen , dass ich willkommen war zu seinem Tempel zu Hause waren von allen , was ich suchen für die gewährt werden. Ich war zu dieser Zeit bitte . Und ich mit ihm weiter , nahm er einige wenige Details von mir und erzählte mir, daß er zurück zu bekommen , sobald er durch ist mit meiner Arbeit . Ich war sehr glücklich, als dass von ihm gehört. So gestern , als ich kam gerade von meinen Freunden zu Hause , rief mich Dr. EMEN für Checkup im Krankenhaus gehen und sehen, seine wunderbare Arbeit, die es jetzt ist HIV-negativ , ich war sehr froh, dass die von ihm zu hören , so dass ich schnell eilen auf die nächste Krankenhaus fand heraus , nur um von meinem Krankenhausarzt genannt HARRISON , die ich bin jetzt HIV-negativ zu hören. Ich springe auf ihn mit der Testnote , er mich fragen, wie kommt es, und ich zurücktreten , ihm alles, was ich durchgemacht mit Dr. PAUL EMEN Ich bin jetzt froh , so bin ich eine sanfte Art von Person , die zu dieser Zeugnisse teilen müssen alle, die für die Heilung zu suchen, denn sobald man sich ruhig und still, so dass die Krankheit zu bekommen , um Ihr Leben zu erledigen er auch eine andere Art von Krankheit wie Diabetes, Harmonia , Drogen- ab- Datum , Epilepsie usw. heilen Also werde ich Ihnen raten, ihn für Ihre Heilung bei den oben Details kontaktieren Heute : E-Mail -ID: okonofua_solution_tem99@hotmail.com oder noch besser ihn 2348053794667 anrufen ,
    KONTAKT IHN JETZT AN IHREM LEBEN RETTEN diejenigen wieder dank DR PAUL EMEN denn er ist so kraftvoll und hilfsbereit.

    Antworten
  3. Greeen

    Servus,

    irgendwie scheint wohl vergessen zu werden, dass aids oder besser gesagt HIV-infizierte noch lange und gut leben können (und achtung) wenn der virus bzw. die krankheit nicht zum ausbruch kommt. na klar ist aids eine ansammlung verschiedenster krankheiten, da das immunsystem zusammenbricht und der betroffene selbst an einer einfachen erkältung sterben kann. also irgendwie schienen mir die menschen vor 10 jahren aufgeklärter als heute. sorry!

    Antworten
    • Joe
      Gefährliches Halbwissen

      Fragen wir doch mal positiv getestete was die dazu sagen…

      Also ich bin seit nun 2 Jahren positv-getestet und obwohl meine Werte am kritischsten Tiefpunkt liegen (seltsamer Weise mit jedem Test noch schlechter und immer wieder dieses darauf drängen jetzt müssen sie aber mit der Therapie anfangen und dass trotz dass der Arzt sieht, dass alles bestens bei mir ist, keine vergrößerten Drüsen, keine Symptome, keine Erkrankungen) nur laut den HIV-Tests bin ich Krank (obwohl in deren Nutzungsanweisung steht, dass sie keine Viren nachweisen lediglich Antikörper, und ein Entwickler der PCR-Analyse Dr. Mullis (er hat dafür den Nobel-Preis gewonnen) mit der die Virenlast angeblich nachgewiesen werden kann, behauptet dass diese Methode dafür nicht geignet ist, besonders wie soll das Gerät auf etwas reagieren dessen Eigenschaften man nicht kennt da der Virus nie Isoliert und dadurch nie Analysiert werden konnte) Trotz dieser sooooooo schlechten Werte bin ich seit dem nie ernsthaft krank gewesen, alles was anfiel ist von alleine wieder weg und ganz normal verheilt (Wunden nach Verletzungen) keine Entzündungen, keine Erkältungen oder ähnliches und ich nehme und nahm nie Medikamente, dabei sollte laut Facharzt längst AIDS bei mir ausgebrochen sein. Hm nichts, gar nichts. Dann behauptet die „Gesundheitslobby“ immer wieder, niemand hat bisher länger als 15 Jahre ohne Behandlung überlebt. So eine dreiste Lüge!, ich habe zig Menschen kennengelernt die bereits 30 Jahre ohne leben und auch nie welche genommen haben und auch nie oder nicht häufiger als andere mal krank werden und dann ganz normal genesen. Weiter gibt es unzählige Menschen, die seit dem sie die Medikamente abgesetzt haben wieder voll genesen und keinerlei Erkrankungen noch Symptome haben die HIV_Symptome sind gleich den Nebenwirkungen lest mal die Beipackzettel. Ferner wurde das Virus, wie schon angesprochen, bis heute nicht Isoliert, es wird zwar immer noch behauptet dass dies 1983 durch Dr. Gallo geschah, obwohl dieser längst zu gab dass dies nicht zutreffe, sein Wortlaut war „vermutlich“ bei der damaligen Pressekonferenz. Die Medien haben es dann anders formuliert und ein ganzer Apparat wurde ins Leben gerufen, der bis heute an diese Dogma und Konsens festhält um weiter Geld mit Opfern dieser Lüge und Spinnerei. Die Vertreter verweigern übrigens seit jeher ein Zusammenkommen mit den Zweiflern, die nach Beweisen fragen. Anfangs dachte man ein Enzym sei der BEweis, ein Enzym welches der Proteinmantel des Virus sein sollte. Es konnte jedoch vor bereits über 10 Jahren bewiesen werden, dass das was alle Tests durch die Detektierung dieses Enzyms als Virus feststellen (das Enzym Reverse Transkriptase) in jeder erdenklichen Lebensform existiert, nur bei einigen Menschen halt mehr als bei anderen und das kann einfach aus verschieden Gründen passieren, wie durch Drogen, Stress, Entzündliche Eiweisallergien der Darmschleimhaut, Impfungen, Schwangerschaft, traumatische Unälle und ähnliches, Depressionen usw. die Liste ist lang und da reagiert ein Test ab einem bestimmten Richtwert bei Menschen wo dieses Enzym nun vermehrt auftritt. In den Broschüren für die Labore steht sogar drin, dass das Ergebnis eines Tests nur interpretiert werden kann, und das wiederum darf nur der Patient, was dem Patient aber verschwiegen wird und in der Broschüre für den Patienten steht dann, der Test gewährt Sicherheit. Ferne kenne ich, und mich und meine Partnerin eingeschlossen, unzählige Paare, wo nur einer positiv ist und seit Jahren ungeschützt Sex haben aber dennoch der eine Partner nie Positiv wird (In Thailand gibt es nicht mal Tests und nun sieh dir mal Bangkok an was da an Sex abläuft, HIV und AIDS existiert dort nicht und einige Tests die hier als Bestätigungstests gelten, sind in England beispielsweise verboten, in Amerika ist man bereits ab einen kleineren Wert positiv als in Kanada weil die Richtwerte anders angesetzt sind usw. Ich könnte hier ein Buch niederschreiben, mit Informationen und Erfahrungen, die dem Normalbürger nicht mitgeteilt werden. Es ist ein schmutziges, dreckiges, profitgeiles Geschäft. Und da ist HIV nicht das einzige 😉 Und der letzte vermeintliche Nachweis durch eine eine angebliche Isolation, wurde als Wissenschaftsbetrug vor Gericht behandelt. Die Bayer-Forscherin hatte dadurch sehr viel dreck am stecken. Letzteres, die Medikation AZT (das gängigste anti-retrovirale Mittel) bekommt sogar in Russland eine ganz besondere Kennzeichnung, in den Nebenwirungshinweisen in russischen Beipackzetteln muss stehen: Nebenwirkung: TOD!

      Antworten
  4. Isabelle

    Ich lebe seit 12 Jahren mit diesem bösen Virus, habe mich immer geweigert Pharmaprodukte einzunehmen und bin heute noch quitschgesund! 🙂

    Antworten
  5. Looking

    Hmm,
    beruht Aids nicht auf einem „consensus omnium“?
    Das bedeutet, dass man (einige Wissenschaftler und Lobbyisten) sich schlicht darauf geeinigt hat, dass ein Virus (HIV) für das Krankheitsbild Aids, dass einfach diverse Symptome zusammenfasst, verantwortlich ist?

    Aha, es wurde einfach „beschlossen“… eine Absprache also!

    Und soweit heute bekannt ist, wurde NICHT ein einziger wissenschaftlich fundierter, stichhaltiger Beweis für die Existenz des HIV Virus erbracht.

    HIV wurde NICHT aus Körperflüssigkeiten o.ä. herausgezogen, isoliert, abgelichtet etc.

    Was auf diversen Bildern zu sehen ist und als HIV tituliert wird sind einfach Zellpartikel, die in jedem Menschen vorkommen.
    Warum steht da was von Partikel aus der „Virushülle“?
    Warum Partikel aus der angeblichen Virus-Hülle zeigen, wenn man da doch einfacher das ganze Virus ablichten könnte?
    Na???

    Aids ist der grösste Genozid.

    Die Menschen in Afrika trinken schlechtes Wasser, sind Mangel ernährt, haben Parasiten etc..
    Der Aidstest ist wie Münze werfen.
    Man kann schonmal mit einer Grippe als positiv getestet werden…

    AZT ist hochgiftig.

    Warum leben die Menschen, die ihren Lebenswandel ändern, einst als Aids diagnostiziert, trotzdem ein langes Leben?
    Richtig. Der Lebenswandel, nun giftfrei, drogenfrei, auf gute, gesunde Ernährung und gutes Wasser ausgerichtet, bewirkt Wunder.
    Warum sind es diejenigen, die AZT o.ä. schlucken, die kläglich dahinwelken und oftmals sterben?
    Etliche Menschen, mit Aidssymptomen, haben es mit AZT versucht und eine sofortige Verschlechterung ihres Zustandes erlebt.
    Sie setzten das Medikament ab und erlebten, dass es ihnen schlagartig wieder besser ging.

    Wenn man einem Menschen, der die Aidslüge glaubt, sagt, dass er Aids hat und wahrscheinlich daran sterben wird, wird er höchstwahrscheinlich daran sterben.

    Die Psyche ist ein sehr starker Faktor.

    Es gab schon Wissenschaftler, die z.B. nachweislich im Selbstversuch Cholera Bakterien getrunken haben.
    Sie sind NICHT daran erkrankt, geschweige denn gestorben!!!

    Letztlich muss jeder Mensch für sich selbst entscheiden, was und wem er Glauben schenkt und wo er sich informiert.

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*