Anzeige

Dein Körper ist die vielschichtigste Erscheinung in der Existenz. Keine Blume, kein Baum hat einen so wundervollen Körper wie du. Kein Mond, keine Sonne, kein Stern ist mit einem so hochentwickelten Mechanismus ausgestattet wie du.

Der Körper ist deine Basis; er ist deine Grundlage, wo du mit der Erde verbunden bist. Wenn eine feindselige Einstellung gegenüber dem Körper erzeugt wird, heißt das, dass du schizophren wirst, dass du unglücklich gemacht wirst, es bedeutet die Hölle. Du bist der Körper. Natürlich bist du mehr als der Körper, doch dieses „mehr“ kommt erst später.

Der Körper ist deine Grundwahrheit, also sei niemals gegen den Körper. Immer wenn du gegen den Körper bist, verlierst du den Kontakt mit der Wirklichkeit, denn dein Körper ist deine Brücke. Dein Körper ist dein Tempel. Das erste, was zu lernen ist, ist den Körper zu respektieren und den ganzen Unsinn wieder zu verlernen, der dir über deinen Körper beigebracht wurde. Sonst wird es niemals bei dir abgehen, und du wirst niemals nach innen gehen, und du wirst niemals darüber hinausgehen. Beginne mit dem Anfang. Der Körper ist dein Anfang.

Der Körper muss von viel Unterdrückung gereinigt werden. Er braucht eine gründliche Katharsis. Der Körper ist vergiftet, weil du gegen ihn gewesen bist, du hast ihn auf verschiedene Weise unterdrückt. Dein Körper lebt auf kleinster Flamme, deshalb bist du unglücklich. Seligkeit ist nur möglich, wenn du in einem optimalen Zustand bist – niemals davor. Seligkeit ist nur möglich, wenn du intensiv lebst. Wie kannst du intensiv leben, wenn du gegen den Körper bist?

Du bist ständig lauwarm. Über die Jahrhunderte hinweg ist das Feuer abgekühlt worden. Das Feuer muss wieder entzündet werden. Reinige zuerst den Körper – reinige ihn von aller Unterdrückung. Lass die Körperenergie fließen, befreie ihn von den Blockaden.

Man wird kaum einen Menschen treffen, der keine Blockade hat, man wird kaum einen Menschen treffen, dessen Körper nicht steif ist. Löse diese Steifheit auf – diese Spannung blockiert deine Energie; ein Mitfließen ist mit dieser Spannung nicht möglich.

Seit frühester Kindheit hat man dich darauf programmiert, steif zu sein. Du atmest nicht … aus Angst. Du hast Angst zu atmen, so viel Angst, dass beinahe die Hälfte deiner Lunge voller Kohlendioxyd ist … Deshalb bist du so abgestumpft, deshalb siehst du nicht wach aus, deshalb ist Bewusstheit schwierig. Das Kohlendioxyd ist nichts für dich, es muss ständig
herausgeworfen werden, du musst neue, frische Luft einatmen du musst mehr Sauerstoff einatmen. Sauerstoff entfacht dein inneres Feuer, Sauerstoff setzt dich in Flammen. Wenn du es zulässt, dass der elektrische Fluss des Körpers von den Zehen bis zum Kopf fließt, wenn du seiner Energie – der Bioenergie – völlige Freiheit lässt, wirst du zu einem Fluss, und du wirst den Körper beinahe körperlos fühlen. Wenn man mit dem Körper kämpft, wird er zur Last. Und wenn du deinen Körper wie eine Last herumträgst, wirst du niemals bei Gott ankommen.

Dein Körper muss schwerelos werden, so dass du fast anfängst, über der Erde zu schweben. Du bist so schwerelos, dass keine Schwerkraft mehr da ist, du kannst einfach fliegen. Doch das geschieht deshalb, weil du völlig akzeptieren kannst!

Sei liebevoll gegenüber deinem Körper, achte deinen Körper, respektiere deinen Körper, sorge für deinen Körper – er ist das Geschenk Gottes. Behandle ihn gut, dann wird er dir große Geheimnisse enthüllen. Alles Wachstum hängt davon ab, welche Beziehung du zu deinem Körper hast.
(aus: „The Tantra Vision“, Vol. 2)

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*