Anzeige

So heißt das Motto des 5. Kongresses “Ärzte und Heiler im Dialog”, zu dem der “Verein Geistiges Heilen” in Berlin einlädt. Das Resümee aus mehreren Jahren Arbeit: Der Dialog findet immer umfassender statt.

 

Die Ergebnisse der letzten Jahre machen Mut: Eine zunehmende Zahl von Menschen – Mediziner, Heiler, Patienten – schauen über den eigenen Tellerrand und öffnen sich für die Zusammenarbeit zum Wohle der Klienten. So wie der Allgemeinmediziner Dr. Holger Berges, der auf dem Kongress einen Vortrag über „Heilung aus der Sicht eines energetisch arbeitenden Arztes“ halten wird: „Auf Grund eigener Heilerfahrungen habe ich mich in den letzten 15 Jahren zunehmend für die Bereiche alternativer Heilverfahren interessiert, da ich doch als Allgemeinmediziner immer öfter erleben musste, dass echte Heilung – vor allem bei chronischen Erkrankungen – in der Schulmedizin zu wenig passiert. Durch die Einbindung alternativer Heilmethoden habe ich in meinem jetzigen Arbeiten eine tiefe Zufriedenheit erlangt, die mir den Idealismus an meinem Beruf wiedergegeben hat. Darum: Wer heilt, hat Recht! Es macht Sinn, dass Schul- und Alternativ-Mediziner von einander lernen, zum Wohle des Patienten.“ 

Auch der Patient kann dabei seinen Teil beitragen und auf der geistigen Ebene mitarbeiten, um dadurch rasch stabile Ergebnisse zu erzielen. Er hat die Aufgabe, selbstbewusst am eigenen Heilungsprozess mitzuwirken und nicht die Verantwortung einfach an einen Arzt oder Heiler weiterzureichen.

 

Neue Aspekte zulassen

„Schulmedizin, geistiges Heilen und Spiritualität – immer noch getrennte Welten?“ fragt Dr. med. Harald Daub, Arzt in eigener Praxis, ‚Heiler‘, Entwickler von „silent touch“, Bewusstseinsforscher und in Fachkreisen anerkannter Schmerzspezialist in einem Vortrag und Workshop auf dem Kongress. „Bereits als Kind war ich fasziniert von der Geschichte des Jesus, der durch eine liebevolle, bewusste Berührung ganz selbstverständlich und ohne Zweifel Heilungen entstehen lassen konnte. Obwohl ich als schulmedizinisch ausgebildeter Arzt manche Aspekte verstandesmäßig nicht nachvollziehen konnte, hat mich das Phänomen der natürlichen Heilung immer weiter und tiefer beschäftigt. Mir liegt es am Herzen zu kommunizieren, dass jeder Mensch, auch wenn er noch so sehr in einer Sackgasse zu stecken scheint, prinzipiell in der Lage ist, sich und andere Menschen zu heilen bzw. die Heilung maßgeblich zu unterstützen. Seriöses ‚geistiges Heilen‘ bietet Aspekte, die die Schulmedizin bislang noch nicht integriert hat und demnach auch nicht bieten kann. Geist und Körper sind eine Einheit.“ In seiner Arbeit steht der Mensch im Mittelpunkt und nicht das festgefahrene „Wissen“ und die Dogmen, die von Generation zu Generation in der Ausbildung „vererbt“ und unverkennbar auch durch finanzielle Interessen gesteuert werden.

 

Was ist Realität?

Die menschliche Evolution ist zum Glück unaufhaltsam, und wir leben in der Zeit, in der das klassische materielle Weltbild gehörig wackelt – in gewisser Weise vergleichbar mit der längst überwundenen Frage: „Ist die Erde tatsächlich eine Scheibe“? Die Frage heutzutage lautet: „Was ist eigentlich Materie, was ist Realität, und was hat der Geist damit zu tun?“ Der Kongress „Ärzte und Heiler im Dialog“ begreift sich als eine Plattform des Erfahrungsaustausches und der Wissensvermittlung – gerade auch, was diese Fragen angeht. Er trifft den aufkeimenden Zeitgeist, nach dem das Bewusstsein eines jeden Einzelnen die Ursache von allem ist. Er trägt auf seine Art dazu bei, den längst fälligen Paradigmenwechsel zu unterstützen.

 


Programm-Auszug:

 

  • „Von meiner Nahtoderfahrung zum Geistigen Heilen“, Cornelis Slot, Geistheiler, Chakren- Analytiker
  • „Heilung aus der Sicht einer hellsichtigen Heilerin“, Tamara Berges, Heilerin
  • „Das Gehirn besitzt den Schlüssel zur Gesundheit. Das Neurologische Integrationssystem (NIS) nach Dr. Allan Phillips D.O.“, Dr. med. Philip Eckardt, Neurolog-Akademie
  • „Russische Heiltechniken nach Gregori Grabovoi, der Röntgenblick und die Praxis“, Gisa, Heilerin, und Daniel, Lehrer 
  • „Geistiges Heilen mit und in der Natur“ & „Fotokunst mit Naturbildern“, Erich Schrall
  • „Lebensenergie in der Medizin und in der ärztlichen Praxis. Wie blockierte Gefühle uns krank machen können“, Dr. med. Heike Buhl, Ärztin und Orgonmedizinerin,
  • „Bi Gu – Energieübertragung für Lichtnahrung“, Tiangong-Institut

 


„ÄRZTE UND HEILER IM DIALOG!“  

VOLKSMEDIZIN – MEDIZIN DER ZUKUNFT

Sa, 19. März 2011, 10.30-20 Uhr
So, 20. März 2011, 10-19 Uhr
Aula der Freien Walddorfschule Kreuzberg              
10969 Berlin-Kreuzberg, Ritterstr. 78 (U8-Moritzplatz)
Für privat Interessierte, Mediziner und Heilberufe

Mehr Infos unter
Tel. 030-25 09 51 22 oder info@Heiler-und-Aerzte.com, www.Heiler-und-Aerzte.com
Tageskarte 30/20 €
2-Tageskarte 50/35 €
Workshops zzgl. 10 €

Karten-Vorverkaufsstellen:
Theaterkasse, Westfälische Str. 44, 10711 Berlin (S-Halensee)
Tel. 030-892 40 23
Adhara-Büchertempel, Pestalozzistr. 35, 10627 Berlin-Charlottenburg,
Tel.: 030-312 24 62


Abb: © razihusin – Fotolia.com

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*