Home
Arschtritt. Mein Weg aus der Depression zurück ins Leben

Arschtritt. Mein Weg aus der Depression zurück ins Leben

Titel: Arschtritt. Mein Weg aus der Depression zurück ins Leben

Author: Holger Senzel

Verlag: Südwest

Preis: 16,99

ISBN: 978-3517086538

Geteilte Selbsterfahrung

Abseits der üblichen Heilungs- und Ratgeberliteratur für Lebenskrisen erzählt der erfolgreiche Journalist Holger Senzel hier über seinen Weg zurück ins Leben. Harsch. Bewegend. Eben einfach real und ohne buntes Schleifchen dran aus dem Leben gegriffen. Er beschreibt sich selbst als Menschen, der alles hat, aber sich selbst mit Hadern, Zweifeln, Depressionen, Sinnkrisen und Beziehungsdramen das Leben zur Hölle macht. Zehn Jahre voller Depressionen und erfolgloser Therapien liegen hinter ihm, als er beschließt, sich von außen zu heilen. Mit der Verweigerung der Selbstauslotung der Seele, kleinen Aufgaben, Schritten, Alltagsbewältigungen, der Selbstverweigerung von Nikotin und Alkohol begibt er sich auf das harte Pflaster, seinen „inneren Schweinehund“ zu bezwingen, mit fast 50 erwachsen zu werden und sein Leben wieder zu ergreifen.

Fazit: Spannend, zu Recht kritisch und durchaus auch eine persönliche Abrechnung mit dem therapeutischen System in Deutschland. Natürlich ist so ein Buch auch schwierig, gibt es doch scheinbar oberflächlich jenen lauten Stimmen in Stammtischmanier recht, die behaupten, dass die seelischen Probleme, die so wahnsinnig viele Menschen als lähmenden und krankmachenden Ballast mit sich herumschleppen, quasi nur von Therapeuten und Überdeutungen eingeredet sind. So simpel ist es nun wirklich nicht. Und so betont auch Senzel im letzten Absatz seines Buches, dass „jeder Mensch in Hergotts großem, buntem Garten anders tickt und die menschliche Psyche zu komplex und vielschichtig ist, um sie in Schubladen zu stecken, und jeder am Ende seinen Weg selbst finden muss.“

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*