Home
Lexikon des Familienaufstellens

Lexikon des Familienaufstellens

Titel: Lexikon des Familienaufstellens

Author: Pierre Frot

Verlag: Schirner

Preis: 19,95

ISBN: 978-3843410496

Grundlagenwerk

Das Lexikon des Familienstellens und der systemischen Aufstellungsarbeit entstand aus dem eigenen Bedürfnis des Autors Pierre Frot nach einem solch zusammenfassenden Werk. In seiner Praxis als Aufsteller machte er wiederholt selbst die Erfahrung, sich auf der gezielten Suche nach Informationen durch indexlose Büchergebirge kämpfen zu müssen. Das Lexikon widmet sich nicht nur einem einzigen Aufstellungssystem, sondern steht repräsentativ für verschiedene Formen. Allerdings hat Pierre Frot sich wegen der großen und stetig wachsenden Anzahl auf vier grundlegende Schulen beschränkt, die er teils auch stellvertretend für ähnliche Methoden sieht: Familienstellen „nach Hellinger“, der Ansatz der Mehrgenerationalen Psychotraumatologie (MPT) des Psychotherapeuten und Professors der Psychologie Franz Ruppert, Systemische Strukturaufstellungen (SySt®) nach Matthias Varga von Kibéd und Insa Sparrer und der Ansatz der sogenannten „Klassischen Organisationsaufstellungen“. In den einzelnen lexikalischen Artikeln geht er dann meist nach einer grundlegenden Begriffsklärung auf Konsequenzen im System, mögliche Aufstellungsbilder, Lösungsansätze und lösende Sätze ein.

Fazit: Pierre Frot hat hier nicht nur ein übersichtliches Nachschlagewerk für praktizierende Aufsteller, sondern auch ein praktisches Buch für interessierte Laien herausgebracht. Aufgrund der Länge und Ausführlichkeit der Artikel kann man sich hier einlesen und sein Wissen vertiefen. Für Interessierte: Das Lexikon kommt erst am 9.2.2012 brandneu in den Handel.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*