Anzeige

Das Tao Garden Health Resort ist ein international bekanntes Zentrum für ganzheitliche Heilung, in dem Einzelne oder Gruppen eine große Auswahl an traditionellen und modernen Heilmethoden erfahren können. Es wurde von dem weltbekannten Taoistischen Meister Mantak Chia gegründet, der über 40 Jahre Erfahrung in Heilung, Meditation und Chi Kung besitzt.

Vom Trainingscenter zum Wellness-Hotel

Der Kleinbus, der mich und zwei meiner Schüler, die den vierwöchigen Kurs zum Tao-Instructor absolvieren wollen, vom Flughafen abholte, biegt in das Tao Garden – Health Center ein. Als wir aussteigen, umhüllt uns eine weiche, sanft erfrischende Abendstimmung. Wir haben 18 Stunden Flugreise hinter uns, voller Lärm, Hektik, Enge. Hier fällt plötzlich alles ab. Eine fast taub machende Stille, als hätten wir Watte auf den Ohren, legt sich auf uns. Ab und zu kräht ein Hahn, ertönt der seltsame Ruf eines exotischen Vogels. Die Zeit ist stehen geblieben. Es ist, als würde sich nie etwas ändern. Ich bin wie so oft wieder angekommen in diesem Paradies am Rande eines kleinen thailändischen Dorfs: Ruhe, Frische, Heiterkeit. Jedes Jahr ist das Blätterdach ausladender und schützender, sind Sträucher, Stauden, Rabatte, Orchideen und Blüten aller Art kräftiger und farbenfroher.
Vor elf Jahren war hier nichts als Strauchwerk, aufgelassene Äcker, fast undurchdringliches Unterholz. In nur einem Jahr hat Meister Chia die Grundstruktur des Tao Gardens angelegt. Heute sind die Baumaßnahmen alle längst abgeschlossen. Die Hotelanlage, bestehend aus zwei größeren und einem Dutzend kleinerer Apartmenthäuser ist seit Jahren in Funktion – mit allen Zusatzeinrichtungen wie Meditations- und Übungshallen, Swimming-Pool, Tennisanlage, Fitness-Halle, Gesundheitsstation, Massagebungalows und kleinem Freiluftkino inmitten einer gepflegten Parkanlage, durchzogen von Wasserläufen und Teichen voller Goldfische. Gestartet wurde der Tao Garden als Trainingscenter für das Universal Tao von Meister Mantak Chia, heute ist es ein erstklassiges Wellness-Hotel der besonderen Art. Die Anlage wird ständig verschönert und perfekter gestaltet.

Ich werde jetzt vier Wochen lang als „Senior Instructor“ Meister Mantak Chia bei seinem Unterricht assistieren. Neben dem Unterricht habe ich genügend Zeit, einiges aus der fast unüberschaubaren Anzahl an Anwendungen, die inzwischen im Tao Garden angeboten werden, wahrzunehmen. Damit kommen immer mehr Menschen in den Genuss der taoistischen Gesundheitspraxis, die auf der Traditionellen Chinesischen Medizin beruht.

Behandlungen und Angebote

Als ich die Tür zum Massageraum öffne, sehe ich zunächst fast nichts: ein dämmriger Raum, etwas brodelt und köchelt, eine dicke Wolke von Kräuterduft wie in einer Sauna umgibt mich. Dann sehe ich Kun Ni: eine kleine, untersetzte, dunkle, stämmige Frau, wie eine Schamanin: sie könnte auch so in Südamerika, Sibirien oder Afrika anzutreffen sein. Ihre Assistentin bedeutet mir, mich auszuziehen. In Anwesenheit zweier geheimnisvoller energiegeladener kräftiger dunkler Frauen, die kaum Englisch sprechen können, frage ich mich, ob ich mich ganz ausziehen soll. Ist doch klar, beruhige ich mich, denn ich habe mich für Karsei angemeldet, die Bauch- und Genital-Gesundheitsmassage. Ein weltweit einmaliges Angebot im Tao Garden aus der chinesischen Tradition.

Kun Ni beginnt, meinen Bauch zu massieren, mit Händen und Ellbogen, das ist manchmal schmerzhaft. Am Ende klettert sie behende auf den Massagetisch, auf dem ich liege, deckt meine untere Körperregion auf und massiert Beckenboden, Leisten, Schamhügel und die Hoden. Keine Erotikmassage, wie ich schnell bemerke, denn vor Schmerz kommen mir fast die Tränen. Die alten chinesischen Heiler wussten, dass sich in den unteren Körperregionen viele Schadstoffe ansammeln, bei den Männern vornehmlich in den Hoden und bei den Frauen um den Schambereich herum. Und sie entwickelten – ohne Scham – Massagetechniken der Genitalregion, um die Ablagerungen zu lösen, damit sie ausgeschwemmt werden können. Endlich fertig, endlich aus diesem dunklen, geheimnisvollen, magischen Ort entlassen, fühle ich mich wie neugeboren: der Schmerz ist einer ungeahnten Leichtigkeit und Gelöstheit in der unteren Körperregion gewichen. Doch ich soll noch dreimal wiederkommen, hat Kun Ni gesagt … Jedes Mal ist der Schmerz geringer, bei der letzten Sitzung zeigt der fehlende Schmerz, dass die Behandlung für dieses Mal erfolgreich abgeschlossen ist.

Neben all den Behandlungsmöglichkeiten im Tao Garden (Massagen aller Art, Behandlungen in TCM und Alternativmedizin, Qi Gong und Tai Chi) darf das Essen nicht unerwähnt bleiben. Es ist einer der größten Pluspunkte des Tao Gardens und wird von Master Chia persönlich mit größter Sorgfalt auf Grundlage der 5-Elemente-Ernährung entwickelt. Es ist eine asiatisch orientierte Vollwertküche mit besonderer Betonung frischer Gemüse, Salate und Früchte.

Es gibt vegetarische und nichtvegetarische Gerichte, überwiegend aus eigenem biologischen Anbau. Denn der Tao Garden umfasst auch ausgedehnte Ländereien, die für den Eigenbedarf bewirtschaftet werden. Eine Fülle von verschiedensten Heiltees, viele aus eigener Produktion, steht jederzeit zur Verfügung. Alkohol, Kaffee und Zigaretten sind selbstverständlich tabu. Damit ist der Tao Garden zu einem Wellness-Hotel für alle gesundheitsorientierten Menschen geworden, die dort ein umfassendes Entgiftungsangebot vorfinden.
Einige Angebote sind weltweit einmalig, wie zum Beispiel das Darkroom-Programm: in einem Haus ein bis vier Wochen in vollständiger Dunkelheit leben, meditieren und Qigong-Übungen praktizieren, dabei mit Essen und Massagen versorgt werden: das gibt es nur hier. Meine nächste Reise in den Tao Garden wird ein Dark-Room-Aufenthalt sein!

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):

Eine Antwort

  1. carl maria schulte

    Plane ähnliches ökogesundheitszentrum, sogar eine ganze siedlung für gesundheit und kreativität(swirtschaft).
    integration wohnen, arbeiten, freizeit. vielfältige architektur und nutzerstruktur…

    interessenten wenden sich an:

    an_stiftung@yahoo.de

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*