Anzeige

Auf DVD: Auf den Spuren der Intuition

Tiefgründig

Intuition (von lat.: „intueri“ = hineinsehen, betrachten, erkennen), innere Stimme, Bauchgefühl, Ahnungen, Eingebungen, nach innen horchen – ein jeder kennt es, ein jeder hat dieses Phänomen schon mal erlebt, aber niemand kann sagen, woher die Intuition kommt und was sie genau ist. Und wofür braucht der Mensch Intuition eigentlich?

Auch die Wissenschaft arbeitet fächerübergreifend – quer durch Philosophie, Neurowissenschaften und Wissenschaftshistorie – noch an einer einheitlichen Definition, wobei sich die Frage stellt, ob man diese innere, geistige Instanz, die die Quelle für die Intuition ist, überhaupt
definieren kann oder soll. Ist dies überhaupt möglich, oder schafft man hiermit eventuell sogar zu enge Regeln?

Faszinierend zu beobachten, dass die Intuition in unserem europäischen, vernunftaufgeklärten Umfeld leider oft als Gegenpart zur Ratio gehandelt, oder schlicht als Aberglaube abgetan wird. In orientalischen Ländern scheint sie hingegen als geistige Fähigkeit des Menschen ein akzeptierter Teil des Alltags zu sein. In vielen anderen Kulturen wurde ebenfalls versucht, dieses unfassbare Phänomen in Worte und Theorien zu fassen, wie zum Beispiel beim Sanskrit-Begriff des Atman (die „Weltseele“).

Die von BRalpha produzierte Dokumentationsreihe beschäftigt sich in den dreizehn Episoden sehr eingehend mit diesem Thema. Gezielt suchen die Filmemacher das Gespräch mit Menschen, in deren Leben die unbestimmte Kraft der Intuition eine wichtige Rolle spielt. Spannend ist, dass neben hochkarätigen Wissenschaftlern auch Künstler und Menschen mit spiritueller Weltsicht zu Wort kommen und man auch auf andere Kulturen eingeht. Neben bekannten Persönlichkeiten wie beispielsweise dem Benediktinerpater Dr. Anselm Grün, Konstantin Wecker, Dr. Rupert Sheldrake, dem Benediktinermönch und Zen-Meister Willigis Jäger oder Prof. Dr. Gerd Gigenzer, dem Direktor des Max-Planck- Institus für Bildungsforschung, erhält man so auch Einblick in Leben und Ansichten von verschiedensten Menschen – vom Manager und Quantenphysiker über einen Sonnenpriester der Inka bis hin zur buddhistischen Nonne.

Fazit: Sehr ruhige, stellenweise jedoch etwas sehr zähe und anspruchsvolle, aber eben auch sehr spannende, tiefgründige und sehenswerte Dokumentation, für die man Zeit und Interesse mitbringen muss.

 

Ulrich Bohnefeld, Thomas Gonschior
Auf den Spuren der Intuition
Tao Cinemathek, 2010
DVD, 390 Minuten, 20,99 Euro

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*