Anzeige

Auf DVD: Collapse. Das ist eine Warnung!

Peak Oil

Ein wenig klingen die Wahrheiten, die der aus den USA stammende Journalist und Besteller-Autor in dieser Dokumentation – die eine Aufarbeitung seines letzten Buches „Confronting Collapse“ ist – serviert, schon nach einer starken Prise Verschwörungstheorien. Angesichts dessen, dass er schon frühzeitig die Finanzkrise voraussagte, haben seine Prophezeiungen über den baldigen Kollaps unserer Gesellschaft, basierend auf einem Wirtschaftszusammenbruch durch drastisch zur Neige gehende Ölreserven (Peak Oil), allerdings einen ungut realistischen Beigeschmack.  Cover und Einstieg in die DVD sind drastisch und greifen direkt die den Dokumentarfilm durchziehende bedrohliche Atmosphäre auf. Im Endeffekt bleibt es aber bei einer Art Monolog des kettenrauchenden Michael C. Ruppert, der vor dunklem Hintergrund, unterbrochen von kurzen Fragen und Bildeinblendungen, seine Thesen ausführt. Auf den ersten Blick scheint die Aussicht auf versiegendes Öl nicht so gravierend zu sein, bis man sich vor Augen hält, dass wir uns täglich mit Erdölprodukten umgeben – angefangen vom Schlüpfergummi bis hin zum Kunststoff in der Brille und zu den Autoreifen – und uns in unserer Zivilisationsform total abhängig von diesem Rohstoff gemacht haben.

Fazit: Es sind beängstigende Zukunftsbilder, die Michael C. Ruppert da zeichnet. Gerne möchte man sie als Hysterie abtun, vor allem, da einem – neben einem kohärenten Erzählstrang – ein wenig die harten, belegten Fakten fehlen. Vielleicht liegt dies auch daran, dass Ruppert mit seinem filmischen Egotrip nicht unbedingt der typische Sympathieträger und die Präsentationsform mehr als nur anstrengend ist. Man ahnt aber, dass viel hiervon wohl der Realität entspricht.

 

Chris Smith
Collapse. Das ist eine Warnung!
Sunfilm Entertainment, 2011
DVD, 78 Minuten, 9,79 Euro

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*