Anzeige

München soll komplett mit grünem Strom versorgt werden

München soll die erste deutsche Millionenstadt werden, die zu 100% mit selbstproduziertem Ökostrom aus eigenen Anlagen versorgt wird – das ist zumindest das Ziel von Dr. Kurt Mühlhäuser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke München (SWM).

Nachdem die SWM schon in andere Energie-Großprojekte, wie zum Beispiel dem Offshore-Windpark „Global Tech 1″ eingestiegen sind, haben sie sich nun mit 48 % Beteiligung am Solarthermie-Kraftwerk „Andasol 3“ in Spanien beteiligt. Mit dem Bau des Kraftwerks wurde bereits begonnen. Es soll schon 2011 mit einer Leistung von rund 50 Megawatt (MW) in Betrieb gehen und dann unter anderem auch 30.000 Münchener Haushalte mit Strom versorgen.

„Wir haben ein ehrgeiziges Ziel: München soll die erste deutsche Großstadt werden, in der alle Privathaushalte mit regenerativ erzeugtem Strom versorgt werden könnten, der in SWM eigenen Anlagen erzeugt wird. Bisher nutzen wir Wasserkraft, Windkraft, Biomasse und Photovoltaik. Mit unserer Investition in das Projekt Andasol 3 haben wir uns nun für eine weitere wegweisende Technologie entschieden. Das Parabolrinnen-Kraftwerk in Südspanien wird uns unserem Ziel ein großes Stück näher bringen“, sagt Dr. Kurt Mühlhäuser über die Beteiligung

Die Andasol-Kraftwerke nutzen die Parabolrinnen-Technologie in Verbindung mit Salzspeichern. Durch diese Technik kann mit Hilfe der tagsüber gespeicherten Wärme auch nachts Strom erzeugt werden.

 

Bild: solarmillenium.de

 

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*