Anzeige

9-11 Enthüllungsdoku erstmals im öffentlichen Fernsehen

Für die Kritiker der offiziellen Theorien zu den „Anschlägen“ vom 11. September ist es eine kleine Sensation: Das österreichische Staatsfernsehen ORF2 zeigt heute am Sonntag den 6. September 2009 um 22:50 Uhr die Enthüllungs-Dokumentation „9/11 – WAS STECKT WIRKLICH DAHINTER?“ und mach das Thema damit einem einem Millionenpublikum zugänglich.

Während entsprechende Dokumentationen im Internet viele Male angesehen wurden, haben die Massenmedien sie bisher hartnäckig ignoriert und die vielen Einwände gegen die offizielle Version bisher weitesgehend totgeschwiegen. Das der ORF die Doku nun zeigt, hat sicher verschiedene Gründe: Zum Einen ist der Regisseur der penibel recherchierten Doku der ehemalige EU-Abgeordnete Giulietto Chiesa und zum Zweiten verhärten sich die Indizien gegen die US-Version.

 

Neue Indizien

So gibt das FBI offiziell zu, dass Osama Bin Laden von ihnen nicht wegen der Anschläge vom 11. September gesucht wird, da es keinerlei Beweise gibt, die ihn mit diesen Anschlägen irgendwie in Verbindung bringen würden.

In den Trümmern des World Trade Center wurden größere Mengen des Sprengstoffs Nanothermite gefunden und die Forscher gehen davon aus, dass mehrere Tonnen davon schon im Vorfeld in den Hochhäusern platziert wurden. Experten hatten schon vor diesem Fund ausgesagt, dass nur eine gezielte Sprengung einen so kontrollierten Einsturz herbeiführen kann, wie er zu beobachten war. Sprengung ist auch die einzig einleuchtende Erklärung für den rätselhaften Einsturz des dritten Hochhauses WT7, das ohne jede äußere Einwirkung in sich zusammenfiel – ein Umstand, der in der Nachberichterstattung auch größtenteils ignoriert wurde.

Zuletzt kam es durch Pannen bei einigen Fernsehsendern anscheinend dazu, dass der Einsturz von WT7 am 11. September schon 30 Minuten vor dem tatsächlichen Einsturz gemeldet wurde – was die Frage aufwirft, woher die Nachrichtenagenturen, die diese Sender belieferten von dem noch bevorstehenden Einsturz wissen konnten.

Die Ungereimtheiten um den 11. September tauchen nun immer häufiger in den Massenmedien auf, so dass es in naher Zukunft vielleicht doch noch eine wirkliche Diskussion um die tatsächlichen Hergänge geben könnte

 

Hier Auszüge aus den Infos des ORF zur Doku:

Ist das, was uns von den tragischen Ereignissen am 11. September 2001 massenmedial vermittelt wurde, tatsächlich wahr? Kann man den offiziellen Verlautbarungen der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika rückhaltlos glauben? Oder ist vielleicht vieles ganz anders abgelaufen…?

 

Hochbrisante Fragen

Wieso reagierte die Luftabwehr am 11. September nicht? Warum stürzte das World Trade Center 7, ein abseits der beiden Türme gelegenes Hochhaus, Stunden nach den Anschlägen noch ein? Wo sind die Trümmer der Flugzeuge geblieben? Mit solchen und anderen Fragen beschäftigt sich die Dokumentation mit dem Originaltitel: „Zero: An Investigation Into 9/11“ und stellt damit die offizielle Version des Tathergangs grundlegend in Frage.

Mit prominenten Interviewpartnern wie Schriftsteller Gore Vidal und Literaturnobelpreisträger Dario Fo rollt die penibel recherchierte Doku den Ablauf der Tragödie neu auf und kommt zu verblüffenden neuen Thesen und Erkenntnissen, die die damaligen Ereignisse plötzlich in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen.

 

Täuschung – so oder so?

Der Film unterstreicht ein diffuses Unbehagen, das seit dem „Tag, der die Welt verändert“ hat, bei vielen besteht. Wer mit der Berichterstattung über die Hintergründe der Angriffe auf das New Yorker World Trade Center und das Pentagon einigermaßen Schritt halten konnten kann mit „9/11 – WAS STECKT WIRKLICH DAHINTER?“ den komplizierten Sachverhalt Revue passieren lassen und sich auf den letzten Stand des erbitterten Kampfes zwischen „Vertuschern“ und „Aufklärern“ bringen.

Die beiden italienischen Regisseure Francesco Trento und Franco Francassi fügen den zahlreichen vorhandenen Theorien keine neue hinzu. Sie stellen Fragen nach immer noch ungeklärten Ereignissen. Die möglichen Antworten darauf bleiben dem Zuschauer überlassen.

 

Bild: Public Domain

 

Eine Antwort

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*