Anzeige

Auf der Webseite Lobbypedia.de wird derzeit eine Wissenssammlung zu Lobby-Verflechtungen und Seitenwechslern (Wechsel von Politik zu Wirtschaft und andersrum) angelegt.

Lobbypedia stellt den Einfluss von Unternehmen und Lobbyorganisationen auf staatliche Einrichtungen, Gesetzgebungsprozesse sowie Medien und die öffentliche Meinung dar. Lobbypedia ist ein Projekt der gemeinnützigen Initiative LobbyControl.

Derzeit gibt es drei Themenportale: die Seitenwechsel von PolitikerInnen, das Portal Bau- und Immobilienlobby aus Anlass Stuttgart 21 und die Lobbyarbeit der Finanzbranche. Nach und nach soll die Lobbypedia dann weitere Felder erschließen und Hintergrundinformationen zu aktuellen Lobby-Debatten liefern.

 

Von der Webseite:

 

Die Finanzlobby und die Bankenrettung

Geldinstitute und Versicherungen haben großen Einfluss, der kaum kritisch beleuchtet wird. Vor der aktuellen Finanzkrise haben sich private Finanzunternehmen für Deregulierungen stark gemacht, in der Krise mobilisierte sie mit der Drohung des völligen Zusammenbruchs unvorstellbare Summen an Steuergeldern für ihre Rettung. Das Portal beleuchtet die Netzwerke, Strukturen und Hintergründe der Finanzlobby.

>>Das Portal Finanzlobby betreten

 

 

Portal Seitenwechsel

Wie durch eine Drehtür wechseln immer wieder Spitzenpolitiker in die Lobbyabteilungen von Unternehmen oder Verbänden. Diese kaufen sich dadurch einen direkten Draht zur Politik ein. Wir beleuchten die Ausmaße dieses strukturellen Problems seit 2005 und die wachsende politische Debatte darüber.

>>Das Portal Seitenwechsel betreten

 

 

Stuttgart 21 und Baulobby

Angesichts der Proteste um Stuttgart 21 und der Debatte über Demokratie und Klüngel dabei wollen wir ein neues Portal zum Thema Bau- und Immobilienlobby einrichten. Die Recherche hat gerade erst begonnen.

Hier geht es zu dem Portal im Aufbau

 

 

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*