Fragst du dich auch manchmal, was jetzt eigentlich als Nächstes dran ist – bei den vielen Dingen, die es zu erledigen gilt, für die Kinder, die Familie, die Arbeit und natürlich auch dich selbst? Der Tag könnte 48 Stunden haben. Braucht er aber nicht, wenn wir uns fokussieren …

Ich war in St. Gallen und betreute unsere kleine Tochter, um meiner Frau eine weitere Theta-Healing-Lehrerausbildung zu ermöglichen. Nun ergab sich eine babyfreie Stunde. Eine Stunde ganz für mich allein. Wie würde ich sie verbringen? Mein Unterbewusstsein arbeitete sehr kreativ und zahlreiche Möglichkeiten des Zeitvertreibs sprudelten hervor. Ich hätte viele Dinge tun können. Einen Cappuccino in der Sonne auf dem Schloßplatz zu genießen war mein Favorit. Aber was war denn jetzt wirklich dran?

Ich fokussierte meinen Geist, indem ich mich in einen Theta-Gehirnwellen-Zustand versetzte. Dadurch weitet sich das Bewusstsein und es ist möglich, die Dinge aus einer höheren Perspektive wahrzunehmen. Ich sah sofort, was dran war: das nächste ThetaHealing- Seminar vorzubereiten! Es macht mir so viel Freude, ThetaHealing zu unterrichten, und noch viel mehr, wenn ich gut vorbereitet bin. Ich vertraute meiner Intuition, ließ alle anderen Gedanken los und ging zum Seminarhotel meiner Frau. Ich setzte mich ins Foyer und holte meine Unterlagen heraus.

Eine Kellnerin räumte gerade das Geschirr der soeben beendeten Kaffeepause ab. Sie fragte mich, ob ich noch etwas Obst möchte. Ich könne mich einfach bedienen. „Ach, und möchten Sie vielleicht noch einen Kaffee?“ Ich holte tief Luft und wollte gerade erklären, dass ich nicht Teil des Seminars bin. Doch sie winkte ab und sagte: „Der geht aufs Haus.“ Ich bedankte mich und bestellte meinen gewünschten Cappuccino. Ich setzte mich und war erneut berührt, mit wie viel Leichtigkeit die Fülle in unser Leben kommt, wenn wir uns auf das, was bedeutungsvoll ist, fokussieren. Das Universum unterstützt uns mit allem, was wir benötigen, wenn wir unsere Lebensaufgabe leben. Dankbar und erfüllt von dem Segen der Situation führte ich meine Vorbereitungen fort.

www.puretheta.de

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*