Anzeige

Link: Die Pflanze wird neu entwickelt

Mit großflächigen Eingriffen in das System Erde (Geo-Engineering) oder mit synthetischer Biologie sind die heutigen Probleme nicht zu lösen, sagt der Umweltexperte Pat Mooney.

Wissenschaftler wollen durch massive Eingriffe in die Erdatmosphäre, die Ozeane und den Boden das Klima auf der Erde verändern. Und das Welthungerproblem soll durch neue, gentechnisch entwickelte Pflanzen gelöst werden. Was klingt wie die Vision aus einem SciFi-Horrorfilm, ist leider bitterer Ernst.

Pat Mooney erklärt in diesem Interview mit der taz, warum er dergleichen Pläne für Irrsinn hält.

 

 

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*