Anzeige

Es sind zahlreiche Fälle von Menschen bekannt, die allein durch den Glauben an eine Krankheit krank wurden und im Extremfall sogar starben. Dazu braucht es keine schwarze Magie, eine falsche ärztliche Prognose reicht oft schon aus – Mediziner sprechen vom Nocebo-Effekt, dem bösen Bruder des Placebo-Effekts.

Wer diese skurille, unfassbare aber wahre Sammlung von Nocebo-Fällen gelesen hat, wird keinen Zweifel mehr haben, dass die wahre Macht vom Geist ausgeht. Erst jetzt beginnt die Medizin langsam damit, diese der Schulwissenschaft höchst unheimliche Macht zu erforschen.

Eine spannende Lektüre, die zum Weiterdenken anregt!

 

Hier kann der Artikel gelesen werden.

Hier gibt es die Sendung als MP3 zum Anhören!

 

 

 

Artikel zum Thema auf Sein.de

Sind Placebos die Medizin von morgen?

 

2 Responses

  1. Gerlinde

    Lieder ist es auch so, daß manche Menschen sogar mit dieser Erwartungshaltung nahestehenden Lebewesen (Mensch und Tier) Krankheiten „aufzwingen“ können, wobei natürlich eine gewisse Bereitschaft zur Abhängigkeit von dieser Person vorhanden ist.
    Allerdings ist der umgekehrte Effekt ebenso möglcih. Leider fehlt es dabei allzu oft an der Fähigekeit des „Nichtkranken“ seinen eigenen Drang zum Mittleid zu beseitigen.
    Ich persönlich kenne einige „Wunschkranke“. Allerdings konnte ich auch schon durch meine Überzeugung Menschen aus Panikattacken und Depression „herausdenken“.

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*