Anzeige

Große Spendenaktion

Der Frühling ist da und SEIN möchte neue Blüten tragen. Um den Verlag in eine Genossenschaft zu verwandeln und unser Online-Angebot weiter auszubauen, möchten wir Geld investieren. Dafür brauchen wir Deine Hilfe.

Du kannst uns helfen, unsere Visionen Wirklichkeit werden zu lassen: Jede kleine oder große Spende hilft uns, diesen nächsten großen Schritt zu tun!

Wenn Dich Sein.de inspiriert hat, wenn unsere Artikel Dir regelmäßig gefallen, würden wir uns freuen, wenn Du uns unterstützt!

Na, klar! Ich möchte SEIN unterstützten.

Der nächste Schritt

Liebe Leserin, lieber Leser, seit 20 Jahren erscheint SEIN als Magazin für Berlin und Brandenburg, mittlerweile mit einer monatlichen Auflage von 25.000 Exemplaren. Eine Vielzahl von Autoren, darunter Wissenschaftler, ­Therapeuten und spirituelle Lehrer schrieben über 2000 Artikel zu den ­Themenbereichen Gesundheit, Heilung, Spiritualität, Wissenschaft/Forschung, Ökologie/Umwelt, Wirtschaft/Politik und neue Weltbilder.

Die Website sein.de existiert seit 1999 und hat sich in den letzten Jahren als ganzheitliches, spartenübergreifendes Online-Magazin etabliert. Diese Angebote erhalten unsere Leser seit jeher völlig kostenfrei. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich über  Anzeigenschaltungen, über die Anbieter aus dem ganzheitlichen Bereich – Seminarveranstalter, Heilpraktiker und Heiler, Yogaschulen, Verlage und und und… – auf ihr Angebot aufmerksam machen.

 Wir wollen dich gewinnen, dich zu beteiligen:

Das Konzept des kostenfreien Journalismus wollen wir beibehalten. ­Allerdings macht sich auch für uns der Trend zum Onlinepublishing bemerkbar, viele Anbieter setzen immer mehr auf Onlinewerbung. Während die Produktionskosten in den letzten Jahren kontinuierlich anstiegen, stagnieren unsere Erlöse aus den Anzeigenverkäufen im Print-Magazin. Heute – im Frühjahr 2015 – steht der One World Verlag seit seiner Gründung vor 20 Jahren mehr denn je vor der Herausforderung, sich neu erfinden zu müssen. Die digitale Revolution macht auch vor unserer Tür nicht Halt. Neue Projekte müssen finanziert werden, und das kostet Geld.

Unser Team von über zehn Mitarbeitern lässt jeden Monat mit großem Engagement ein Magazin entstehen und unterhält eine Website, die mittlerweile fast 500.000 Besucher pro Monat erreicht. Das ist großartig und zeigt, dass das Interesse an unserer Arbeit weiter wächst. Unsere Leute machen also einen guten Job, der teilweise sogar nebenberuflich geleistet wird; die Mitarbeiterhonorare wurden seit vielen Jahren nicht mehr an die Entwicklung der Lebenshaltungskosten angepasst. Wir würden diese gute Arbeit zukünftig gerne angemessener entlohnen.

Eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft: Wir wollen die Verlags­leitung demokratisieren und in eine Genossenschaft umwandeln, unter deren Dach verschiedenste ganzheitliche Projekte angedacht sind – unter anderem ein ökologisches Landwirtschaftsprojekt mit großen Wiesen und viel Ackerland in der märkischen Seenlandschaft, das bereits seit 2011 besteht. Die Idee ist, dass jeder, der einen Genossenschaftsanteil zeichnet, damit nicht nur die Arbeit von SEIN unterstützt, sondern auch Miteigentümer an einem herrlichen Stück Land wird – und das soll erst der Anfang sein. Über dieses Projekt werden wir  noch ausführlich berichten.

Für all das brauchen wir aktuell und konkret Geld. Daher hat sich das Team zusammengesetzt und gemeinsam drei Maßnahmen festgelegt, die den Bestand von SEIN und sein.de auch in Zukunft sicherstellen sollen:

1. Erhöhte Konzentration auf Online-Werbung. Das Potenzial unserer Website wird nach Expertenmeinung bisher nur zu einem Bruchteil genutzt. Wir werden die Platzierung von Anzeigen auf der Website also verstärken. Dazu muss zuerst unser bundesweites Online-Anzeigenportal fertig programmiert werden, damit jeder Nutzer ganz einfach über die Website Banner und andere Anzeigenformen schalten kann. Der Investitionsbedarf hierfür beträgt ca. 20.000 €.

2. Erhöhung des Spendenvolumens. Viele unserer Leser spenden immer wieder einen kleinen Betrag und unterstützen damit unsere Arbeit. Dafür sind wir sehr dankbar. Um aber die nächsten Schritte auf eine solide ­finanzielle Basis zu stellen und um unsere finanzielle Unabhängigkeit dauerhaft gesund zu halten, bitten wir dich, liebe Leserin und lieber ­Leser, auch weiterhin um deine ­finanzielle Unterstützung.  

3. Gründung der Genossenschaft (detaillierte Informationen zu unserer Genossenschaft folgen in den nächsten Monaten!)

 

Du kannst Unterstützer SEIN. Mit einer Spende von 12, 24, 48 oder gerne mehr Euro kannst du konkret dazu beitragen, dass unser kostenfreies Angebot bestehen bleibt! Haben wir ein Spendenziel? Ja! 25.000 Euro würden ein tiefes Durchatmen in der Redaktion bewirken.

Ja, ich bin dabei!

Wir danken folgenden UnterstützerInnen

Ishtara Werner
Imke Mieth
Sandy Bischof
Regine Syrbe

Du kannst deinen Beitrag zur Erhaltung von SEIN und sein.de auf das folgende Konto überweisen

One World Verlag Ltd.
IBAN: DE47 4306 0967 4016 4456 04
BIC:  GENODEM1GLS

oder überweise online mit Kreditkarte oder Paypal unter www.sein.de/spende

Der Verlauf der Spendenaktion wird auf der Website sichtbar gemacht und die Spendernamen veröffentlicht – natürlich nur, wer dies möchte. Füge dazu deinem Verwendungszweck auf der Überweisung einfach ein „Ich zeige mich!“ hinzu.

Auf weitere 20 Jahre SEIN und sein.de!

Spendenbarometer

Unser Spendenbarometer zeigt den Verlauf unserer Kampagne, es wird jeden Abend aktualisiert.

Spendenaktion: SEIN braucht Dich!
Ziel: € 25.00018%
18%Erreicht

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*