Anzeige

Im ersten Kapitel des NEI JING SOUWEN, dem Grundbuch der traditionellen chinesischen Medizin, fragt der mythische Gelbe Kaiser HUANG DI seinen Arzt QI BO:” Warum wurden die Menschen in den alten Zeiten um die hundert Jahre alt und konnten immer noch am Leben teilnehmen, ohne in ihren Unternehmungen nachzulassen und heute werden sie nur halb so alt und dabei immer hinfälliger?“
QI BO antwortet: “In der alten Zeit verstanden die Menschen das DAO und sie orientierten sich an den zwei Prinzipien der Natur, an YIN und YANG. Sie lebten in Übereinstimmung mit den Gesetzen des Kosmos.“
Viereinhalbtausend Jahre später, in unserer Zeit mit ihrer so umfangreichen modernen Medizin, gibt es wahrhaftig viel Hinfälligkeit, Krankheit und Schmerz. Hat die Antwort von QI BO für uns noch eine Bedeutung?
Ganz bestimmt. Krankheit und Schmerz sind auch in der westlichen Medizin ein Zeichen dafür, dass in unserem Leben „etwas in Unordnung geraten ist“. In der traditionellen chinesischen Medizin sind sie geradezu ein Leuchtzeichen, das uns anzeigt, dass wir von unserem natürlichen Wege abgekommen sind, dass wir die Gesetze des Kosmos verlassen haben.

Nördlich von Berlin gibt es eine Möglichkeit, diese uralte Heilkunst zu erlernen. In Zehdenick befindet sich ein Zentrum für traditionelle chinesische Medizin. Damit werden uns Möglichkeiten geboten, wie wir zum DAO zurückfinden und wieder im Einklang mit ihm und der Natur leben können.
Die Schule ist offen für alle, die auf ihrem spirituellen Weg weitergehen wollen. Sie bietet wieder ab Januar 2001 eine Grundausbildung in traditioneller chinesischer Philosophie und Medizin (TCM), d.h. in Akupunktur, Qigong, Moxibustion (Wärmebehandlung) und energetischer Massage. Der Stoff wird in monatlichen Wochenendseminaren über einen Zeitraum von drei Jahren vermittelt.

Das Ziel der Schule ist die Ausbildung von kompetenten Therapeuten und eine individuelle ganzheitlich-spirituelle Förderung für alle.Die NEI JING Schule wurde vor dreißig Jahren von Prof. Dr. Josë Luis Padilla Corral gegründet. Dr. Padilla führt in Madrid eine Klinik für TCM und östlich von Madrid das Ausbildungszentrum TIAN. Er ist Verfasser zahlreicher Bücher über TMC.
In mehr als fünfundzwanzig NEI JING Schulen in Europa  und Mittel- und Südamerika können die Studien jederzeit fortgesetzt und erweitert werden.
NEI JING ist der World Federation of Acupuncture Societes WFAS angeschlossen. In allen Ländern arbeiten die Schulen auf gemeinnütziger und nichtgewinnorientierter Basis.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*