Unternehmer mit Weitblick tragen dazu bei, Mitarbeitende als Menschen anzusehen und ganzheitlich zu fördern.

Motivierte Mitarbeiter bilden die Grundlage eines erfolgreichen Unternehmens. Im Rahmen des monatlichen Treffens „Netzwerk Mittelstand Teltow Fläming“ wurde das Thema „Ganzheitliche Personalentwicklung“ referiert. Den Mitarbeiter ganzheitlich zu verstehen durch Körperschulung und Bewusstseinsbildung auf allen Ebenen des Seins bringt sowohl Arbeitgebern als auch Arbeitnehmern Vorteile, so die Referentin Beate Wolfsteller, Betriebswirtin(FH) und Yogalehrerin (BYV). Der Erhalt der physischen und psychischen Gesundheit wird bei zunehmender Arbeitsverdichtung, geschuldet den harten Wettbewerbsbedingungen und dem demografischen Wandel , immer wertvoller. Eine Umfrage ergab, dass sich 80 % der Deutschen gestresst fühlen. Die Folge sind psychosomatische Krankheiten und psychische Störungen, die lt. Prognose der Krankenkassen weiter zunehmen werden. Stressbewältigung in Unternehmen mit Ursachenanalyse, bedarfsgerechten Yogakursen und Coaching von Führungskräften können Kommunikationsdefizite, Anspannungen und Demotivation auflösen. Zusätzlich werden Potentiale wie Kreativität, Konzentration und Vitalität entwickelt. Bei konsequenter Realisierung könnten deutschlandweit Milliarden Euro eingespart werden. Beate Wolfsteller empfiehlt, das Thema „Ganzheitliche Personalentwicklung“ mit Weitblick zu sehen und bietet dabei ihre Unterstützung an.
Wohlfühlen in der Region
Die Geschäftsführung des Wohn- und Pflegezentrum Dahme unterstützt wohlwollend ihre Mitarbeiter bei der Entwicklung deren Gesundheitsbewusstsein. Über 10 Wochen erlernten interessierte Mitarbeiter unter fachlicher Anleitung die Wirkungen einer intensiven Yogapraxis. Die Wechselatmung für die Entwicklung von Stressresistenz und Klarheit des Geistes, dynamische und statische Bewegungen für die Stärkung des Rückens. Ein geführtes „Schlummerstündchen“, im Fachjargon Tiefenentspannung genannt, behebt am Schluss einer Yogastunde alle Anspannungen des Tages und fördert den Regenerationsprozess. Frau Verena Blaas, Leiterin in der Niederlassung in Bad Liebenwerda, nahm die physischen und psychischen Wirkungen der Yogapraxis wahr. Sie genoss den Wechsel zwischen An- und Entspannung , lockerte ihre Nackenmuskulatur und dehnte verspannte Körperteile. Für einige Mitarbeitende bedarf es noch einiger Überwindung, den Körper in die Yoga-Asanas zu bringen, die körperlich, energetisch und geistig wirken und zu unserem essentiellen Sein führen.
Wohlfühlen auch am Arbeitsplatz – Geben wir der Seele eine Chance !

Beate Wolfsteller

Foto: Dorothea Jacob / pixelio.de

 

Über den Autor

Avatar of Beate Wolfsteller

Yogalehrerin (BYV)
Dipl.-Betriebswirtin (FH)

Beate Wolfsteller unterstützt Konzepte zur Etablierung von Yoga in Unternehmen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsvorsorge und freut sich auf die Zusammenarbeit mit erfahrenen Yogalehrern. Mit dem Titel Bildungsmanagerin hat sie die Befähigung, Förderprogramme des Landes zu nutzen.

Kontakt
Dorfstraße 6 14913 Bärwalde Tel.: 033744/61515