Ein neues weibliches Selbstverständnis finden in den Wechseljahren

Als ich die über 80-jährige Dinah Rodrigues aus Brasilien das erste Mal erlebe, bin ich baff. Sie strahlt mehr Vitalität und Lebensfreude aus als so mancher 20-Jährige und ich beginne mich für sie und ihre „Erfindung“ Hormonyoga zu interessieren. Einige Zeit später werde ich sogar selbst Hormonyogalehrerin. 

Wenn in den Wechseljahren der Hormonspiegel aus dem Gleichgewicht gerät, kann es zu unterschiedlichsten Beschwerden kommen. Diese sind so vielfältig, dass viele Frauen sie nicht sofort mit dem Hormonspiegel in Zusammenhang bringen. Eine Blut- oder Speicheluntersuchung bringt dann Gewissheit. Sind es die Wechseljahre, ist diese Diagnose für viele Frauen ein Schock. Das bei uns kulturell vorherrschende Bild der begehrenswerten Frau ist das einer jungen, gebärfähigen Frau. Verblüht ihre Schönheit, verliert sie ihre Fruchtbarkeit, versiegt das Interesse an ihr und sie wird zum unsichtbaren alten Weib, so der vorherrschende Tenor. 

 

Transformation zur weisen und reifen Frau

Während in anderen Kulturkreisen Wechseljahrbeschwerden kaum oder gar nicht bekannt sind, die ältere Frau als weise gilt und einen höheren Status in der Gesellschaft erlangt, ist bei uns das Gegenteil der Fall. Wenn das Älterwerden so negativ besetzt ist, lehnen wir automatisch die Wechseljahre und dadurch uns selbst ab, mit all dem Potenzial, das dieser Wechsel mit sich bringen kann. Wie der Name schon sagt, sind es Jahre des Wechsels, also des Wandels, der Veränderung. Während dieser Zeit spielen nicht nur die Hormone „verrückt“, sondern es verändert sich auch die Hirnchemie. Die Nervensysteme werden neu verkabelt. 

Dieser tief greifende Transformationsprozess kann zu starken emotionalen, geistigen und körperlichen Schwankungen führen. Dabei liegt in einem Umbruch immer auch eine große Chance: die Möglichkeit eines Neubeginns, eines neuen weiblichen Selbstverständnisses und stärkeren Selbstbewusstseins. Es handelt sich um einen Weckruf des Körpers, damit wir zu wirklicher Harmonie im Innen und Außen finden können und ganz werden. In den Wechseljahren liegt die große Chance, das Leben und den Selbstausdruck zu finden, die wirklich zu uns passen. 

 

Neue schöpferische Kräfte zum Ende der Fruchtbarkeit 

Sie drängen zur Entfaltung. Altes und Verbrauchtes, längst Überholtes will losgelassen werden, damit wir in eine neue Lebensphase eintreten können. Denn Beschwerden sind immer auch ein Ruf der Seele, um uns zur Ganzwerdung zu bringen. Ganz allgemein gilt: Je positiver wir gestimmt sind, je mehr Freude und Gelassenheit wir entwickeln, umso stärker sind unsere Selbstheilungskräfte und umso besser arbeitet unser Immunsystem. Wenn wir lernen, den Wechseljahren und dem Alter positiv zu begegnen, wirkt sich dies wesentlich auf unser Wohlbefinden aus. 

Will man den Hormonspiegel auf sanfte Art ausbalancieren, empfiehlt sich Hormonyoga, das unterschiedliche Techniken aus dem Kundalini Yoga, dem Hatha Yoga und dem tibetischen Heilyoga einbezieht. Hormonyoga wirkt aktivierend und ausgleichend auf die Hormonproduktion und kann so hormonell verursachte Beschwerden schwächen oder beseitigen. 

Die Wirkung ist schnell spürbar. Schon während eines Wochenendworkshops nehmen die Frauen die positive und energetisierende Wirkung des Hormon­yoga wahr. Übrigens: auch Männer haben Wechseljahre und es gibt bereits erste Hormonyogakurse für Männer.

Hormonyoga ist nicht nur für Frauen in den Wechseljahren hervorragend geeignet, sondern auch für jüngere Frauen, die unter PMS oder starken Menstruationsbeschwerden leiden. Außerdem kann es förderlich auf eine Schwangerschaft wirken. 

Die Jahre des Wandels bewusst zu  gestalten und das Potenzial zur Selbst­entfaltung und spirituellen Entwicklung zu nutzen, ist die Herausforde- r­ung jeder Frau. So oder so ist es Zeit, dem Jungendlichkeitswahn unserer Gesellschaft entschlossen entgegenzutreten und dem Alter seine Würde zurückzugeben. 


Abb: © Andrea Glaubacker

Autoren Info


Andrea Glaubacker

ist Kulturwissenschaftlerin und Yogalehrerin. Sie leitet den Yogaraum Neuenhagen & bietet Hormonyogaworkshops, Yogakurse und Yogareisen an.

Yogaraum Neuenhagen
Carl Schmäcke Str. 15
15366 Neuenhagen bei Berlin
Tel.: 0163 – 737 9663 

http://www.yogaraum-neuenhagen.de

Nächste Hormonyoga Workshops: 12./13. April, 28./29. Juni, 11./12. Oktober

You’ll need Skype CreditFree via Skype

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*