Anzeige

Botanisches und Aussehen

Die Vogelmiere wird den Nelkengewächsen zugeordnet. Ihre Stängel sind stark verästelt, rund, einreihig behaart und bilden lockere Rasen. Vogelmiere leuchtet geradezu durch ihr frisches junges Grün. Die Blätter sind zugespitzt, oval und sitzen gegenständig an den Stängeln. Ihre Blüten leuchten ebenfalls, allerdings schneeweiß. Sie sehen aus wie winzige Sterne.
Die Vogelmiere wächst unermüdlich. Übers Jahr treibt sie in sechs Generationen hervor und blüht selbst im Winter an frostfreien, sonnigen Stellen. Vogelmiere ist ein guter Bodendecker, sie lockert die Erde und hält sie feucht.

 

Geschichte

Vogelmiere existiert schon lange auf der Erde.

„Urgeschichtler fanden fossile Vogelmieren aus der letzten Eiszeit (Lea Valley Arctic Bed, Grossbritannien), was die Vermutung nahe legt, dass die Pflanze auch für Neandertaler ein wichtiger Vitaminspender war (Hatfield 1971: 41).“
(Wolf-Dieter Storl „Heilkräuter und Zauberpflanzen zwischen Haustür und Gartentor“)

Die Vogelmiere wird im Volksmund unter Anderem Alsine, Feldsternmiere, Gänsekraut, Hühnerbiß, Hühnermiere und Mausdarm genannt. Ihre Blätter und winzigen aber zahlreichen Samen werden gern von Vögeln, insbesondere von Hühnern und Gänsen gefressen.

Im Mittelalter fand sie ihren Einsatz als kühlendes und reinigendes Mittel.

Sebastian Kneipp empfahl den Hühnerdarm als Lungenkraut im eigentlichen Sinne. Er beschreibt die Pflanze als auflösend, schleimauslösend und wirkungsvoll einsetzbar bei Bluthusten, Härmorrhoiden, bei Nieren- und Blasenverschleimung.

 

Inhaltsstoffe und Verwendung

Die Vogelmiere enthält Saponine, Kieselsäure, Vitamin C (viel), Karotin, Kalium, Kupfer ( viel ), Magnesium und Phosphor.
Sie ist somit ein wertvolles Wildgemüse, das im Prinzip das ganze Jahr zur Verfügung steht. Besonders im Herbst und im Frühling stärkt sie durch ihren hohen Kupfergehalt unser Immunsystem.

Ich mag diese kleine unermüdliche Pflanze. Sowohl ihre Ausstrahlung, als auch ihren Geschmack; eine Mischung zwischen Feldsalat und viel junges Grün. Gern mische ich sie in einen bunten Salat und ins Wildkräuterpesto. Auch zur Dekoration für das Fingerfoodbuffet eignet sie sich hervorragend. Pur das bedeutet „von der Hand in den Mund“, also frisch gepflückt schmeckt sie mir am Besten.

 

Aus der Rubrik „Das Grüne Wilde Wunder“

 

Termine:

Do, 10.03.2011 18.30 Uhr 70,– €
Das Grüne Wilde Wunder
Wildkräuter im März mit Eleonore Gliewe – Wildpflanzenexpertin
Kochkurs in der Kochschule Kochmal ! von Lotte Reinhardt, Tel. 030 29035684
Roennebergstr.14, 12161 Berlin

Mo, 21.03.2011 18.30 Uhr 75,– €
Gaumenkitzel zum Frühlingsanfang mit Eleonore Gliewe – Wildpflanzenexpertin
Ayurveda trifft Einheimische Wildpflanzen
Kochkurs in der Kochschule Kochmal ! von Lotte Reinhardt, Tel. 030 29035684
Roennebergstr.14, 12161 Berlin

Sa, 2. April bis So, 3. April 2011 | € 158,00
Frühlingserwachen in Garten und Park Steinhöfel mit Eleonore Gliewe
Den frischen Duft der Erde genießen, zwischen jungen Knospen und Buschwindröschen
entspannen und regenerieren – dazu ein vegetarischer Kochkurs.
Anmeldung Verein LandKunstLeben Tel. 03363627015

Sa, 9.04.2011 14.00 Uhr 75,– €
Ein üppiges buntes Ostermenü mit Wildkräutern und Blüten
aus Brandenburg mit Eleonore Gliewe – Wildpflanzenexpertin
Kochkurs in der Kochschule Kochmal ! von Lotte Reinhardt, Tel. 030 29035684
Roennebergstr.14, 12161 Berlin

Frühlingskur mit Wildpflanzen und Wohlfühl-Yoga 350,– € zuzügl. Ü/V
Das Grüne Wilde Wunder pur!
12.04.2011 14.00 Uhr bis 17.4.2011 14.00 Uhr
Landgut Kruge Familie Zimmer, Tramper Damm 7 in 16259 Kruge

Sa, 30.04.2011 10.30 Uhr 27,– €
Exkursion zu den Wildpflanzen mit Eleonore
Die Exkursion führt durch den Gamengrund, eine wunderschöne Landschaft nordöstlich von Berlin.

Ein Tag in der Natur mit den Wilden Grünen pro Person 75,– €
Für Gruppen bis zu 20 Personen z.B. Betriebsausflug, Familienfeier
Wanderung mit Exkurs zu den Wildpflanzen einschließlich Ernte, Kochkurs, Lebensmittel dafür, Getränke und Rezepte
Termine individuell vereinbar

Frühstücksbuffet im Garten mit anschließender Führung pro Person 50,– €
Für Gruppen bis zu 10 Personen z.B. Betriebsausflug, Familienfeier
Buffet mit Speisen und Getränken, in denen Wildkräuter und -Früchte enthalten sind,
Führung durch Wildpflanzen-Garten, Literaturhinweise zum Thema Wildpflanzen
Termine individuell vereinbar

 

 

 

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):

Über den Autor

Avatar of Eleonore Gliewe

Vegetarisches Catering und Wildpflanzen

Lebt seit 17 Jahren vegetarisch. Seit 14 beschäftigt sie sich intensiv mit den Wildpflanzen, ging bei einer Heilpraktikerin in die Lehre, studiert die Wilden Grünen an ihren natürlichen Standorten und verwendet sie für die Zubereitung von Speisen, Herstellung von Tees, Salben, Ölen, Tinkturen und für Dekorationen. Seit 4 Jahren leitet sie Kurse zum Thema „Vegetarisch Kochen / Kochen mit Wildpflanze“ und bietet Exkursionen und Workshops zu den Wildpflanzen an.

Verkauf von Kardentinktur und vielen anderen Produkten aus/mit Wildpflanzen.

Mehr Infos

Aktuelle Termine siehe www.wildkraeuter-catering.de

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*