Anzeige

Botanisches und Aussehen

Das Scharbockskraut ist ein Hahnenfußgewächs. Zusammen mit Schneeglöckchen und Lungenkraut gehört es zu den ersten Wildpflanzen, die nach der Schneeschmelze aus der Erde treiben. Aus fleischigen Wurzelknollen entwickeln sich schnell die gestielten, herzförmigen Blätter. Ihre Oberfläche glänzt fettig. Oft bilden die Pflanzen einen dichten Blätterteppich. Der Stängel ist wenig verzeigt und trägt mehrere Blätter. Am Ende des Stiels entfaltet sich eine sternenförmige Blüte mit 5 bis 12 Blütenblättern. Sie ist von einem leuchtendem Gelb und auch sie glänzt fettig.

In den Achseln der untersten Blätter bilden sich häufig weiße Brutknospen. Sie sehen aus, wie Weizenkörner und dienen der vegetativen Fortpflanzung. Wenn sie reif sind, fallen sie auf den Boden und entwickeln sich zu neuen Pflanzen.
Scharbockskraut wächst auf feuchten, nährstoffreichen Böden, wie zum Beispiel Wiesen oder an Waldrändern und findet sich auch gern im Garten ein.

So wie der Bärlauch ist dieses Kraut ein „Frühjahrsgeophyt“. Nach der Blüte im Mai zieht es alle oberirdischen Pflanzenteile unter die Erde.

 

Inhaltsstoffe und Verwendung

Das Scharbockskraut wurde früher auf Grund seines hohen Vitamin-C-Gehaltes als Mittel gegen Skorbut gegeben. Skorbut ist eine Vitamin-C-Mangel Erkrankung und die alte Bezeichnung dafür ist na ? Richtig Scharbock.
Außerdem enthält diese Pflanze Saponine und ab dem Zeitpunkt der Blüte, Protoanemonin, das für uns giftig ist. Also das Scharbockskraut bitte immer nur pflücken und essen, bis es blüht. Es kann bis dahin auch als wirkunsvoller Bestandteil für eine Frühlingsreinigungskur verwendet werden.

 

Rezepte

Die jungen frischen Blätter schmecken etwas säuerlich.
Ich verwende sie lieber roh. So bleibt das Vitamin C erhalten und sie schmecken knackiger.

 

Salat aus jungen Möhrchen und Scharbockskraut

Zutaten:
Möhren, Rosinen, Zitronensaft, Schlagsahne, Mandeln und Scharbocksblätter

Zubereitung:
Die Zitrone auspressen und darin die Rosinen einweichen. Die Möhren putzen und raffeln, Mandeln klein hacken, Schlagsahne schlagen (wenn gewünscht etwas Rohrohrzucker dazugeben), Blätter streifig schneiden. In einer Schale die Möhren mit den zitronigen Rosinen und den Blättern mischen, die Schlagsahne unterheben und darüber die
Mandeln streuen. Sehr lecker – leider ist es noch nicht so weit, während ich es aufschreibe.

 

Scharbockskrautbutter

Zutaten:
Butter, Scharbockskrautblätter, Salz, rosa Pfeffer

Zubereitung:
Butter weich werden lassen und mit Blättern und Salz zusammen pürieren, dann die ganzen Pfefferkörner unterrühren, eventuell noch etwas Zitronensaft hinzufügen.

 

Aus der Rubrik „Das Grüne Wilde Wunder“

 

 

 

Termine:

Do, 10.03.2011 18.30 Uhr 70,– €
Das Grüne Wilde Wunder
Wildkräuter im März mit Eleonore Gliewe – Wildpflanzenexpertin
Kochkurs in der Kochschule Kochmal ! von Lotte Reinhardt, Tel. 030 29035684
Roennebergstr.14, 12161 Berlin

Mo, 21.03.2011 18.30 Uhr 75,– €
Gaumenkitzel zum Frühlingsanfang mit Eleonore Gliewe – Wildpflanzenexpertin
Ayurveda trifft Einheimische Wildpflanzen
Kochkurs in der Kochschule Kochmal ! von Lotte Reinhardt, Tel. 030 29035684
Roennebergstr.14, 12161 Berlin

Sa, 2. April bis So, 3. April 2011 | € 158,00
Frühlingserwachen in Garten und Park Steinhöfel mit Eleonore Gliewe
Den frischen Duft der Erde genießen, zwischen jungen Knospen und Buschwindröschen
entspannen und regenerieren – dazu ein vegetarischer Kochkurs.
Anmeldung Verein LandKunstLeben Tel. 03363627015

Sa, 9.04.2011 14.00 Uhr 75,– €
Ein üppiges buntes Ostermenü mit Wildkräutern und Blüten
aus Brandenburg mit Eleonore Gliewe – Wildpflanzenexpertin
Kochkurs in der Kochschule Kochmal ! von Lotte Reinhardt, Tel. 030 29035684
Roennebergstr.14, 12161 Berlin

Frühlingskur mit Wildpflanzen und Wohlfühl-Yoga 350,– € zuzügl. Ü/V
Das Grüne Wilde Wunder pur!
12.04.2011 14.00 Uhr bis 17.4.2011 14.00 Uhr
Landgut Kruge Familie Zimmer, Tramper Damm 7 in 16259 Kruge

Sa, 30.04.2011 10.30 Uhr 27,– €
Exkursion zu den Wildpflanzen mit Eleonore
Die Exkursion führt durch den Gamengrund, eine wunderschöne Landschaft nordöstlich von Berlin.

Ein Tag in der Natur mit den Wilden Grünen pro Person 75,– €
Für Gruppen bis zu 20 Personen z.B. Betriebsausflug, Familienfeier
Wanderung mit Exkurs zu den Wildpflanzen einschließlich Ernte, Kochkurs, Lebensmittel dafür, Getränke und Rezepte
Termine individuell vereinbar

Frühstücksbuffet im Garten mit anschließender Führung pro Person 50,– €
Für Gruppen bis zu 10 Personen z.B. Betriebsausflug, Familienfeier
Buffet mit Speisen und Getränken, in denen Wildkräuter und -Früchte enthalten sind,
Führung durch Wildpflanzen-Garten, Literaturhinweise zum Thema Wildpflanzen
Termine individuell vereinbar

 

 

 

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):

Über den Autor

Avatar of Eleonore Gliewe

Vegetarisches Catering und Wildpflanzen

Lebt seit 17 Jahren vegetarisch. Seit 14 beschäftigt sie sich intensiv mit den Wildpflanzen, ging bei einer Heilpraktikerin in die Lehre, studiert die Wilden Grünen an ihren natürlichen Standorten und verwendet sie für die Zubereitung von Speisen, Herstellung von Tees, Salben, Ölen, Tinkturen und für Dekorationen. Seit 4 Jahren leitet sie Kurse zum Thema „Vegetarisch Kochen / Kochen mit Wildpflanze“ und bietet Exkursionen und Workshops zu den Wildpflanzen an.

Verkauf von Kardentinktur und vielen anderen Produkten aus/mit Wildpflanzen.

Mehr Infos

Aktuelle Termine siehe www.wildkraeuter-catering.de

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*