Anzeige

 

Das Kraftvollste, was du als Mitschöpfer in dieser Welt tun kannst, ist Liebe zu kreieren, wo immer du auch bist. Und mit der Zeit wird aller Schmerz und alles Drama aus deiner Welt verschwinden. Egal wann, in welcher Situation, aus welchem Grund: (Selbst)Liebe ist immer die Antwort. Denn alles andere erzeugt Leid.

Liebe – die zentrale Sucht

Wir sind auf vielerlei Art programmiert, außerhalb von uns selbst nach Liebe und Geborgenheit zu suchen. Und wir sind in einer Welt aufgewachsen, in der wir schon früh gelernt haben, unsere Macht an externe Autoritäten abzugeben. Diese Konditionierung hält die meisten von uns in einem Raum der Trennung vom eigenen Potenzial fest. Sie hält uns gefangen in der Illusion, dass andere die Quelle unseres Glücks, unseres Friedens, unserer Gesundheit und unseres Erfolges und wir auf sie angewiesen sind. Aufgrund dessen verbiegen wir uns, passen uns in Aussehen und Verhalten an, erstreben Besitz, der in den Augen der Gesellschaft wichtig erscheint – einzig, damit wir von anderen die Liebe und Aufmerksamkeit bekommen, die wir zu brauchen meinen. Doch die Wahrheit ist, dass wir diese Liebe bereits sind. 

Unser Verhalten, im Außen nach Rettung Ausschau zu halten, kann man als die zentrale Sucht des menschlichen Verstandes ansehen – die Quelle, aus der alle anderen Süchte entstehen. Sie lässt uns ständig über unsere wirklichen Bedürfnisse hinwegtrampeln. Diese Sucht ist der Ursprung all unseres Sehnens, Greifens, Festhaltens und unserer Kontrolle – alles Dinge, die uns immer noch tiefer ins Leiden führen statt heraus. Wir können eine Million Leben lang versuchen, auf diese Weise einen Weg aus unserem Schmerz zu finden, aber letztlich gibt es nur einem Weg, der all dieses Leiden beendet: Selbstliebe.

 

Der einzige Weg: Liebe

Ab einem bestimmten Punkt unserer spirituellen Reise wachen wir zu der simplen Wahrheit auf, dass Liebe der einzige Weg ist. Sie ist die Energie hinter der gesamten Schöpfung. Nehmen wir uns die Zeit, in unserem Leben diese Liebe zu fühlen, zu erzeugen und zu pflegen, ist das gleichzeitig die Entscheidung, uns auf die Intelligenz des Universums auszurichten.

Die Wahrheit unsere Existenz ist: Wir sind wertvoll, göttlich, vollkommen, heilig, wunderbar. Aber wie viel Zeit und Energie wenden wir jeden Tag auf, um diese Qualitäten in unser Leben zu bringen und zu verstärken? Nicht sehr viel. Doch die Menge an Energie, die wir dafür investieren, ist genau das Maß, mit dem wir das Leiden in uns und im Leben der Anderen lindern. Kannst du dir vorstellen, zu sagen: „Wunderbares Selbst, ich liebe dich. Du bist so rein, wunderbar und wertvoll –  dennoch fühle ich das im Moment nicht. Aber ich liebe dich trotzdem.“ Das sind kraftvolle Worte. Vielleicht gehören sie zu den kraftvollsten Worten, die du jemals sagen kannst. Sie jeden Tag viele Male zu sagen, ist wie wenn man den einzigen Tempel zu besucht, der es jemals wert ist, betreten zu werden. Denn was dich verwirrt, zweifelnd, beschämt oder sorgenvoll sein lässt, ist nur dein konditionierter Verstand, aber nie das Herz, dein Zentrum, der Geist. Indem wir uns für die Liebe entscheiden, entziehen wir den Verwirrungen des Verstandes den Boden. Indem wir bewusst Liebe auf alles projizieren, auch – und besonders – auf die Dinge, die wir hassen, verändern wir tatsächlich die Welt.

 

Die eigene Unvollkommenheit lieben

In Zeiten, in denen wir innerlich um uns schlagen, uns beschweren oder uns bedürftig, gestresst, unsicher und falsch fühlen, können wir entweder noch zusätzlich auf uns einschlagen, weil wir so mangelhaft sind – was wir schon Tausende Male getan haben –, oder wir können uns entscheiden, unsere Unvollkommenheit zu lieben: “Lieber Neid, liebe Scham, liebes Versagen: Ich liebe euch.“  Manchmal ist es richtiggehend beängstigend, die Liebe zu wählen, weil es eine Entscheidung ist, die sich gegen alles wendet, was man uns beigebracht hat, seit wir geboren wurden. Aber es ist der einzige Weg. Die einzige Sache, die es wert ist, dass wir sie in dieser Inkarnation tun. Die Entscheidung, sich vollkommen selbst zu lieben, ist alles, was notwendig ist für ein erfülltes Leben, denn von diesen Punkt aus wandelt sich auch alles andere in Vollkommenheit.

„Ich bin die einzige Person, die mich selbst lieben kann. Ich bin der Erschaffer der Liebe, es kommt alles aus mir. Ich liebe, was ich nicht mag, was mich frustriert, mir Sorgen macht oder mich ängstigt. Ich liebe das Unbekannte. Ich liebe die Zukunft. Ich liebe es, wenn ich etwas vermassele – und ich vermassele eine Menge. Und jedes Mal, wenn ich einen anderen Menschen durch meine Programmierung und Blindheit verletze (oder mich selbst durch meine Süchte), sehe ich in all dem nur die Möglichkeit, Ja dazu zu sagen und die Liebe zu wählen.“

Das Kraftvollste, was du als Mitschöpfer in dieser Welt tun kannst, ist Liebe zu kreieren, wo immer du auch bist. Und mit der Zeit wird aller Schmerz und alles Drama aus deiner Welt verschwinden.

Alles beginnt bei dir. Nimm dir die Zeit, dich und alles andere zu lieben, das Gute wie das Schlechte. Denn wenn du wartest, bis du gut genug bist, alles an dir zu lieben – gemäß den Standards deiner kulturellen und religiösen Programmierung –, kannst du bis in die Unendlichkeit warten. Also fang jetzt an damit. Überall. Ständig.

 


Abb: © ChristArt – Fotolia.com – Ich bin in Ordnung wie ich bin –  auch wenn ich nicht perfekt bin.

ist ein amerikanischer Heiler und spiritueller Lehrer. Seine Heilarbeit nennt er „Transformieren von Zellerinnerungen“. Don dient dabei als Kanal für die göttliche Energie – Ängste, Glaubenssysteme, Verhaltensmuster und ererbte Konditionierungen lassen sich dabei entspannt ­auflösen. 

 

Workshoptage von Fr, 7.11.-Mi, 12.11.2014

Kostenloser ­Einführungsabend ohne Heilarbeit 

am Do, 5.11.,18-21 Uhr

 

Freitag bis Sonntag nur als Block möglich 

Montag bis Mittwoch auch einzelne Tage

WE: 265 €, Ganze Woche: 465 €, Einzelne Tage: je 100 €

Ort: Chachachicas, Hasenheide 9, 10967 Berlin 

 

Info und Anm. über Ilse Engel unter 

Tel.: 03379-202 002 oder ilse.engel@web.de

 

Mehr Infos auf: donhanson.com

Über den Autor

Avatar of Don Hanson

Don Hanson ist ein spiritueller Heiler und Lehrer, der durch die Welt reist, um das Geschenk des Lichtes und der heilenden heiligen Energien an andere weiterzugeben. Die hohe Frequenz der universellen ­Liebe, die durch ihn als Kanal fließt, löst und transformiert die angstbasierten Programme, Verhaltensmuster und Traumata, die unser Leben behindern. Indem diese Schmerzen und Begrenzungen sich mühelos und dauerhaft auf der Zellebene auflösen, wird unser Körper und unsere Seele durch tiefe Gefühle der Begeisterung, Freude, persönlichen Kraft und Selbstliebe neu programmiert.

Mehr Infos

Workshops mit Don Hanson
Berlin: 26.-31.10., ­Info und Kontakt über Ilse Engel,
Tel.: 03379-202 002 oder ilse.engel@web.de

München:
19.-21.10.,
Info und Kontakt über Ludmilla Schönbeck,
Tel.: 089-52 350 466 oder ludmi@gmx.de

Tirol: 12.-14.10.,
Info und Kontakt über Gabi Gossner, gossner.g@a1.net

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*